Automat. Formelaktualisierung abschalten

Bild

Betrifft: Automat. Formelaktualisierung abschalten
von: Janosch
Geschrieben am: 11.11.2003 11:41:34

Tach zusammen!

Bin quasi am verzweifeln: Habe in einer Tabelle in Spalte A bis C zusammengehörende Werte, die auf ein anderes Tabellenblatt kopiert werden, damit man sie da nicht nochmal eintragen muß. Wenn ich jetzt aber mit Zeilen löschen oder mit ausschneiden/einfügen auf der ersten Tabelle Werte aus der Mitte oder so lösche, wird auf dem anderen Tabellenblatt der Bezug so aktualisiert, daß er nicht die neuen Daten einfach einträgt sondern den Bezug aktualisiert und natürich #Bezug als Fehler ausgibt. kann man diese "Autoaktualisierung" irgendwie umgehen?

Danke schonmal für eure Tips!

Janosch

Bild


Betrifft: AW: Automat. Formelaktualisierung abschalten
von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 11.11.2003 13:32:05

Hallo Jochen

auf Ursprunszelle gehen, kopieren, Zielzelle wählen, Bearbeiten, Inhalte einfügen, Werte
Es erfolgt dann aber keine aktualisierung bei Verändeung der Ursprungszelle.


Bitte keine Mail, Probleme sollten im Forum gelöst werden.

Microsoft MVP für Excel

Das Forum lebt auch von den Rückmeldungen.
Betriebssystem XP Pro und Excel Version XP Pro




Bild


Betrifft: Gibts echt keine andere Lösung?
von: Janosch
Geschrieben am: 11.11.2003 13:53:16

Hallo Hajo,

danke erstmal. Für mich ist diese Lösung zwar ausreichend, jedoch sollen auch andere Personen diese Tabelle editieren und ich kann nicht jedem diese Vorgehensweise erklären... Gibts nicht vielleicht irgendwas mit worksheet_change oder irgendetwas was die Aktualisierung unterdrückt?

Gruß Janosch


Bild


Betrifft: mit indirekt
von: Günther Oppold
Geschrieben am: 11.11.2003 16:29:22

Hi Janosch

wenn Du in Tabelle2 =indirekt("Tabelle1!A1") eingibst,
dann kannst Du Zellen /Zeilen einfügen oder löschen,
es wird immer A1 aus Tabelle1 gelesen

zum Kopieren der Zellen evtl mit Adresse arbeiten:
=indirekt(Adresse(Zeile();Spalte();;"Tabelle1"))

Günther


Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema " Anwendungs- oder objektdefinierter Fehler"