Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Seitenumbruch | Herbers Excel-Forum


Betrifft: Seitenumbruch von: Beni
Geschrieben am: 04.02.2010 21:41:57

Guten Abend zusammen
Ich weiss nicht ob das schon ein Fall für eine Auftragsprogrammierung ist. Ich möchte nicht für ein Unterhaltungsprogramm sorgen.

In beiliegender Beispieldatei sind zwei Arbeitsblätter. In Hugo werden Texte und Kalkulationen erarbeitet. Diese werden in das Blatt Offerte eingefügt.

Gibt es eine Lösung um den Textblock im Bereich des Seitenende umzubrechen?

Vielleicht sieht jemand eine Möglichkeit. Für Tipps bin ich dankbar

https://www.herber.de/bbs/user/67778.xls

Ich wünsche allen einen schönen Abend

  

Betrifft: AW: Seitenumbruch von: Daniel
Geschrieben am: 04.02.2010 23:00:06

Hi

naja, die gibt es schon, eine Auftragsprogrammierung ist dazu sicherlich nicht notwendig, zu musst halt prüfen, ob die Differenz zwischen LngRow und einem Seitenumbruch irgendwo kleiner ist, als die Zeilenzahl des Kopierten Zellbereichs und dann lngRow auf den nächsten Sinnvollen Wert setzen.

allerdings stelle ich mir immer wieder die Frage, ob bei elektronisch erstellden und berechneten Dokumenten auf jedem Blatt eine Zwischensumme erforderlich ist oder ob man nicht darauf verzichten könnte. Schließlich sind die Zeiten von Papierformularen vorbei und die Werte werden auch nicht mehr von Hand berechnet. Damit haben Zwischensummen am Blattende eigentlich ihren Sinn verloren.

Gruß, Daniel


  

Betrifft: AW: Seitenumbruch von: MarkusB.
Geschrieben am: 04.02.2010 23:00:56

Hallo Beni,

möchtest du das im VBA-Code einbinden?
Es besteht die Möglichkeit über Ansicht - Seitenumbruchvorschau (bei Office 2003) den Seitenumbruch manuell zu verschieben... entlang der blauen Linien einfach mit der Maus den gewünschten Bereich verschieben...

Weiß nicht, ob dir das weiterhilft....

Viele Grüße+schönen Abend!

MarkusB.


Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Seitenumbruch"