Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Frage an die Mathematiker o. ä.

Betrifft: Frage an die Mathematiker o. ä. von: Herbert_Grom
Geschrieben am: 05.10.2020 18:08:55

Hallo,

da ich ja bekanntermaßen kein Mathematiker bin kapiere ich den Unterschied der beiden Formeln in H1 & I1 der beigef. AM nicht. Kann mir da bitte jemand helfen?

https://www.herber.de/bbs/user/140672.xlsx

Servus

Betrifft: AW: Frage an die Mathematiker o. ä.
von: Daniel
Geschrieben am: 05.10.2020 18:20:26

Hi
ANZAHL gibt dir die Anzahl der Zahlen im angegebenen Bereich zurück.

in Zelle I2 (=ANZAHL(A2:E2)) ist das recht einfach, du Wertest den Bereich A2:E2 aus und fragst, wieviele Zellen von den 5 angegebenen Zellen zahlen enthalten

in Zelle H2 (=ANZAHL(A2+B2+C2+D2+E2)) übergibst du an die Funktion ANZAHL nur einen einzigen Wert, nämlich das Ergebnis der Teilformel A2+B2+C2+D2+E2.
Dies kann entweder eine Zahl sein, wenn die Teilformel berechnet werden konnte, oder der #Wert-Fehler, wenn eine der Zellen einen Text, der nicht in eine Zahl wandelbar ist, enthält (dann kann die Addition nicht durchgeführt werden), oder selbst einen Fehlerwert.

Dementsprechend ist dann das Ergebnis von H2 eine 1, wenn die Teilformel berechnet werden konnte und eine 0, wenn nicht.

Gruß Daniel

Betrifft: Ergänzung
von: Daniel
Geschrieben am: 05.10.2020 18:22:18

die AlternativFormel zu =ANZAHL(A2+B2+C2+D2+E2) wäre =IstZahl(A2+B2+C2+D2+E2), da hier nur ein einziger Wert geprüft wird.

Gruß Daniel

Betrifft: AW: Frage an die Mathematiker o. ä.
von: Herbert_Grom
Geschrieben am: 05.10.2020 18:37:02

Hallo Daniel,

vielen Dank für deine Erläuterung! Jetzt, wo du es erläuterst fällt es mir wie „Schuppen aus den Haaren“! Und es ist auch absolut logisch! Ich habe den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen! Vielen Dank nochmals!

Servus