Verknüpfung einer Excel Datenbank

Bild

Betrifft: Verknüpfung einer Excel Datenbank von: steve
Geschrieben am: 10.02.2005 13:10:00

Hallo,

heute habe ich ein etwas größeres Problem. Ich habe eine recht aufwendige Angebotsmaske. Diese steht im Grundsatz erst einmal in Word, damit ich die Möglichkeit der Seriendruckfelder habe. Auf der 2. Seite habe ich eine Exceltabelle integriert, in die ich reinklicke und berechne. Danach klicke ich wieder in Word zurück und drucke es aus.

Jetzt gibt es folgendes Problem. Da wir inzwischen 6 solcher Angebotsmasken haben, wird die Sache langsam unübersichtlich. Außerdem hatten wir in letzter Zeit ziemlich viele Änderungen, d.h. dass immer alle 6 Angebotsberechnungen (Excel) geändert werden mussten.

Daher heute meine Frage: Ist es möglich, eine zentrale Exceldatenbank zu erstellen, in der ich alle 6 Berechnungen platziere und mir bloß über eine Art Hyperlink die passende Berechnung ins Worddokument hole. Dies muss eben noch sein, da ich erstens die Seriendruckfelder brauche und aber 2. auch der Anschreibetext mit dem Angebot verbunden sein muss.

Also ich habe schon ein bisschen was probiert, doch mir fehlt die Idee, wie ich im Word definieren kann, welche Excelberechnung er öffnet. Und außerdem muss diese ja noch zu sehen sein, wenn ich die Berechnung schließe.

Bitte jeden Vorschlag posten. Vielleicht hilft mir ja auch ein Denkanstoss.

Bild


Betrifft: AW: Verknüpfung einer Excel Datenbank von: Heinz A. Wankmüller
Geschrieben am: 10.02.2005 13:16:51

Hallo Steve,

also ich habe mir solche "Serienbriefe" immer in Excel gestrickt, da es in der Regel nicht um sehr viel Text geht, sondern eher um Zahlen und Berechnungen.
Da ich Word nicht leiden kann, war mir die komplette Excel-Lösung sowieso wesentlich sympathischer.

Die Verknüpfungen erstelle ich mit SVERWEIS, WVERWEIS, VERGLEICH oder INDEX und ein Makro erledigt dann den "Seriendruck"

Gruß Heinz


Bild


Betrifft: AW: Verknüpfung einer Excel Datenbank von: steve
Geschrieben am: 10.02.2005 13:18:43

wie sieht so ein Makro aus?
Das Problem ist eben auch, dass eine Briefkopfmaske bestehen bleiben müsste, könntest du mir mal einen Beispielmakro rüberstellen, indem ich sehe wie so etwas aussieht.


Bild


Betrifft: AW: Verknüpfung einer Excel Datenbank von: Heinz A. Wankmüller
Geschrieben am: 10.02.2005 13:26:59

Hallo Steve,

das ist im Prinzip sehr einfach. Hier ein Beispiel, wo die Zelle Z1 eine Zahl enthält, mit der aus einer Excelliste z.B. eine Zeile ausgewählt wird,deren Daten dann gedruckt werden sollen. Diese Zelle Z1 erscheint z.B. in einer SVERWEIS-Formel:
=SVERWEIS(Z1;Bereich;Spalte;0)


Sub Drucken()
    Dim i%
    For i = 1 To 1000
        Range("Z1").Value = i
        Worksheets("Angebot").PrintOut From:=1, To:=1
    Next i
End Sub


Hier werden also die Zeilen 1 bis 1000 nacheinander verwendet und jedesmal das Blatt "Angebot" mit den angepassten Werten ausgedruckt.
Gruß
Heinz


Bild


Betrifft: AW: Verknüpfung einer Excel Datenbank von: steve
Geschrieben am: 10.02.2005 13:47:30

Also ich verstehe das nicht ganz.
ICh habe dir mal schnell zwei Dateien erstellt. Die https://www.herber.de/bbs/user/17785.xls
soll das Angebot darstellen.

https://www.herber.de/bbs/user/17786.zip die Exportdatei (CSV wird leider nicht unterstützt, daher in ZIP gepackt).

Wenn ich nun die Felder importieren möchte, wie sieht das aus?


Bild


Betrifft: AW: Verknüpfung einer Excel Datenbank von: Heinz A. Wankmüller
Geschrieben am: 10.02.2005 14:39:00

Hallo Steve,

hier deine Dateien. Ich würde, wenn die Adressdatenbank nicht zu groß ist, diese auch in dieselbe Exceldatei verlagern.

https://www.herber.de/bbs/user/17795.xls
https://www.herber.de/bbs/user/17796.xls


ich verlasse jetzt mein Büro. Solltest noch was brauchen, wirst du vermutlich bis morgen warten müssen. Oder es antwortet ein anderer.

Gruß
Heinz


 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Verknüpfung einer Excel Datenbank"