Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Zahle - Buchstaben HILFE | Herbers Excel-Forum


Betrifft: Zahle - Buchstaben HILFE von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 14:35:51

Ich brauche ganz dringend hilfe, ich muss bestimmte Zahlen als bestimmten Buchstaben auswerfen können
ich gebe euch mal die Angaben

K 1
O 2
M 3
B 4
I 5
W 6
A 7
G 8
E 9
N 0

geht das überhaupt, und wenn wie???

Bitte helft mir will meinen Chef nicht enttäuschen, aber ich habe leider keine ahnung wie das geht, bin selber noch inner Ausbildung und dieses Thema hatten wir noch nicht inner schule.

Bitte bitte helft mir ich muss listen erstellen ab heute wo ich dieses verwenden muss :( ...

  

Betrifft: AW: Zahle - Buchstaben HILFE von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 08.01.2010 14:44:03

Hallo Christina,

Du hast Deine Aufgabe wohl nicht ganz beschrieben. Die bisherige Beschreibung wäre mit SVERWEIS() zu lösen.
http://www.kmbuss.de/Excel-CD/sverweis.html

GrußformelHomepage


  

Betrifft: mit =Wahl() von: Matthias L
Geschrieben am: 08.01.2010 14:51:55

Hallo

https://www.herber.de/bbs/user/67082.xls

Gruß Matthias


  

Betrifft: AW: Zahle - Buchstaben HILFE von: Daniel
Geschrieben am: 08.01.2010 14:54:18

Hi
mach mal lieber ein konkretes Beispiel, so sind deine Angaben etwas dürftig.

was ist denn jetzt gegeben, die Zahlen oder die Buchstaben.
wie liegen die Werte denn vor, als ganze Wörter oder steht jedes Zeichen in einer eigenen Zelle?

der 2. Fall ist einfach, da ginge es mit folgenden Formeln:

- Zahl ist in A1 gegeben, Buchstabe ist gesucht:
=Teil("NKOMBIWAGE";A1+1;1)

- Buchstabe ist in A1 gegeben, Zahl wird gesucht:
=Finden(A1;"NKOMBIWAGE")-1

Gruß. Daniel


  

Betrifft: das ist eindeutig kürzer :o) ... von: Matthias L
Geschrieben am: 08.01.2010 15:03:12

Hallo Daniel

... als mein Konstrukt

=WENN(A1<>"";WENN(A1=0;"N";WAHL(A1;"K";"O";"M";"B";"I";"W";"A";"G";"E"));"")

in Verbindung mit Daten Gültigkeit in A1 (erlaubt 0-9)

Auf die Ideee mit Finden bin ich leider nicht gekommen.
Ist jetzt gespeichert ;o)

Gruß Matthias


  

Betrifft: AW: Zahle - Buchstaben HILFE von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 15:11:19

Ok als ich soll eine liste erstellen wo ich die preise habe, sagen wir mal

2300 € und diese zahl muss dann in Buchstaben so aussehen OMNN

ich weiß auch nicht ganz wie ich das erklären soll / kann


  

Betrifft: AW: Zahle - Buchstaben HILFE von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 15:15:44

Hmmm... find das echt klasse wieviel sich gerade melden aber naja ich glaub ihr könnt es aufgeben ich versteh nämlich kein wort mit euren zeichen :)

Naja aber auf jedenfall dicken dank :D, muss ich halt selber die zahlen umschreiben in Buchstaben dauert zwar etwas länger aber das get ja auch noch :)

Naja danke danke danke, bin aber wohl zu blöd


  

Betrifft: warum gibst Du so schnell auf ? kwT von: Matthias L
Geschrieben am: 08.01.2010 15:17:20




  

Betrifft: AW: warum gibst Du so schnell auf ? kwT von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 15:22:17

ich gebe so schnell auf weil mein chef mir gerade im nacken sitzt und die ersten listen haben möchte naja die die er mir vor 20 minuten gerade mal gegeben hat und naja bor ich schon fast am heulen bin weil der typ mir auf den sa... geht echt bin doch kein akort arbeiter und wohl auch noch inner ausbildung , aber der denkt sich wohl "Christina macht das schon, auch wenn ich kein plan davon hat sie muss es wissen" naja aber trotzdem danke werd mich jetzt mal dran setzen



  

Betrifft: also mit SVerweis() von: Matthias L
Geschrieben am: 08.01.2010 15:31:40

Hallo



hier die Datei
https://www.herber.de/bbs/user/67084.xls

Gruß Matthias


  

Betrifft: AW: warum gibst Du so schnell auf ? kwT von: Daniel
Geschrieben am: 08.01.2010 16:20:15

Sag deinem Chef, daß du auf jeden Fall nen Excelkurs brauchst, wenn er dir weiterhin so Aufgaben gibt.
Das Geld ist gut investiert.

Gruß, Daniel


  

Betrifft: AW: Zahle - Buchstaben HILFE von: Daniel
Geschrieben am: 08.01.2010 15:19:59

Hi
ist jetzt zwar etwas aufwenig, aber mit der Funktion BEARBEITEN - ERSETZEN könntest du die Ziffern nacheinander durch den Entsprechenden Buchstaben ersetzen.

als Formellösung gäbs noch die WECHSLEN-Funktion, die müsstest du aber 10x ineinanderschachteln, was Excel nicht zulässt (nur 8 Klammerebenen)
=...Wechseln(Wechseln(Wechseln("2300 €";"0";"N");"1";"K");"2";"M")...

ansonsten bliebe halt nur VBA aber das wird dich vielleicht einwenig überfordern.

Gruß, Daniel


  

Betrifft: AW: Zahle - Buchstaben HILFE von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 15:25:50

ich versuch das mal mit dem ersetzen auch wenn ich gerade nicht weiß wie, also jungs ihr seit echt klasse :) aber ich bekomme ne kriese mit dem hier :D naja ich versuchs mal mal schauen ob ich nicht zu dumm dafür bin danke danke danke


  

Betrifft: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Luc:-?
Geschrieben am: 08.01.2010 15:30:23

...wenn da die Verschachtelungstiefe mitspielt, Christina.
In OO tut sie das wie folgt...
=WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(A1;0;"N"); 1;"K");2;"O");3;"M");4;"B");5;"I");6;"W");7;"A");8;"G");9;"E")
In Xl wirst du das evtl in 2 Schritten tun müssen, erst für 6 Zff in einer Hilfszelle, dann für die restlichen 4 mit der Hilfszelle. Alternativ könnte man ggf die Iteration mit 1er Hilfszelle als Iterationszähler benutzen und in der gleichen Ergebniszelle mit jedem Schritt 'ne andere Zff ersetzen. Da bieten sich dann TEIL mit NKOMBIWAGE bzw WAHL an. Aber das ist etwas komplizierter im Realisierungsverständnis...
Gruß Luc :-?


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 15:37:24

hey jungs danke aber ich sag ja ich bin zu blöd, ich versteh nur Bahnhof wenn ich das lese :)

das mit dem Ersetzen schaff ich (unglaublich aber wahr) :) aber naja dauert aber besser als nix musste zwar meine tabelle dafür umbauen aber geht schon danke :) kann es leider auch nicht erklären wie ich das aufstellen soll hab meine tabelle auffen bildschirm aber naja kann es jetzt hier nicht so erklären, aber mache das mit dem Ersetzen das geht schon :) danke


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 15:50:50

kann man hier irgendwie eine datei online stellen? dann könnt ich euch das mal zeigen hab jetzt die ersten 20 fertig aber naja ist nicht wirklich so geworden wie ich wollte


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Daniel
Geschrieben am: 08.01.2010 16:22:17

Hi

da gibts doch rechts über der e-Mail-Adresse den Button "hier gehts zum File-Upload"
der Rest ist dann mehr oder weniger selbsterklärend.
Die Datei darf halt nicht grösser als 300kb sein und sollte keine Sonder- oder Leerzeichen im Dateinamen enthalten.

Gruß, Daniel


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 16:24:57

ok mom ich versuch mal


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 16:33:39

https://www.herber.de/bbs/user/67087.xls


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Daniel
Geschrieben am: 08.01.2010 16:47:55

Hi
wenn du alles in einer Spalte haben willst, dann kannst du die Einzelzellen ja noch mit & zusamenfassen:
=B2&C2&D2&E2&...
aber jetzt weiß ich zumindest, wie weit ich handeln kann, wenn ich mal nen Teppich kaufen will.

Gruß, Daniel


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 16:51:03

tja aber weist nicht welche firma :p


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 16:57:08

naja aber echt dickes danke an euch, ist zwar alles etwas umständlich aber so funkt das schon. Muss mich glaub ich mal für nen kurs in exel einschreiben damit ich eure sprache dann auch verstehe hier :D

Lieben Dank


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Daniel
Geschrieben am: 08.01.2010 17:01:54

ist doch egal, das wird bei den anderen auch nicht besser sein.

Gruss, Daniel


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 17:12:17

das stimmt


  

Betrifft: AW: Das ginge wohl am Besten mit WECHSELN,... von: Christina
Geschrieben am: 08.01.2010 17:21:45

aber recht haste also wenn ich erlich bin seit ich die preise so kenne hol ich auch kein teppich mehr :) find sowas voll überteuert


  

Betrifft: Übrigens,... von: Luc:-?
Geschrieben am: 09.01.2010 14:32:38

...Christina,
wenn man (manuelle) Fehler möglichst vermeiden will, sollte die Verschlüsselung mit einer Formel bzw einem Programm erfolgen. Da gibt's doch auch Profi-Kryptisierungssoftware für...
Wenn's sich bei den Teppichen um Maschinenproduktion handelt, ok; bei Handarbeit wäre der Preis (für große Orient-Teppiche) noch viel zu niedrig, wenn die Teppichknüpfer wie die Boeing-Arbeiter bezahlt wdn würden, die den Apache-Kampfhubschrauber in vglbarer Zeit und auch in Handarbeit fertigen! Der kostet vermutlich wesentlich mehr als sogar ein fliegender Teppich je gekostet hätte... ;-)
Gruß + schöWE, Luc :-?


  

Betrifft: AW: Übrigens,... von: Christina
Geschrieben am: 09.01.2010 19:01:20

Ne ne sind keine Maschinenproduktionen, sind schon hochwertig :) aber trotzdem die kohle dafür hätte ich nicht über :D


  

Betrifft: Bedingt OT: Nur für xl/vbFreaks! von: Luc:-?
Geschrieben am: 09.01.2010 03:21:56

Moyn!
Will Christina nicht weiter überfordern, aber da das ja jetzt abgeschlossen scheint, im _ Interesse der Archivnutzer hier noch 2 „advanced“ Varianten in einer BspTab vereinigt...

 HIJ
110Iteration=10mit udFktt
21234567890KOMBIWAGENKOMBIWAGEN
3 2 300 € OMNNOMNN
4 1 452 € KBIOKBIO
5 5 127 € IKOAIKOA
6 648 € WBGWBG
7 1 920 € KEONKEON
8Fml in H1:=WENN(H1<11;H1+1;0)
9Fml in I2[:I7]:=WENN(H$1=0;WECHSELN(H2;0;"N");
10          WECHSELN(I2;H$1;TEIL("KOMBIWAGE";H$1;1)))
11Fml in J2[:J7]: {=Verbinden(;TEIL("NKOMBIWAGE";
12  Trennen(;GLÄTTEN(TEXT(H2;WIEDERHOLEN("#"" """;
13  LÄNGE(H2))));" ")+1;1);"")}

Die roten Werte stellen eine mehr oder weniger „klassische“ Iterationslösung dar, d.h., Berechnung automatisch und Iterationen müssen zugelassen und hier auf 10 gestellt wdn. Zelle H1 muss immer 10 zeigen; wenn nicht, anklicken und alle Werte stellen sich richtig ein.
Die blauen Werte stellen eine Fml-Lösung mit 2 (automatisch generierten) udFktt dar. Trennen basiert auf der vbFkt Split, Verbinden auf der vbFkt Join. Hierbei spielt die Iteration idR keine Rolle.
Für VBA-Freaks: Bitte nicht wundern, dass die beiden udFktt so lang geraten sind und so gleich aussehen. Das war im Interesse der Universalität des Generators erforderlich. Allerdings muss ich feststellen, dass bei dieser Generierungsvariante (von 4) noch überflüssige Codezeilen vorhanden sind, die zukünftig unterdrückt wdn müssen.
Function Verbinden(xArg, ParamArray XArgg())
    Rem --- DummY-FctProc created by CyWorXxl:FXss.XFuncGen on 09.01.2010 ---
    '   Achtung - xArg nur b.Bedarf - XFktN-Argg unter XArgg eintragen!
    '   B.Fktseinsatz in VBA b.Nichtbedarf f.xArg Null übergeben!
    Const xfOpZ As String = "+-§¶°^*×µ/\:÷‰%~¤|¦&@'=><"
    Dim psl As Long, erg As Variant, xf As String, mmf As Boolean, n As Integer, ac As Range
    On Error Resume Next
    With Application
        If IsError(.Caller) Then Set ac = ActiveWindow.RangeSelection Else Set ac = .Caller
        mmf = ac.HasArray And ac.Cells.Count > 1
        Set ac = ac.Cells(1)
    End With
    If Not IsMissing(xArg) And Not IsError(xArg) And Not IsNull(xArg) Then
        If CBool(InStr(xfOpZ, Left(xArg, 1))) Then
            If Not mmf Then
                xf = Left(xArg, 1): xArg = Mid(xArg, 2)
                If CBool(InStr(Left(xfOpZ, 2), xf)) Then
                    If CBool(InStr(Left(xfOpZ, 2), Left(xArg, 1))) Then _
                        xf = xf & Left(xArg, 1): xArg = Mid(xArg, 2)
                ElseIf CBool(InStr(Right(xfOpZ, 3), xf)) Then
                    If CBool(InStr(Right(xfOpZ, 3), Left(xArg, 1))) Then _
                        xf = xf & Left(xArg, 1): xArg = Mid(xArg, 2)
                ElseIf Left(xArg, 1) = xf Then
                    xf = xf & Left(xArg, 1): xArg = Mid(xArg, 2)
                End If
                If IsNumeric(xArg) Then
                    xArg = CDbl(xArg)
                ElseIf IsNumeric(Mid(xArg, 2)) And CBool(InStr("|| ¦¦ && @@ ''", xf)) Then
                    If Left(xArg, 2) Like "[#'`´][-0]" Then xArg = Mid(xArg, 2)
                ElseIf Len(xf) = 1 And xf Like "[~¤]" And Left(xArg, 2) Like "[½¼][-0-9]" Then
                    xf = xf & Left(xArg, 1): xArg = Mid(xArg, 2)
                    If IsNumeric(xArg) Then xArg = CDbl(xArg) Else xArg = xf & xArg: xf = "''"
                ElseIf (Len(xf) = 1 And InStr(Left(xfOpZ, 21), xf) > 0) Or _
                        (Len(xf) > 1 And InStr(Right(xfOpZ, 6), Left(xf, 1)) = 0) Then
                    xArg = xf & xArg: xf = "''"
                End If
            Else: xArg = ""
            End If
        End If
        If xArg = "" Then xf = ""
    End If
    n = 1 - LBound(XArgg)
    Select Case UBound(XArgg) + n
        Case 2: erg = Join(XArgg(1 - n), XArgg(2 - n))
        Case Else
            If Not IsMissing(xArg) Then
                If xf = "" Then erg = xArg Else erg = CVErr(xlErrRef)
            Else: erg = CVErr(xlErrRef)
            End If
    End Select
    If IsError(erg) Or IsArray(erg) Then mmf = True
    If xf <> "" And Not IsError(erg) And Not IsError(xArg) Then
        Verbinden = erg
    ElseIf IsError(erg) And Not IsMissing(xArg) Then
        Verbinden = xArg
    Else: Verbinden = erg
    End If
    Set ac = Nothing
End Function

Function Trennen(xArg, ParamArray XArgg())
    Rem --- DummY-FctProc created by CyWorXxl:FXss.XFuncGen on 09.01.2010 ---
    '   Achtung - xArg nur b.Bedarf - XFktN-Argg unter XArgg eintragen!
    '   B.Fktseinsatz in VBA b.Nichtbedarf f.xArg Null übergeben!
    Const xfOpZ As String = "+-§¶°^*×µ/\:÷‰%~¤|¦&@'=><"
    Dim psl As Long, erg As Variant, xf As String, mmf As Boolean, n As Integer, ac As Range
    On Error Resume Next
    With Application
        If IsError(.Caller) Then Set ac = ActiveWindow.RangeSelection Else Set ac = .Caller
        mmf = ac.HasArray And ac.Cells.Count > 1
        Set ac = ac.Cells(1)
    End With
    If Not IsMissing(xArg) And Not IsError(xArg) And Not IsNull(xArg) Then
        If CBool(InStr(xfOpZ, Left(xArg, 1))) Then
            If Not mmf Then
                xf = Left(xArg, 1): xArg = Mid(xArg, 2)
                If CBool(InStr(Left(xfOpZ, 2), xf)) Then
                    If CBool(InStr(Left(xfOpZ, 2), Left(xArg, 1))) Then _
                        xf = xf & Left(xArg, 1): xArg = Mid(xArg, 2)
                ElseIf CBool(InStr(Right(xfOpZ, 3), xf)) Then
                    If CBool(InStr(Right(xfOpZ, 3), Left(xArg, 1))) Then _
                        xf = xf & Left(xArg, 1): xArg = Mid(xArg, 2)
                ElseIf Left(xArg, 1) = xf Then
                    xf = xf & Left(xArg, 1): xArg = Mid(xArg, 2)
                End If
                If IsNumeric(xArg) Then
                    xArg = CDbl(xArg)
                ElseIf IsNumeric(Mid(xArg, 2)) And CBool(InStr("|| ¦¦ && @@ ''", xf)) Then
                    If Left(xArg, 2) Like "[#'`´][-0]" Then xArg = Mid(xArg, 2)
                ElseIf Len(xf) = 1 And xf Like "[~¤]" And Left(xArg, 2) Like "[½¼][-0-9]" Then
                    xf = xf & Left(xArg, 1): xArg = Mid(xArg, 2)
                    If IsNumeric(xArg) Then xArg = CDbl(xArg) Else xArg = xf & xArg: xf = "''"
                ElseIf (Len(xf) = 1 And InStr(Left(xfOpZ, 21), xf) > 0) Or _
                        (Len(xf) > 1 And InStr(Right(xfOpZ, 6), Left(xf, 1)) = 0) Then
                    xArg = xf & xArg: xf = "''"
                End If
            Else: xArg = ""
            End If
        End If
        If xArg = "" Then xf = ""
    End If
    n = 1 - LBound(XArgg)
    Select Case UBound(XArgg) + n
        Case 2: erg = Split(XArgg(1 - n), XArgg(2 - n))
        Case Else
            If Not IsMissing(xArg) Then
                If xf = "" Then erg = xArg Else erg = CVErr(xlErrRef)
            Else: erg = CVErr(xlErrRef)
            End If
    End Select
    If IsError(erg) Or IsArray(erg) Then mmf = True
    If xf <> "" And Not IsError(erg) And Not IsError(xArg) Then
        Trennen = erg
    ElseIf IsError(erg) And Not IsMissing(xArg) Then
        Trennen = xArg
    Else: Trennen = erg
    End If
    Set ac = Nothing
End Function
Gruß Luc :-?

PS: Schon irgendwie lustig diese primitive Form der Datenkryptisierung mit einem 10bstabigen Merkwort. Hatte sowas mal vor vielen Jahren bei einem statistischen Metadatenprojekt (SIR/METIS) für die 12 Monate gemacht; hieß TERMINZYKLUS. Übrigens kann man in einer anderen Generierungsvariante beliebige Fktt gleich noch zur Daten-Kryptisierung benutzen; Xor ist in den Ergebnis-Nachbehandlungsmöglichkeiten enthalten... ;-)


  

Betrifft: AW: Bedingt OT: Nur für xl/vbFreaks! von: BoskoBiati
Geschrieben am: 09.01.2010 10:59:07

Hallo Luc :-?

zu Deinem VBA-Monster hier noch eine kleine Formel:

Tabelle1

 BCDEFG
2SO123WNNN10Meschad7,904,9439,036.000,00 €
3SO124WINN11Moud7,024,8534,056.500,00 €
4SO125KBGO12Kirman4,763,5116,711.482,00 €
5SO126IOE13Bibahabad Mehraban4,823,2315,57529,00 €

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
B2="SO"&ZEILE()+121&SVERWEIS(LINKS($G2;1)*1;$I$2:$J$11;2;0)&SVERWEIS(TEIL($G2;2;1)*1;$I$2:$J$11;2;0)&WENN(G2>99;SVERWEIS(TEIL($G2;3;1)*1;$I$2:$J$11;2;0); "")&WENN(G2>999;SVERWEIS(TEIL($G2;4;1)*1;$I$2:$J$11;2;0); "")&ZEILE()+8


Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4

Gruß

Bosko


  

Betrifft: Bist du auch Teppichhändler? Gruß owT von: Luc:-?
Geschrieben am: 09.01.2010 14:35:59

:-?


  

Betrifft: Gott bewahre! o.w.T. von: BoskoBiati
Geschrieben am: 09.01.2010 14:53:36

Gruß

Bosko


  

Betrifft: Übrigens waren das ja 2 verschiedene... von: Luc:-?
Geschrieben am: 09.01.2010 22:01:07

...Methoden, Bosko,
und bei der mit den „VBA-Monstern“ lag die Betonung mehr darauf wie die udFktt erzeugt wurden... ;-)
Gruß+schöSo, Luc :-?


  

Betrifft: AW: Übrigens waren das ja 2 verschiedene... von: Christina
Geschrieben am: 10.01.2010 13:05:58

trotzdem sieht die tabelle gut aus die ihr beiden da gemacht habt, gebt mir doch mal etwas wissen ab.


  

Betrifft: Weil du gern wissen möchtest wie das... von: Luc:-?
Geschrieben am: 11.01.2010 03:34:40

...fktioniert, Christina,
habe ich dir hier noch eine leichter zu verstehende Formel gefertigt, die allerdings 337 Zeichen lang ist, weil ich maximal 5stellige EK (selbstverständl ohne Dezimalen) zugrunde gelegt habe...
="SO"&ZEILE()+121&"/"&RECHTS(TEIL(WIEDERHOLEN(I$1;2);LINKS(TEXT(G2;"00000");1)+10;1) &TEIL(WIEDERHOLEN(I$1;2);TEIL(TEXT(G2;"00000");2;1)+10;1)&TEIL(WIEDERHOLEN(I$1;2);TEIL(TEXT(G2; "00000");3;1)+10;1)&TEIL(WIEDERHOLEN(I$1;2);TEIL(TEXT(G2;"00000");4;1)+10;1)&TEIL(WIEDERHOLEN(I$1;2); TEIL(TEXT(G2;"00000");5;1)+10;1);LÄNGE(G2))&"/"&ZEILE() +8
Wenn dir 4Stellen reichen, musst du "00000" um 1 Null kürzen und kannst das letzte Element...
&TEIL(WIEDERHOLEN(I$1;2);TEIL(TEXT(G2;"00000");5;1)+10;1)
weglassen.
Diese Formelelemente haben folgende Aufgabe:
WIEDERHOLEN(I$1;2) verdoppelt das in Zelle I2 stehende Schlüsselwort, damit es ganz einfach in der vom Chef gewählten (Tastatur-)Reihenfolge von 1...0 eingegeben und ggf gegen ein anderes ausgetauscht wdn kann. In der Formel wird dann zur jeweiligen Ziffer 10 addiert, damit auch der richtige Buchstabe gefunden wird.
TEXT(G2;"00000") formatiert den EK als 5stellige Textzahl, ggf mit Vornullen, damit die Gesamtaktion nie ins Leere läuft. Die Buchstaben der Vornullen entfallen zum Schluss wieder durch...
RECHTS(...;LÄNGE(G2)) Dabei wdn von rechts soviel Zeichen abgezählt wie der EK Ziffern hat.
Mit LINKS(TEXT(G2;"00000");1) bzw TEIL(TEXT(G2;"00000");2...5;1) wdn die Ziffern an 1. bis 5.Stelle aus dem auf 5 Stellen gebrachten EK entnommen. Diese wdn dann um 10 erhöht in eine weitere TEIL-Funktion eingesetzt, die den Buchstaben an der durch den Zahlenwert derselben bezeichneten Stelle im Schlüsselwort auswählt. Diese 5 Elemente wdn dann mit &-Operator verknüpft und wie bereits beschrieben verkürzt. Anschließend wdn sie analog mit den restlichen Angaben der Warennr verbunden. Die Formel steht dann in der Spalte B, die übrigen Warennr-Spalten entfallen dann.
Ich hoffe, dass du diese Erläuterung verstehst, habe dir aber sicherheitshalber nochmal deine Tabelle hochgeladen. Zum Download hierauf klicken!
Gruß Luc :-?


  

Betrifft: Habe das noch mal überdacht! Alternativ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 11.01.2010 17:48:04

...könntest du auch folgende, kürzere und etwas mathematischere Fml benutzen, Christina...
B2[:B21]:="SO"&ZEILE(A123)&"/"&RECHTS(TEIL(RECHTS(I$1)&LINKS(I$1;9);REST(G2/10000;10)+1;1)&TEIL(RECHTS(I$1)&LINKS(I$1;9);REST(G2/1000;10)+1;1)&TEIL(RECHTS(I$1)&LINKS(I$1;9);REST(G2/100;10)+1;1)&TEIL(RECHTS(I$1)&LINKS(I$1;9);REST(G2/10;10)+1;1)&TEIL(RECHTS(I$1)&LINKS(I$1;9);REST(G2;10)+1;1);LÄNGE(G2))&"/"&ZEILE(A10)
Das ist eleganter und ist ggf (bei entsprechend großer Datenmenge) auch schneller. Wenn du die Verschlüsselungsworteingabe in einer separaten Zelle nicht brauchst, wird's noch kürzer...
B2[:B21]:="SO"&ZEILE(A123)&"/"&RECHTS(TEIL("NKOMBIWAGE";REST(G2/10^4;10)+1;1)&TEIL("NKOMBIWAGE";REST(G2/10^3;10)+1;1)&TEIL("NKOMBIWAGE";REST(G2/100;10)+1;1)&TEIL("NKOMBIWAGE";REST(G2/10;10)+1;1)&TEIL("NKOMBIWAGE";REST(G2;10)+1;1);LÄNGE(G2))&"/"&ZEILE(A10)
Außerdem ist das ja wieder auf max 5stellige EK ausgelegt. Du könntest in deinem Fall also auch auf das 1.Verschlüsselungselement verzichten, also...
B2[:B21]:="SO"&ZEILE(A123)&"/"&TEIL("NKOMBIWAGE";REST(G2/10^3;10)+1;1)&TEIL("NKOMBIWAGE";REST(G2/100;10)+1;1)&TEIL("NKOMBIWAGE";REST(G2/10;10)+1;1)&TEIL("NKOMBIWAGE";REST(G2;10)+1;1);LÄNGE(G2))&"/"&ZEILE(A10)
...schreiben. Wenn es dagegen max 6stellige EK sein könnten, müsste ein zusätzl Element am Anfang hinzugefügt wdn...
TEIL("NKOMBIWAGE";REST(G2/10^5;10)+1;1)
Dabei bestimmt 10^p die Position/Stelle der jeweils zu verschlüsselnden Ziffer, REST(G2/10^p;10) die Ziffer selbst. Mit TEIL("NKOMBIWAGE";...+1;1) wird dann der entsprechende Buchstabe des Schlüsselworts gewählt. +1 ist erforderlich, weil die Buchstaben­zählung mit 1 beginnt und 0 hier nicht durch 10 ersetzt wird (deshalb auch "NKOMBIWAGE").
Gruß Luc :-?


  

Betrifft: AW: Weil du gern wissen möchtest wie das... von: Christina
Geschrieben am: 11.01.2010 20:55:26

Luc du bist ein Engel, danke danke danke, das klappt super damit habe heute bestimmt 500- 600 teppich schon mehr drin :D naja jetzt sinds knapp noch 6000 stck. aber dank deiner hilfe also deiner tabelle geht das ja wie nix weg :D dicken knutscher ::D


  

Betrifft: Danke, Danke, Christina...! ;-) Gruß owT von: Luc:-?
Geschrieben am: 11.01.2010 21:17:55

:-?


  

Betrifft: AW: Bedingt OT: Nur für xl/vbFreaks! von: Christina
Geschrieben am: 09.01.2010 19:05:30

bor das sieht gut aus aber das bekomm ich niemals hin :(


  

Betrifft: @Bosko: Deine Fml enthält Bezüge auf Spalten,... von: Luc:-?
Geschrieben am: 11.01.2010 18:27:28

...die in deiner Tabelle nicht enthalten sind. Deshalb fktt sie hier nicht und auch nicht bei Christina und möglicherweise auch noch aus anderen Gründen nicht...
Gruß Luc :-?


  

Betrifft: Entwarnung! Fkt bei Hilfsspaltenergänzung! von: Luc:-?
Geschrieben am: 11.01.2010 18:48:50

Ist aber irgendwie „von hinten durch die Brust“ geschossen, Bosko... ;-)
Gruß Luc :-?


  

Betrifft: AW: Entwarnung! Fkt bei Hilfsspaltenergänzung! von: BoskoBiati
Geschrieben am: 11.01.2010 20:16:45

Hallo,

habe ich später auch gemerkt, dass ich die beiden Hilfsspalten mit der Zahlen- und Buchstabenreihe vergessen habe.

Gruß

Bosko


  

Betrifft: Na, dann iss ja jut... ;-) Gruß owT von: Luc:-?
Geschrieben am: 11.01.2010 21:20:49

:-?


  

Betrifft: Hier noch eine Verschlüsselungsvariante... von: Luc:-?
Geschrieben am: 15.01.2010 02:56:25

...mit 2 Fmln unter Nutzung verbundener Zellen unter denen die Hilfsspalten der 2.Fml versteckt wdn,
Bosko & Interessenten...
(Für dich, Christina, ist das wahrscheinlich etwas zu „unhandlich“, weil man doch schnell mal was falsch machen kann — auch nachträglich — und dann ist u.U. die ganze Arbeit futsch!)
So sieht das in der Mappe aus...



Und so ohne die Zellverbindung...

 ABCDEFGHIJKLMNO
1Zahl \ Schl'WKOMBIWAGEN     Endformel in 1.d.jeweils verbundnn Zellen B2[:G9]:=C2&D2&E2&WENN(ISTNV(F2);"";F2)&WENN(ISTNV(G2);"";G2)
21 850KGINKGIN#NVC2:G2: {=MTRANS(TEIL(B$1&B$1;REST(GANZZAHL(A2/10^(LÄNGE(A2)-ZEILE(INDIREKT("A1:A"&LÄNGE(A2)))));10)+10;1))}
32 380OMGNOMGN#NVC3:G3: {=MTRANS(TEIL(B$1&B$1;REST(GANZZAHL(A3/10^(LÄNGE(A3)-ZEILE(INDIREKT("A1:A"&LÄNGE(A3)))));10)+10;1))}
47 720AAONAAON#NVC4:G4: {=MTRANS(TEIL(B$1&B$1;REST(GANZZAHL(A4/10^(LÄNGE(A4)-ZEILE(INDIREKT("A1:A"&LÄNGE(A4)))));10)+10;1))}
5560IWNIWN#NV#NVC5:G5: {=MTRANS(TEIL(B$1&B$1;REST(GANZZAHL(A5/10^(LÄNGE(A5)-ZEILE(INDIREKT("A1:A"&LÄNGE(A5)))));10)+10;1))}
62 030ONMNONMN#NVC6:G6: {=MTRANS(TEIL(B$1&B$1;REST(GANZZAHL(A6/10^(LÄNGE(A6)-ZEILE(INDIREKT("A1:A"&LÄNGE(A6)))));10)+10;1))}
713 430KMBMNKMBMNC7:G7: {=MTRANS(TEIL(B$1&B$1;REST(GANZZAHL(A7/10^(LÄNGE(A7)-ZEILE(INDIREKT("A1:A"&LÄNGE(A7)))));10)+10;1))}
85 320IMONIMON#NVC8:G8: {=MTRANS(TEIL(B$1&B$1;REST(GANZZAHL(A8/10^(LÄNGE(A8)-ZEILE(INDIREKT("A1:A"&LÄNGE(A8)))));10)+10;1))}
98 010GNKNGNKN#NVC9:G9: {=MTRANS(TEIL(B$1&B$1;REST(GANZZAHL(A9/10^(LÄNGE(A9)-ZEILE(INDIREKT("A1:A"&LÄNGE(A9)))));10)+10;1))}
10       Formellängen: 53:100

Die versteckten Zellen fktionieren immer noch. Man erzeugt sie, indem man das Format von 6 verbundenen Zellen mit dem Pinsel auf B:G überträgt. Anderenfalls würden die Hilfszellen gelöscht. Linksbündig kann man den Text nur in mehreren der verbundenen Zellen gleichzeitig ausrichten, sonst kommt die bekannte Mitteilung...
Die Methode kann natürlich auch anderweitig verwendet wdn...
Gruß Luc :-?


Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Zahle - Buchstaben HILFE"