Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Personalplanung

Betrifft: Personalplanung von: Dennis
Geschrieben am: 15.09.2020 13:46:30

Mahlzeit liebe gemeinde...

Folgendes szenario...
Die Schichtleiterinnen sind mit Excel maßlos überfordert, weswegen ich Ihnen das ganze gerne Erleichtern würde.

Hier die Testdatei ( https://www.herber.de/bbs/user/140238.xlsm )

Sie haben bis dato, die Namen der Mitarbeiter(MA) immer irgendwo in dem Blatt stehen gehabt und dann die ganze Zelle verschoben.
Da wir einheitliche Pläne haben wollen, habe ich versucht, dass ganze zu Formatieren, dass man erkennen kann, wer Stamm/Leasing/Saison ist, damit diese ständigen Diskussionen ein Ende haben.

Durch das verschieben haben die Formatierungen nie funktioniert. C&P war auch nur bedingt möglich...

Jetzt wollte ich eine Tabelle erstellen und habe auch dort die Namen drin und auch ne Suchfunktion, dass er mir nur die Namen anzeigt, in denen die Buchstabenkombi auch vorkommt.

Bsp: Wenn ich bei M2 "Jür" eingeben und in dem Dropdown kommen nur Namen die auch "Jür" enthalten. (Sheet "Mitarbeiter" rechts Tabellenname "Planname")

Mein Problem ist nun aber, wie bekomme ich die Namen in den Schichtplänen angezeigt?!

Jede Schicht hat ihr eigenes sheet. mit jeweils Mo-Sa und insgesamt 6 Maschinen mit je ~10 MA/Tag.
Da einige Positionen schwerere Arbeit beinhalten, muss halt eine hohe fluktation herrschen... ergo muss jeder MA jeden tag woanders stehen!

Ich kann ja schlecht mehrere Hundert Tabellen für jede Zelle schreiben... steh da irgendwie auf dem Schlauch -.-

Am liebsten wäre mir eine möglichkeit, die auch schon vorhanden gar nicht mehr zur Auswahl stellt...

Vielleicht kann mir da einer weiterhelfen...

Danke euch =)

Betrifft: AW: Personalplanung
von: MCO
Geschrieben am: 21.09.2020 09:36:48

Hallo Dennis!

Aus meiner Sicht solltest du alle Einträge in deiner Tabelle tabellarisch generieren mit einem eindeutigen Schlüssel,

z.B. Datum-Schicht-Anlage-Maschine

dann zugeordnet den entsprechenden MA.

Die Kunst ist, diese Tabelle via VBA generieren zu lassen und möglichst wenig händisch einzugreifen.

In deinem Schichtplan stehen dann nur noch Formeln, die aus dieser Tabelle den richtigen Wert holen, anhand der Felddaten die eben notwendig sind: Datum-Schicht-Anlage-Maschine

Sollte dennoch kurzfristig von Hand eingegriffen werden, muss in der Schichtgrunddatentabelle geändert werden, nicht im Schichtplan.

du kannst dir dann noch überlegen, ob du das ganze auch noch automatisieren möchtest, z.b. Abwesenheiten wie Krankmeldungen oder Urlaube berücksichigen...

Aufgrund der mangelnden Kenntnis im Excel mußt du dann die Schichtpläne auch schreibschützen und nur 1 Datumsfeld zur Eingabe freigeben. Ansonsten werden dir mit der Zeit die Formeln zerschossen.

Das ganze halte ich für ambitioniert, aber machbar. Auf diesem Wege wirst du sicher von VBA-bescheiden zu einem höheren Level kommen :-)

Viel Erfolg!

Gruß, MCO