Implizite Gleichung lösen über VBA

Bild

Betrifft: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: Katja
Geschrieben am: 02.12.2015 12:16:28

Hallo
ich bräuchte Eure Hilfe für eine Berechnung.
Ich würde gerne den Druckverlust einer Rohrleitung in Excel rechnen, dazu müsste ich aber die Colebrook Gleichung lösen.
Dazu anbei meine Datei wie ich mir das Ganze so vorstelle.
https://www.herber.de/bbs/user/101959.xlsx
ggf. über das Newton Verfahren mit Abbruchkriterium.
Aus jeden Fall möchte ich nicht, dass man die Berechnung sieht, da sonst wer rumspielen kann an der Berechnung.
Hat hierzu jemand eine Idee.

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: selli
Geschrieben am: 02.12.2015 12:34:30
hallo
Aus jeden Fall möchte ich nicht, dass man die Berechnung sieht, da sonst wer rumspielen kann an der Berechnung.
Blattschutz mit passwort?
gruß
selli

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: Katja
Geschrieben am: 02.12.2015 12:40:53
ja wäre eine Idee aber ich weis nicht wie ich die Gleichung lösen soll...deshalb VBA

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: selli
Geschrieben am: 02.12.2015 12:44:37
hallo
http://excelcalculations.blogspot.de/2011/04/solving-colebrook-white-equation-with.html
gruß
selli

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: Katja
Geschrieben am: 02.12.2015 13:02:57
super Danke für die Info.
Aber wie passe ich das Ganze so an das es für mich funktioniert.
Ich möchte ja immer wenn die Daten vollständig sind in den entsprechenden Spalten der Ausgabe die Werte ausrechnen lassen.
Kannst du mir hierzu helfen.
Ich habe leider keine VBA-Kenntnisse

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: selli
Geschrieben am: 02.12.2015 13:09:22
hallo katja,
das wird doch im link erklärt:
Method 1 - Using VBA and Goal Seek
This VBA macro fires up Goal Seek whenever there is any change in the worksheet (due to the Worksheet_Change() event).
gruß
selli

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: Katja
Geschrieben am: 02.12.2015 13:36:10
ja das habe ich verstanden. Aber dann muss ich immer schon vorher die Zeilen mit der Formel versehen.
Wenn nun mehr oder Zeilen benötigt werden und die Datei ein anderer benutzt wird es zu Problemen kommen.
Weist du was ich meine?

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: selli
Geschrieben am: 02.12.2015 14:00:55
hallo katja,
Weist du was ich meine?
nein, leider nicht.
gruß
selli

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: Katja
Geschrieben am: 02.12.2015 14:04:17
Ich habe nicht nur eine Berechnung auf meinem Sheet sondern 50.
der Code bezieht sich ja auf die Variable f. Wie soll ich dieser mehrfach vergeben, das wird nicht gehen.
Es können aber auch mehr oder weniger Berechnungen sein, entsprechend der Anzahl der datensätze die in meine Tabelle eingetragen werden.
Deshalb auch die Struktur meiner Tabelle.

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: selli
Geschrieben am: 02.12.2015 14:13:49
hallo katja,
dann würde ich der einfachheit halber zur formellösung greifen.
wie ich eingangs bereits sagte, kannst du die zellen mit formeln über den blattschutz mit passwort schützen.
gruß
selli

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: Katja
Geschrieben am: 02.12.2015 14:42:12
und wie soll ich die implizite Gleichung dann lösen?
ich weis es nicht :(

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: selli
Geschrieben am: 02.12.2015 14:54:45
hallo katja,
also die formeln stehen doch in deiner beispieltabelle.
die gesuchten variablen stehen in spalte D bzw. G.
einen gleichung nach diesen variablen uzustellen solltet ihr doch in der schule schon gehabt haben, wenn das die hausaufgabe ist.
am besten geht das auf einem zettel mit einem bleistift.
gruß
selli

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: Katja
Geschrieben am: 02.12.2015 15:40:42
Das Problem ist das die Formel nicht explizit darstellbar ist :(

Bild

Betrifft: AW: Implizite Gleichung lösen über VBA
von: EtoPHG
Geschrieben am: 02.12.2015 20:02:51
Hallo Katja,
Ich sehe noch nicht ganz, was du genau machen willst.
Vieleicht hilft dir diese Beispielmappe mit 2 Colebrook UDF's (die du als Formel anwenden kannst) als Ansatz.
Gruess Hansueli

Bild

Betrifft: noch ein Vorschlag
von: Michael
Geschrieben am: 02.12.2015 22:06:25
Hi zusammen,
@ Katja: mach doch bitte keine neuen Threads auf, wenn der andere noch offen ist:
https://www.herber.de/forum/messages/1462005.html
Wenn Du gleich gesagt hättest, was Du brauchst, hätten wir uns einige Zeit sparen können.
Ich hab mir ja wirklich überlegt, ob ich überhaupt noch was schreibe, weil oben plötzlich Funktstille war.
Hier ein Ansatz ohne UDF (derweil die ja immerzu durchgerechnet werden): in Zeile 4 stehen die Zahlen aus sellis Quelle (Ergebnis stimmt), in Zeile 5 habe ich irgendwas eingegeben.
Das Anfang und Ende aus Deinem alten Thread habe ich übernommen, weil anfangs noch nicht ersichtlich war, wozu das überhaupt gut sein soll. Man wird die Kriterien bei dem Intersect noch einmal verfeinern müssen. Jedenfalls: Weil "Ende" die Zelle F5 ist, rechnet das Ding derzeit nur mit den Zeilen 4 + 5.
Du kannst ja einer tieferen Zelle den Namen "Ende" verpassen.
Verfeinerung nach Nachricht. Die Datei: https://www.herber.de/bbs/user/101976.xlsm
Schöne Grüße,
Michael

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Zellen in mehrere Zellen untereinander schreiben"