Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Counter funktion

Betrifft: Counter funktion von: Andreas
Geschrieben am: 23.11.2012 08:44:23

Guten Morgen,

ich möchte in Excel sowas wie eine Counterfunktion verwenden.
Ich arbeite in der Zelle T7 mit der Formel


=WENN(R7>0;R7-A$8;"")  
. Jetzt hätte ich gerne wenn da die Summe 9 erreicht ist, dass wieder bei 0 angefangen wird, und in der Zelle S7 eine 1 steht und das ganze fortlaufen weitergeführt wird. In der Zelle S7 nutze ich z.Zt die Formel


=ABRUNDEN(WENN(R7>0;R7-A$8;"")/"9";0)

Ist das möglich oder gibt es vielleicht auch eine andere Lösung?

Wenn es zum besseren Verständins hilft, kann ich auch noch die Datei anhängen.

Danke Andreas

  

Betrifft: AW: Counter funktion von: Klaus M.vdT.
Geschrieben am: 23.11.2012 09:56:50

Hi,
da wir nicht wissen was in R7 und A8 steht, bringt die Formel jetzt nicht sooo viel.

einen Counter von 0 zu 9 und dann neu anfangend bekommst du mit der Formel:
T7: =REST(ZEILE(A10);10)
Erklärung: Zeile(A10) gibt 10 zurück, 10 modulo 10 ist 0. Kopierst du einen nach unten, wird aus A10 durch die kopie A11. Zeile(A11) gibt 11 zurück, 11 modulo 10 ist 1. Und so weiter. (was und ob in Zelle A10 tatsächlich etwas steht, ist der Formel =ZEILE egal ...)

In S7 kannst du es dann ganz einfach halten:
S7:=WENN(R7=0;1;"")

Grüße,
Klaus M.vdT.


P.S.:
Namensgleichheit und Levelgleichheit: war diese Frage von dir?
https://www.herber.de/forum/messages/1287680.html
als Antworter hätt ich mich über eine Rückmeldung gefreut!


  

Betrifft: AW: Counter funktion von: Andreas
Geschrieben am: 23.11.2012 10:14:16

Hallo Klaus,
ich hänge die Datei mal an, weil ich die Formeln (Deine und die Ich verwende) nicht "kombiniert" bekomme.
Vielleicht kannst du direkt die Datei verwenden.

Zu deiner Frage, der Beitrag war nicht von mir. Ich sehe es auch so, wenn man hier die Hilfe bekommt, dann ist eine kurze Rückmeldung "Pflicht".

Danke
Andreas


  

Betrifft: Datei fehlt! von: Klaus M.vdT.
Geschrieben am: 23.11.2012 10:24:10

Hallo Andreas,
gut, dann entschuldige die Verwechselung! Beim zweiten hinsehen hast "du" auch eine andere Excelversion als "er" ...

Leider hast du vergessen die Datei anzuhängen. Wenn du das nachholst, stell den Beitrag bitte wieder auf offen - ich verschwinde bald und schaue hier vor Montag nicht wieder rein. Findet sich aber bestimmt schnell ein anderer Helfer!

Grüße,
Klaus MvdT.


  

Betrifft: AW: Datei fehlt! von: Andreas
Geschrieben am: 23.11.2012 10:38:46

Sorry ich habe es gerade bemerkt.
Jetzt ist die Datei größer als 300 KB desewegen kann ich sie nicht hochladen.

Aber ich habe 2 Screenshots gemacht vielleicht kann du damit was anfangen und erkennst was ich mit der Zählfunktion bezwecke.

Leider etwas umständlich, aber mir fiel auf der Schnelle keine bessere Lösung ein ;-)





  

Betrifft: verbundene Zellen! von: Klaus M.vdT.
Geschrieben am: 23.11.2012 10:52:38

Hi Andreas,
igitt, verbundene Zellen! Klar, dass meine Lösung da nicht funktionieren kann. Hast du aber im Eingangsbeitrag mit keinem Wort erwähnt :-( Ich selbst vertrete die Ansicht, dass man sich mit verbundenen Zellen mehr Ärger als Nutzen einfängt und vermeide sie daher in meinen Dateien zu 99,99% (aber das ist nicht allgemeingütlig richtig, nur meine eigene Erkentniss).

Speichere deine Datei mal unter einenm neuen Namen, dann lösche alle Arbeitsblätter ausser dem einen, entferne alle Spalten nach T und alle Zeilen nach zB. Zeile 20, und schmeiss auch VBA-Code oder eingebetete Bilder raus falls sowas drinne ist. Kopiere den Rest in ein neues Blatt und speichere erneut. Jetzt solltest du deutlich unter 300kb liegen und die Datei hochladen können.

Ich lass den Beitrag offen, da ich jetzt wirklich offline gehe und hier nicht mehr reinschaue!

Grüße und schönes Wochenende,
Klaus M.vdT.


  

Betrifft: AW: verbundene Zellen! von: Andreas
Geschrieben am: 23.11.2012 11:15:11

Nun das verbinden der Zelle ist wohl eher Nutzerbedingt als zweckmäßig, aber darüber hatte ich mir auch keine Gedanken gemacht.
So dein Tipp hat funktioniert und die Datei ist unter 300 kb :-)

https://www.herber.de/bbs/user/82741.xls

Ich wünsche auch ein schönens Wochenende

Andreas


  

Betrifft: AW: verbundene Zellen! von: Klaus M.vdT.
Geschrieben am: 26.11.2012 08:19:46

Guten Morgen,

ich blicke leider nicht, was deine Tabelle ausrechnen soll.

In T7 (bzw T7:T8 verbunden) steht momentan:

=WENN(R7>0;R7-A$8;"")  

Du möchtest, dass
wenn da die Summe 9 erreicht ist, dass wieder bei 0 angefangen wird, und in der Zelle S7 eine 1 steht und das ganze fortlaufen weitergeführt wird.

Aaaalso: do möchtest, dass das Ergebnis von R7-A$8 in ganzen ACHTERschritten (wenn Neun ERREICHT, dann Null) inklusive Null gezählt wird? Dass heisst, 0-8 gleich 0-8, 9-17 gleich 0-8, 18-25 gleich 0-8 und so weiter? Dann geht das so:
=WENN(R7>0;REST(R7-A$8;9);"") 

Die Zelle S7 mach was genau? Einfach nur eine 1 anzeigen? Oder die Anzahl der 8ter-Intervalle von T7? Oder was ganz anderes?

Denk bitte daran, dass wir helfer nicht wissen können, was deine Tabelle machen soll und darum auf deine verständlichen Erklärungen angewiesen sind. Für dich mag das glasklar sein, aber mir erschliesst sich aus deinen Beschreibungen in Verbindungen mit der Datei keine Logik.

Grüße,
Klaus M.vdT.


P.S.: Wenn du noch Hilfe suchst, musst du auch das Kästchen "Beitrag noch offen" aktivieren wenn du einen Eintrag postest. Sonst liest den keiner ausser mir!


  

Betrifft: AW: verbundene Zellen! von: Andreas
Geschrieben am: 26.11.2012 15:56:07

Hallo Klaus,

dass mit dem verständlich erklären ist gar nicht so einfach ;-)

Also die Zelle T7 subtrahiert mir die Summe aus der Zelle R7 (geleistete Wochenstunden) von der Zelle A8 (Wochen-Sollstunden.)
Das Ergebnis ist insofern jetzt wichtig für mich, wenn ich durch die Arbeitsleistung in der Woche 9 Überstunden erreicht habe, dann soll die Zelle S7 1 ergeben. Wenn ich 18 Überstunden mehr gearbeitet habe, dann soll die Zelle S7 2 anzeigen usw.
Aber in Zelle T7 soll wenn 8 überschritten wird und das fortlaufende Ergebnis in Zelle S7 steht, wieder von 0 anfangen werden zu zählen.

Puh ich hoffe das war jetzt etwas verständlicher?!

Und danke für den Hinweis mit dem Kontrollkästchen, das habe ich nämlich übersehen...und die Geduld!

Gruß Andreas


  

Betrifft: AW: verbundene Zellen! von: Klaus M.vdT.
Geschrieben am: 27.11.2012 08:23:43

Hi Andreas,

Zelle A8 (Wochen-Sollstunden.)
47,5 Soll-Wochenstunden! Du hast den falschen Job :-)

T7:T8

=IF(R7>A8;MOD(R7-A$8;8);"")
=wenn(R7>A8;rest(R7-A$8;8);"")

Überstunden gibts nicht, wenn die IST-Zeit (R7) größer Null ist .. sondern wenn die IST-Zeit größer der SOLL-Zeit (A8) ist! Zähle von 1-8, dann reset Zähler.
Wenn das mit deinem Zeitmodell nicht hinhaut, versuch mit dem Modulo-Operator ;8) zu spielen. Könnte auch sein dass der 9 sein muss.

S7:S8
=IF(R7>A8;ROUNDDOWN((R7-A8)/8;0);"")
=wenn(R7>A8;abrunden((R7-A8)/8;0;"")

Auch hier: Nur wenns überstunden gibt, dann zähle für jede volle 8 einen Zähler hoch.
Auch auch hier: das /8; könnte auch /9 sein müssen, musst ausprobieren wie das für dein Zeitmodell passt.

Übrigens, deine Formeln in E7:E8, G,I,K,M,O,Q (die Stundensumme pro Tag) ist quatsch. Rechne mal mit dem Taschenrechner gegen, du beschummelst dich selbst. Aber danach hast du nicht gefragt ...

Deutsche Formelübersetzungen sind ungetestet, müssten aber funktionieren.

Grüße,
Klaus M.vdT.


  

Betrifft: AW: verbundene Zellen! von: Andreas
Geschrieben am: 28.11.2012 06:44:41

Hi Klaus,

erstmal vielen Dank, die Counterfunktion klappt jetzt hervorragend.

Allerdings habe ich jetzt ein neues Problem, Der Grundwert (Sollstunden Woche 47,5) muss bzw. will ich ja erreichen, und vor der Formeländerung hat mir T7 immer auch den minus Wert gezeigt.

Also wenn ich erst z.B. 37,5 Stunden im Schichtplan eingeteilt hatte zeigt er mir dann in rot -10, dadurch wusste ich ja Aha du musst noch 10 eintragen. Das klappt jetzt nicht mehr. Ich habe aber an der Zellenformatierung nichts geändert, habe die Kategorie ZAHL gewählt. Muss ich dass nun ändern damit ich wieder bei minuswert ein rote Zahl mit dort stehen habe.?

Gruß Andreas


  

Betrifft: also ein Über~/Unterstundencounter? von: Klaus M.vdT.
Geschrieben am: 28.11.2012 08:58:56

Hihi Andreas,

ich schrieb:
=IF(R7>A8;
Überstunden gibts nicht, wenn die IST-Zeit (R7) größer Null ist .. sondern wenn die IST-Zeit größer der SOLL-Zeit (A8) ist!
Ändere das R7 größer A8 wieder in R7 größer 0, dann sollte es funktionieren.

Grüße,
Klaus M.vdT.


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Counter funktion"