Laufvariable

Bild

Betrifft: Laufvariable von: Pascal
Geschrieben am: 15.03.2005 13:31:23

Hallo zusammen!

Ich habe folgende Formel: =WENN('Roh-Einzelfonds'!C8="Wort";'Blatt2'!D8;"Prüfen!").

Nun möchte ich die Formel weiterziehen und Excel erkennt automatisch das "D" aus "D8" als Laufvariable. Ich möchte aber, dass das "D" konstant bleibt und die "8" zur Laufvariable wird. Wie geht das?

Bild


Betrifft: AW: Laufvariable von: Chris
Geschrieben am: 15.03.2005 13:41:37

Hi Pascal,

pack vor das D ein "$", dann bleibts konstant

Gruss

Chris


Bild


Betrifft: AW: Laufvariable von: Pascal
Geschrieben am: 15.03.2005 13:44:52

Das "D" bleibt dann konstant, klar. Aber das Problem ist: Die "8" auch. Und die soll sich ja gerade verändern.


Bild


Betrifft: z.B. so $D8 für D oder $D$8 für beides owT. von: Heiko S.
Geschrieben am: 15.03.2005 13:42:18

Hallo


Gruß Heiko

PS: Rückmeldung wäre nett !


Bild


Betrifft: AW: Laufvariable von: u_
Geschrieben am: 15.03.2005 13:44:44

Hallo,
wohin ziehen? Nach rechts, wie ich vermute. Dann wird's kompliziert. Du musst mit INDIREKT arbeiten.
Eine Beispielmappe ist immer hilfreich.

Gruß


Bild


Betrifft: AW: Laufvariable von: Luc :-?
Geschrieben am: 15.03.2005 13:50:21

Hallo Pascal,
was zur "Laufvariablen" wird, hängt von deiner Zugrichtung ab. Wenn du in Zeile 8 bleibst, wird die sich nicht erhöhen, auch wenn du $D8 schreibst. Das kannst du nur mit indirekten Bezügen oder Ziehen nach unten und nachträgliches manuelles "Ummontieren" erreichen. Indirekter Bezug:
=WENN('Roh-Einzelfonds'!INDIREKT("C"&SPALTE(8:8))="Wort";'Blatt2'!INDIREKT("D"&SPALTE(8:8));"Prüfen!")
Wenn du diese Formel über die Spalten ziehst, ändert sich der Zeilenbezug.
Gruß Luc :-?


Bild


Betrifft: du bist doch nicht 6min später wieder weg? owT von: Luc
Geschrieben am: 15.03.2005 15:38:04




 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Bereich markieren per Makro"