Objekte zur RT erstellen mit Ereignis ansprechen

Informationen und Beispiele zu den hier genannten Dialog-Elementen:
UserForm Frame


Excel-Version: Alle Versionen
nach unten

Betrifft: Objekte zur RT erstellen mit Ereignis ansprechen
von: mattis
Geschrieben am: 16.07.2002 - 13:31:26

Hallo Experten:

Folgendes Problem:
(Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen)

Wie schaffe ich es zur Laufzeit! ein Objekt(z.B.Schaltfläche)
in einer Userform zu erstellen und dann mit einem Ereignis
z.B. Button1_Click() zu verknüpfen, um so z.B Einträge in einer Tabelle modifizieren zu können.

Zweck der ganzen Übung soll sein, dass sich beim Anwählen eines Comboboxeintrages in einer Userform im Frame darunter
verschiedene Schaltflächen, die sich, je nach ComboBox-Eintrag in Typ und Anzahl unterscheiden können, aufbauen und bei Wahl eines anderen ComboBox-Eintrages wieder gelöscht werden.
(also nicht buttonxxx.visible=false)

Ich habe mir schon viele Tutorials angeschaut aber
bei mir hat's nie so richtig funktioniert.
Das läuft doch dann irgendwie auf Klassenmodule heraus.
Kann mir jemand das mal so erklären, daß auch ich das verstehe?

Wer mir noch eine Freude machen will, der sagt noch dazu
wie ich die erstellten mit Laufindex versehen Schalflächen
eben über diesen mit einer Laufvariable i in einer Schleife ansprechen oder vielleicht sogar mit Ereignisbehandlung
versehen kann.

Bitte um Mithilfe -
Danke für Mithilfe

nach oben   nach unten

Re: Objekte zur RT erstellen mit Ereignis ansprechen
von: mathias r.
Geschrieben am: 16.07.2002 - 13:50:41

Halb so wild...

Auf der Userform muß mindest ein Control des gewünschten Typs vorhanden sein. Diesem weißt du Eigenschaft Index=0 zu.
Das (z.B.) Click-Ereignis bekommt dann automatisch den Parameter "Index" übergeben, mit dem du das bestimmte Control ansprechen kannst.
cmdEinButton(Index).Caption="Dynamisch gelle?"

Zur Laufzeit lädst du weiter Controls mit
Load cmdEinButton(cmdEinButton.Count)


 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Objekte zur RT erstellen mit Ereignis ansprechen"