Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Informationen und Beispiele zum Thema Userform
BildScreenshot zu Userform Userform-Seite mit Beispielarbeitsmappe aufrufen

Lieferschein in Excel mit Datenbanken

Betrifft: Lieferschein in Excel mit Datenbanken von: Dirk
Geschrieben am: 20.07.2013 21:37:41

Hallo @all,

bin dabei in Excel ein Lieferschein zu machen. Das Grundgerüst sollte wie in der Word Datei sein https://www.herber.de/bbs/user/86484.doc .
Es gibt eine Versender Datei, Empfänger Datei, Lieferadresse Datei, Frankatur Datei. Wobei bei der Empfänger Datei ca. 6500 Adressen im Moment sind!! Habe im Moment eine Dropdownliste mit Sverweis Funktion, wobei er nun beim eingeben sehr langsam das Ergebnis ausspuckt...10-20 Sek. ich denke mal Excel ist dort an den Grenzen??!
Schön wäre eine User Maske mit Suchfeldern und allen Eingabe Felder und dann übernahme in das Lfs-Formular. Auch mit Anlegen neuer Adresse...ist soetwas machbar???

Vielen Dank

DIKR

  

Betrifft: Deine Exceldatei? von: Raphael H
Geschrieben am: 20.07.2013 22:27:08

Hallo Dirk oder DIKR,

stell doch bitte ein Muster deiner Excel rein. Grundsätzlich sind 6500 Zeilen keine all zu grosse Menge für SVerweis(). Die Frage ist nur wie dein Dropdownfeld darauf zugreift.

Gruess
Raphael


  

Betrifft: AW: Lieferschein in Excel mit Datenbanken von: Oberschlumpf
Geschrieben am: 21.07.2013 06:40:32

Hi Dirk

Und erstell bitte in der Excel-Bsp-Datei gleich dein gewünschtes Formular.

Denn...

a) du verrätst nicht, ob Formular in einem Tabellenblatt (also die Zellen entsprechend formatieren, usw) oder ob Formular mit Hilfe eines Userforms
b) außerdem weißt nur du, wie dein Formular aussehen soll

Zeig uns also bitte eine Excel-Bsp-Datei mit Bsp-Daten und deinem "Wunsch"-Formular.
Wir versuchen dann, dem Ganzen Leben einzuhauchen.

Ciao
Thorsten


  

Betrifft: AW: Lieferschein in Excel mit Datenbanken von: Cardexperte
Geschrieben am: 21.07.2013 19:06:42

Hallo Dirk,
nimm dazu ein Datenbankprogramm, also z.B. open access, da gibt es schon fertige Vorlagen für dieses Problem, die nur noch angepasst werden müssen, Excel ist bei Datensätzen über 1000 nicht geeignet!!!!
die bisherigen Tabellen in Excel liest Access übrigens anstandslos als Datengrundlage ein.