Finanzmathematik in Excel



Excel-Version: 8.0 (Office 97)
nach unten

Betrifft: Finanzmathematik in Excel
von: Oliver
Geschrieben am: 03.07.2002 - 13:27:30

Hallo ich habe folgende Frage:

Ich habe einen Betrag (z.B. 300.000 EUR) dem ich regelmäßig Geld in gleicher Höhe entnehme über einen Zeitraum von 20 Jahren bis der Betrag 0 ist. Das Geld, dass noch nicht entnommen ist wird mir 2 % verzinst. Ich möchte jetzt den Barwert meines Kapitals berechnen. Wie kann ich dies in Excel tun?

Danke

Oliver

nach oben   nach unten

Re: Finanzmathematik in Excel
von: Heinz
Geschrieben am: 03.07.2002 - 13:34:17

Hallo Oliver,

für diese Berechnung brauchst du RMZ

in A1 30000
in B1 2%
in C1 20

-1.834,70 DM =RMZ(B1;C1;A1)

Der Wert ist negativ als Abhebung. Warum frag Microsoft.

Gruß heinz


nach oben   nach unten

Re: Finanzmathematik in Excel
von: Oliver
Geschrieben am: 03.07.2002 - 14:04:10


Die Formel kann nicht stimmen.

ich komme wenn ich manuell rechne auf einen deutlich höheren Barwert.


nach oben   nach unten

Re: Finanzmathematik in Excel
von: Heinz
Geschrieben am: 03.07.2002 - 14:14:35

Hallo Oliver,

die Formel stimmt, wenn du den berechneten Betrag entnimmst ist nach 20 Jahren bei 2% Verzinsung dein Kapital aufgebraucht.

Zu welchem Zeitpunkt möchtest du denn den Barwert haben? Nach 2, 3,5 oder mehr Jahren? Diese Angabe fehlt.

Oder welchen Betrag willst du entnehmen?

Zu meinem Ergebnis: Ich habe bei der Erstellung/Berechnung das falsche Kapital eingetragen. Statt 300 000 nur 30 000. Wenn mit 300 000 gerechnet wird kommt -18.347,02 DM heraus.

Gruß Heinz


nach oben   nach unten

Re: Finanzmathematik in Excel
von: Arnim
Geschrieben am: 03.07.2002 - 18:07:26

Hallo Oliver,

hast Du schon eine Lösung gefunden?
Du könntest so vorgehen:
Schreibe folgende Zahlen in Spalte B ab B1 (Text in Spalte A):
Anfangskapital..........................300.000,00
Verrentungs-Zinssatz..........................2%
Rentenhöhe...................................1.000,00
Zahlungsweise (12/4/2/1)..................12
Zahlungsmodus....................................1 (vorsch.=1/nachsch=0)
Laufzeit/Jahre (gewünscht)...............20
Gesamtlaufzeit(Jahre).........Formel: =ZZR(B2/B4;B3;-B1;;B5)/B4
Restwert (bei gewünschter LZ..Formel: =ZW(B2/B4;B6*B4;B3;-B1;B5)

Ich habe die Excel-Funktionen angewandt.
Eine weiter Auswahl von Formeln findest Du auf dieser Seite.
http://www.excelformeln.de/formeln.html?gruppe=6

Gruß Arnim



 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Mustervorlage schützen, aber nicht Arbeitsblatt"