Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Dynamische Größe aufgrund Zukunftsdaten | Herbers Excel-Forum


Betrifft: Dynamische Größe aufgrund Zukunftsdaten von: Chris
Geschrieben am: 26.11.2009 19:25:47

Hi,
für eine Case-Study in der Uni soll ich ein Excel-File erstellen und stehe dabei vor einem Problem, das wohl nur mit VBA zu lösen ist, da sich mit Formeln Zirkelbezüge ergeben.

Und zwar habe ich eine Produktion mit Lagerbeständen, Ziellagerbeständen, Kapazitäten und Fehlmengen. Das Ziel für jeden Monat heißt "Befriedigung der Nachfrage".

Sollte in einem Monat der Lagerbestand und die Produktion(-skapazität) nicht ausreichen, um die Nachfrage zu produzieren (=Fehlmenge), so soll schon in den Vormonaten vorproduziert werden, falls dort freie Kapazitäten verfügbar. D.h. der Ziellagerbestand soll dynamisch augrund von zukünftigen Daten erstellt werden.

Eine genaue Beschreibung incl. Beispielrechnung für ein paar Monate sind im folgenden Excel-File zu finden.

Hoffe jemand kann mir helfen!

https://www.herber.de/bbs/user/66214.xls

  

Betrifft: Zirkelbezüge in xls möglich von: frigo
Geschrieben am: 26.11.2009 20:45:43

Hallo Chris,
da ich auf diesem Rechner kein Excel installiert habe, kann ich Dir nur eine theoretische Hilfe anbieten.
Zirkelbezüge sind in Excel möglich, d.h. Excel berechnet dann iterativ. Du findest dies unter Exras-Optionen auf dem Reiter Berechnen oder so ähnlich.
Wegen der VBA-Lösung lasse ich die Frage mal offen.
Gruß,
frigo


  

Betrifft: AW: Zirkelbezüge in xls möglich von: Chris
Geschrieben am: 27.11.2009 09:24:59

Ja, diese Iterationsberechnung habe ich schon gefunden, aber irgendwie kommen da komische Werte bei raus.

Ich habe nochmal nachgedacht und bräuchte wahrscheinlich eine Funktion per VBA die folgendes macht:

Target-Bestand im Januar = Min Bestand Februar + Fehlbestand Februar

Falls das im Januar nicht zusätzlich produziert werden kann:
Target-Bestand im Dezember = Min Bestand Dezember + Fehlbestand Januar&Februar

usw.
Wie gesagt geschieht das Ganze dynamisch, da sich der Fehlbestand der Zukunft durch zusätzliche Produktion ändern kann.


  

Betrifft: Jemand Ideen zur Umsetzung mit VBA? von: Chris
Geschrieben am: 27.11.2009 14:00:04

Jemand Ideen zur Umsetzung mit VBA?


  

Betrifft: AW: Jemand Ideen zur Umsetzung mit VBA? von: Horst
Geschrieben am: 27.11.2009 15:34:34

Sowas kannst du mit dem Solver lösen (unter Extras zu finden!)


  

Betrifft: AW: Jemand Ideen zur Umsetzung mit VBA? von: Chris
Geschrieben am: 27.11.2009 15:46:35

Meine letzte Verwendung vom Solver ist schon ein paar Jahre her. Aber gehe ich richtig in der Annahme, dass ich dann für jeden Monat den Solver einstellen müsste?
Falls ja: Mein Beispiel ist stark vereinfacht - es gibt noch einige Monate und Produkte mehr, die betrachtet werden sollen.

Oder wie sieht der Solver für mein Beispiel konkret aus?


Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Dynamische Größe aufgrund Zukunftsdaten"