Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Dynamischen Wert uhrzeitabhängig statisch abbilden | Herbers Excel-Forum


Betrifft: Dynamischen Wert uhrzeitabhängig statisch abbilden von: Frank
Geschrieben am: 23.02.2010 03:11:07

Hallo miteinander;

Durch einen externen Datenimport von einer API bekomme ich sekundengenau einen dynamische Wert (Quoten/Zahlen z.B. 1,21, 1,20, 1,19) in der Zelle F5 angezeigt der im Normalfall einen abfallenden Trend eines Kurses anzeigt.
Neben anderen sich ständig aktualisierenden Werten, die unerheblich sein sollen, läuft in der Zelle D2 ein Zeitformat - lasst es mich einen Count-Down nennen - der ebenso extern von der API Schnittstelle kommt.
Das Format zeigt z.B. -00:10:00 was 10 vergangene Minuten definiert.

Ich möchte gerne die Trendwende der Quote F5 erkennen und weiter verarbeiten, dass heisst automatisch erkennen wann die Quote beginnt zu steigen anstatt weiter zu sinken.

Ich würde darum gerne über die Falsch/Richtig Anwendung zu von mir vorgegebenen Zeiten den anfallenden dynamischen Wert statisch in einer separaten Zelle festhalten um mit diesen Werten dann weiter zu arbeiten.

Beispiel:
Vor Beginn einer Periode (die 1 Stunde und 45 Minuten andauert = -01:45:00) schreibe ich per Hand in die Zelle AA4 die Startzeit -00:00:00 und möchte bei erreichen des Counters -00:00:00 den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Wert der F5 entnommen wird in Zelle AB4 festhalten. Der dynamische Wert in F5 bewegt sich weiter, ändert aber den einmal festgehaltenen Wert in AB4 nicht mehr.

Das ich das Szenario alle 10 Minuten automatisiert wiederholen möchte ist unerheblich. Wichtig für mich ist die Fixierung der aktuellen Kurse (die sich permanent bewegen) zu fest bestimmten Uhrzeiten.

Zur Veranschaulichung:

Dynamische Quellwerte
F5
1,21

D2
-00:00:00

AA AB
4 -00:00:00 1,21
5 -00:10:00 soll aus F5 gelesen und fixiert werden
6 -00:20:00 soll aus F5 gelesen und fixiert werden
7 -00:30:00 soll aus F5 gelesen und fixiert werden
8 -00:40:00 soll aus F5 gelesen und fixiert werden

Es fehlt mir also die Formel für die AB5-AB8 Ermittlungen.

=WENN(AA5=D2;"F5";"") funktioniert leider nicht (so hatte ich es mir als Laie gedacht).

Mit VBA bin ich leider nicht vertraut und suche darum nach einer Excel-Formellösung die später, nach einer Langzeitstudie und Finetuning bis zur Bewehrung des Systems, sicher in VBA professionell angewendet werden sollte.

Ich danke vielmals im Vorwege für Eure Aufmerksamkeit und Eure Lösungsvorschläge.

Frank

  

Betrifft: AW: Dynamischen Wert uhrzeitabhängig statisch abbilden von: fcs
Geschrieben am: 24.02.2010 20:37:57

Hallo Frank,

dein Problem lässt sich mit Formeln nicht lösen.

Du muss direkt eine VBA-Lösung verwenden.

Entweder kannst du dass Change-Ereignismakro nutzen. Bin mir aber nicht sicher, ob das mit dem API harmoniert.

Alternativ kannst du per OnTime-Methode zeitgesteuert regelmäßig die Werte prüfen und in den Zieldatenbereich eintragen.

Die Tatsache, dass die Zeiten in D2 mit negativen Vorzeichen dargestellt werden, kann zusätzliche Umrechnungen erforderdern. Da Excel mit negativen Werten im Zeitformat gewisse Probleme hat be der Umwandlung ins Excel-Zeitformat.

Gruß
Franz


  

Betrifft: AW: Dynamischen Wert uhrzeitabhängig statisch abbilden von: Frank
Geschrieben am: 24.02.2010 22:24:12

Hallo Franz;

Ich danke Dir vielmals für Deine freundliche Aufmerksamkeit und Unterstützung zur Lösungsfindung.

Gestern Nacht hat mir einfreundlicher Excel-, und VBA Pro aus England, der sich mit der selben Materie wie ich beschäftigt und meine API-Connect Software fährt, die Excel-Lösung für meine Anforderung gegeben.
In der Annahme dass Dich die Lösung auch interessieren dürfte informiere ich Dich wie folgt:

Die Formel lautet:
=WENN(D2=AA4;F5;AB4)
D2 ist der dynamische Zeit-Count-Down
AA4 ist die statische Zeitvorgabe wann die Quote fixiert werden soll
F5 ist die dynamische Quote die zu fixieren ist
AB4 definiert die jeweilige Zelle in die der statische Wert geschrieben werden soll.

Funktioniert nach meinem ersten Online-Test gestern Nacht und heute Abend hervorragend und kommt
meinen Anforderungen zu 100% nach.

Nun suche ich vielmehr die Excel-Formellösung die die statischen Werte aus den Zellen die die statischen Werte anzeigen mit einem "Botton" oder mit einem Klick zu löschen/re-setten ohne dabei die Formeln zu entfernen um ein neues event mit null zu starten.

Ich weiss, dass die elegantesten und professionellsten Lösungen in VBA liegen und steht meine Applikation nach eingehender Testphase und Finetuning (hierzu brauche ich Excel da ich VBA leider noch nicht beherrsche) wird das Endprodukt VBA basierend sein (müssen).

Vielleicht hast Du einen Tip für meine Zellen Re-set Anforderung.

Auf alle Fälle bedanke ich mich ganz herzlich für Deine Zeit und Überlegung um auf mein Posting zu antworten.

Alles Liebe aus Hamburg,
Frank


Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Dynamischen Wert uhrzeitabhängig statisch abbilden"