Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Zinsanteil im jahr bei monatlicher Verrechnung

Betrifft: Zinsanteil im jahr bei monatlicher Verrechnung von: Markus
Geschrieben am: 09.09.2014 11:01:33

Hallo,

Ich habe bei excelformeln.de eine Formel zur Berechnung des Zinsanteils gefunden.
http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=178

Ich suche nach einer Formel zur Berechnung des Zinsanteils pro jahr jedoch bei monatlicher Verrechnung.

Hat jemand einen tipp?

  

Betrifft: AW: Zinsanteil im jahr bei monatlicher Verrechnung von: GuentherH
Geschrieben am: 09.09.2014 11:27:24

Hallo Markus,
Du müsstest sehr genau definieren was monatlich passieren soll.
die Berechnungsschemata weichen da von Bank zu Bank ab.
Gruß,
Günther


  

Betrifft: AW: Zinsanteil im jahr bei monatlicher Verrechnung von: Markus
Geschrieben am: 09.09.2014 11:39:19

Hallo Günther,

die zinsrechenmethode soll sein 30/360. eigentlich genau so wie die angegebene Formel, nur eben mit monatlicher Verrechnung anstatt jährlicher annuitätischer Verrechnung.

Bei jährlicher Verrechnung erfolgt die Anrechnung des Tilgungsanteils nur einmal, bei monatlicher 12mal und zunehmenden zinsanteil. Somit wäre der Zinsanteil pro jahr -bei monatlicher Verrechnung- geringer.

Möchte mir halt einen monatlichen tilgungsplan ersparen.

Grüße


  

Betrifft: Zinsanteil: gleiche Fundstelle von: WF
Geschrieben am: 09.09.2014 11:34:12

siehe unsere:
http://excelformeln.de/formeln.html?welcher=265

WF


  

Betrifft: AW: Zinsanteil: gleiche Fundstelle von: Markus
Geschrieben am: 09.09.2014 11:42:44

Hallo WF,

diese Formel habe ich auch gesehen. Aber da wird der Zinsanteil des Monats ausgegeben.
Ich suche aber Zinsanteil eines Jahres bei monatlicher Anrechnung der Tilgung.


  

Betrifft: ist doch ne einfache Rechnung von: WF
Geschrieben am: 09.09.2014 11:58:37

der Zinsanteil z.B. für das Jahr 4 ist
die Formel mit 5 in A6
minus
Formel mit 4 in A6

WF


  

Betrifft: AW: ist doch ne einfache Rechnung von: Markus
Geschrieben am: 09.09.2014 13:23:49

das verstehe ich jetzt nicht ganz. Ich habe doch 12 verschiedene darlehensbeträge. Jeweils um den tilgungsanteil des Vormonat reduziert.

Die Jahresgesamtzinsen bekomme ich so nicht berechnet.

Ich glaube eine Berechnung ohne tilgungsplan geht nicht.


  

Betrifft: AW: ist doch ne einfache Rechnung von: Markus
Geschrieben am: 09.09.2014 13:24:16

das verstehe ich jetzt nicht ganz. Ich habe doch 12 verschiedene darlehensbeträge. Jeweils um den tilgungsanteil des Vormonat reduziert.

Die Jahresgesamtzinsen bekomme ich so nicht berechnet.

Ich glaube eine Berechnung ohne tilgungsplan geht nicht.


  

Betrifft: probier's aus - Du kapierst die Formel nicht von: WF
Geschrieben am: 09.09.2014 15:41:06

bei A4 gleich 12 (monatlich) wird
bei A6 gleich 4 die Summe der ersten 48 UNTERSCHIEDLICHEN Zinsanteile berechnet
bei A6 gleich 5 eben 60

Kontrolliere das mit einem Tilgungsplan und Du siehst, dass Du ihn nicht brauchst.

WF


  

Betrifft: AW: probier's aus - Du kapierst die Formel nicht von: Markus
Geschrieben am: 09.09.2014 16:25:37

Offensichtlich bin ich jetzt schon ganz verwirrt.

Genau dieses Beispiel liefert mir bei bekannter monatlicher annuität von 1.130,82 EUR gemäß tilgungsplan für das erste jahr 7.286,94 Zinsen und Tilgungen von 6.282,90 EUR. Im 2. jahr sind es 6.799,18 EUR Zinsen und 6.770,66 Tilgungen.

Wie komme ich jetzt mit der Formel- bei bekannter annuität- auf diese Werte?


  

Betrifft: mit den Angaben kann man nix berechnen von: WF
Geschrieben am: 09.09.2014 17:10:17

es fehlen:
Darlehenssumme
Zinssatz
vor- oder nachschüssige Verrechnung

WF


  

Betrifft: AW: mit den Angaben kann man nix berechnen von: Markus
Geschrieben am: 09.09.2014 17:40:26

Beispiel von excelformeln.de

Darlehenssumme 100.000
Zinssatz 7,5%
Nachschüssig
Annuität monatlich 1.130,82


  

Betrifft: mea maxima culpa von: WF
Geschrieben am: 09.09.2014 18:32:21

Hi Markus,

ich kenne meine eigenen Formeln nicht mehr!
Man muss über den Restwert gehen:
http://excelformeln.de/formeln.html?welcher=143
und da in
A1 100000
A2 leer
A3 0,075
A4 12
A5 leer
A6 1
A7 1130,82

die Formel für nachschüssige Verrechnung in C1
=A1*(1-(((1+A3/A4)^(A6*A4)-1)*(A7/A1-A3/A4))/(A3/A4))
ergibt 93717,10

Der Zinsanteil ist dann:
=12*A7-A1+C1
7286,94

Für das zweite Jahr wie oben nur 2 in A6 und Du erhältst den Restwert von
86.946,44
Der Zinsanteil ist dann:
=24*A7-A1+C1
14.086,12

obige 7286,94 davon abgezogen ergeben 6.799,18 für das zweite Jahr

nix für Ungut
WF


  

Betrifft: AW: mea maxima culpa von: Markus
Geschrieben am: 09.09.2014 21:36:46

Hallo WF,

jetzt hab ich's hinbekommen.

Dank' Dir vielmals..

mal sehen ob ich viertel- und halbjährlich alleine hinbekomm.

vielleicht hast noch n tipp-bin ja schon weiter.