Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Oberschlumpf zur Kenntnis


Betrifft: Oberschlumpf zur Kenntnis von: Steve
Geschrieben am: 12.07.2018 14:41:06

Hallo Thorsten,

nochmals Danke für deine Hinweise und Hilfe. Ich habe das Leeren der Zeilen auf wahrscheinlich _ umständlichen Wege beendet:

Sub InhaltLeeren()

    Range("A2:K1500").Select
    With Selection
             .MergeCells = True
    End With
    Selection.UnMerge
    Range("A2:K1500").Select
    Selection.ClearContents
    Dim i As Integer
    For i = 3 To 1022 Step 4
    Sheets("Termine").Rows(i).ClearContents
    Next
End Sub

Hier war der VBA Editor mein alleiniger Hinweis. Ich frage mich jedoch, warum bei deinem Script bei Terminen 20+ ggf. mehrfach das Makro ausgeführt werden muss und weiß nicht, wo der notwendige Hebel dafür ist. Ich schätze auch, dass daher bei mir stets Mitarbeiter z.T. mehr Termine erhalten, als sie sollten.

So Du Zeit hast, wäre ich für deine Hilfe sehr dankbar.

Lieben Gruß

Steve

  

Betrifft: AW: Oberschlumpf zur Kenntnis von: Oberschlumpf
Geschrieben am: 12.07.2018 16:11:03

Hi Steve,

dann zeig mir bitte eine Datei mit 20+ Terminen und meinem Code.
Ob ich heute noch zum Angucken, Ausprobieren, Korrigieren komme, weiß ich nicht.
Morgen hab ich bestimmt Zeit.

Ciao
Thorsten

...wie fandest du eigentlich meine Erklärungen im Code?


  

Betrifft: AW: Oberschlumpf zur Kenntnis von: Steve
Geschrieben am: 12.07.2018 16:32:47

Hallo Thorsten,

die waren super, da ich damit tatsächlich alle Schrauben verstanden habe. Ich denke nun auch den "Fehler" gefunden zu haben. Der Wert, auf den sich die maximale Verteilung bezog, wurde abgerundet per Formel. Deinem Script und der Erklärung zufolge erfolgte Makro wenn entweder alle Mitarbeiter ODER alle Termine besetzt wurden. Bei weniger Terminen hört natürlich die Schleife auf.

Dank deines Scripts funktioniert jedenfalls jetzt alles wunderbar. Daher vielen Dank nochmal.

Lieben Gruß

Steve


  

Betrifft: na, geht doch... von: Oberschlumpf
Geschrieben am: 12.07.2018 17:04:03

Hi Steve,

schön, dass ich helfen konnte.

Ciao
Thorsten