Zeitausgabe und Berechnung mittels Userform

Informationen und Beispiele zu den hier genannten Dialog-Elementen:
UserForm TextBox
Bild

Betrifft: Zeitausgabe und Berechnung mittels Userform
von: Rene
Geschrieben am: 13.10.2015 22:14:08

Hallo Forumsgemeinde
Ich möchte für meine Arbeitsstelle einen automatisierten Dienstplan erstellen und komme nicht so recht zurecht. Folgende Aufgabe welche ich verfolge:
Innerhalb einer Zeile bildet jede Zelle einen Arbeitstag ab, welchem ein Wert zugeordnet werden soll.
Beispiele: Nachtdienst, Tagdienst, oder auch zwei frei definierbare Uhrzeiten anhand von 15min Schritten
Hinter den Werten, damit meine ich in einem anderen Tabellenblatt, sollen die Arbeitsstunden definiert werden, so dass ich ebenfalls in einem anderen Tabellenblatt die Stunden ausrechnen lassen kann. Bei Nacht- und Tagdienst sind dies feste Werte. Aber bei den frei definierbaren Uhrzeiten soll die Differenz berechnet werden.
Weiterhin soll bei den frei definierbaren Zeiten die Anfang- und Endzeit in eine Zelle, nämlich die für den Arbeitstag, geschrieben werden.
Ich dachte dabei an ein Userform, was sich bei Doppelklick auf die Zelle öffnet, sa doss die Werte ausgewählt werden können.
Kann mir jemand in dieser Hinsicht helfen?

Bild

Betrifft: AW: Ansatz mittels Userform
von: hary
Geschrieben am: 14.10.2015 08:12:06
Moin Rene
Mal als Ansatz. Doppelklick in Zelle neben "Otto".
Formular erscheint immer bei Doppelklick in Zelle und in SpalteA etwas drin steht.
Entweder Dienst auswaehlen oder Uhrzeiten von bis in den jeweiligen Cbo'en.
Diese werden in die Zelle geschrieben und eine Zeile darunter(kann ausgeblendet werden) die feste/berechnete Uhrzeit.
https://www.herber.de/bbs/user/100762.xlsm
gruss hary

Bild

Betrifft: AW: Ansatz mittels Userform
von: Rene
Geschrieben am: 14.10.2015 18:20:40
Hallo Hary,
ich weiß jetzt nicht so recht wie ich es sagen soll, aber ich bin geplättet. Dein Vorschlag ist zu 99% meine gedankliche Vorstellung. Nur das du sie ins VBA übersetzen konntest und ich eben nicht.
Ich war der Meinung, dass ich mehrere Einträge und Änderungswünsche in wechselnden Beiträgen benennen muss. Jetzt habe ich meinen Wunsch schon im ersten Beitrag umgesetzt bekommen. Wirklich genial.
Ich nehme noch ein paar wenige Änderungen am Code vor (versuche es zumindest), um das letzte Prozent noch rauszukitzeln.
Vielen vielen Dank nochmal
René

Bild

Betrifft: AW: Ansatz mittels Userform
von: Rene
Geschrieben am: 15.10.2015 21:07:51
Kann man das Userform aus dem Ansatz von Hary vielleicht noch um ein Textfeld erweitern, so dass in der jeweils zu bearbeitenden Zelle ein Kommentar hinzugefügt wird.

Bild

Betrifft: AW: Ansatz mittels Userform
von: Rene
Geschrieben am: 15.10.2015 21:40:10
Kann man das Userform aus dem Ansatz von Hary vielleicht noch um ein Textfeld erweitern, so dass in der jeweils zu bearbeitenden Zelle ein Kommentar hinzugefügt wird.

Bild

Betrifft: AW: Kommentar
von: hary
Geschrieben am: 16.10.2015 07:36:36
Moin
Klar geht das. Wann soll der Kommentar eingesetzt werden. Bei beiden Moeglichkeiten oder nur wenn du die Zeiten mit den beiden Cbo's eintraegst?
gruss hary

Bild

Betrifft: AW: so mit Kommentar
von: hary
Geschrieben am: 16.10.2015 12:38:58
Moin
Hab es mal so gemacht. Ein Kommentar wird erstellt wenn in der Textbox was eingetragen wird.
https://www.herber.de/bbs/user/100827.xlsm
gruss hary

Bild

Betrifft: AW: so mit Kommentar
von: René
Geschrieben am: 16.10.2015 18:49:23
Super. Danke. Jetzt ist es perfekt.

Bild

Betrifft: AW: so mit Kommentar
von: René
Geschrieben am: 18.10.2015 19:12:40
Ich möchte mich doch nochmal melden, da ich nach vielen Stunden Selbstversuch nicht zum Ziel komme. Hary hat mir freundlicherweise den folgenden Code erstellt. Welchen ich um die Synchronisierung des eingetragenen Zellkommentars erweitern wollte. Bislang wird lediglich der Zellinhalt synchronisiert. Kann jemand helfen?

'Code in den Ccode von:  Dienstpläne
Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Range)
'bei änderung von A1
If Target.Row >= 1 Then
 If Target.Column >= 2 Then
  Application.EnableEvents = False
   'Tabellenname von "Blatt1" und "Blatt2" anpassen!!!!!!!!!!!!!!
   Worksheets("Tabelle1").Range("C3:ND14").Value = Worksheets("Tabelle2").Range("C3:ND14"). _
Value
  Application.EnableEvents = True
 End If
End If
End Sub


 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Zeitausgabe und Berechnung mittels Userform"