Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Berechnungen aus Variablen Bereichen

Betrifft: Berechnungen aus Variablen Bereichen von: Christian Ferdinand
Geschrieben am: 12.06.2014 11:16:38

Guten Tag zusammen,

ich forste seit Stunden im Internet herum, trotzdem kein Erfolg. Daher jetzt die Bitte um eure Hilfe!

Wie kann ich einen Bereich definieren, der variabel groß ist, in dem dann Berechnungen durchgeführt werden?

Beispiel:
In Spalte B:O stehen Daten.
Wenn in Spalte R ein ">" steht, ist das der Anfang des Bereichs. Wenn in Spalte T ein "<" steht, ist das das Ende des Bereichs. In Spalte B stehen Datumswerte. Nun soll die Differenz der Tage zwischen Anfang und Ende berechnet werden. Ein Bereich kann 2, aber auch mal 10 Zeilen umfassen. Dies soll Excel durch Suchen von ">" (Anfang Bereich) und "<" (Ende Bereich) für die Zeilen dazwischen selbst herausfinden.

Hintergrund zum Verständnis:

Ich als Berufsflieger bastle an einem Flugbuch, welches mir nach Eingabe von Flugdaten (Datum, Uhrzeiten, Strecke etc.) automatisch Daten wie Flugzeiten (z.B. Hinflug 7:26h, Rückflug 8:07h) und Gesamtzeit der Entfernung vom Heimatort (z.B. 1 Tag 17 Stunden) zurückgibt. Hier zur Veranschaulichung:



Spesen und Geflogene Kilometer sollen errechnet werden. Hat einwandfrei geklappt, so lange ein "Umlauf" (Zeitpunkt ab Start an Heimatort/Homebasis bis Zeitpunkt des Erreichens der Homebasis ohne Anschlussflug am gleichen Tag) nur zwei Flüge enthielt. Manchmal werden jedoch auch 6 oder mehr Flüge in einem Umlauf absolviert. Habe es hinbekommen, Umlaufbeginn in Spalte R und Umlaufende in Spalte T zu markieren. Spesen, Umlaufzeiten und geflogene KM sollen jeweils einmal pro Umlauf berechnet werden. Dies funktioniert dann über SVERWEIS() mit Bezug auf Spesen- und Entfernungstabellen.

Vielen Dank für Eure Hilfe und gerne Nachfragen wenn etwas unklar ist.
Gruß
Christian

  

Betrifft: AW: Berechnungen aus Variablen Bereichen von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 12.06.2014 11:40:04

Hallo,
was sollen wir mit einem Bild? Die Mappe nachbauen?

Hilfsspalten einbauen, z.b.
Y6: =Wenn R6=">";Max(Y$5:Y5)+1;Y5)
Dann hast du einen eindeutigen Index für den Umlauf.

Gruß
Rudi


  

Betrifft: AW: Berechnungen aus Variablen Bereichen von: Christian Ferdinand
Geschrieben am: 12.06.2014 12:04:26

Hallo Rudi,

nein nicht nachbauen, sondern nachvollziehen. Ich wollte die Daten nicht ins Internet laden, hoffe das Bild hilft für das Verständnis. Beim nächsten Mal füge ich eine Mappe ein :)

Das hilft mir schon ein ganzes Stück weiter - jetzt kann ich zumindest das jeweils erste und letzte Vorkommen des "Umlaufindex", den ich mit Hilfe Deiner Formel erstellen konnte, suchen und in der jeweiligen Zeile arbeiten. Mit mehrfach vorkommenden Werten bzw. Texten wie dem größer-Zeichen in Spalte R hatte ich in dieser Hinsicht Probleme. Danke!

Gruß,
Christian


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Berechnungen aus Variablen Bereichen"