Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Indirekte Adressierung ohne INDIREKT

Betrifft: Indirekte Adressierung ohne INDIREKT von: stormlamp
Geschrieben am: 29.09.2014 11:33:39

Hallo Zusammen,

in einer Berechnungstabelle nehme ich immer Bezug auf eine andere Tabelle, in der verschiedene Benutzer Zeilen löschen, einfügen etc..

Damit ich mit meinen Formeln unabhängig von diesen ganzen Änderungen arbeiten kann, benutze ich eine indirekte Adressierung, Beispiel:

In Tabelle2: A1=INDIREKT("Tabelle1!A"&Zeile())

Das funktioniert einwandfrei. Wenn ich jedoch 10.000 Zeilen habe, ist das ganze ungeheuer rechenintensiv, da bei jeder Wertänderung alle INDIREKT-Zellen neu berechnet werden.

Gibt es eine andere Möglichkeit, einer "manipulationssicheren" Übertragung ohne eine so rechenintensive Funktion wie INDIREKT?

Gruß
Hans

  

Betrifft: INDEX(Tabelle1!A:A;ZEILE()) von: {Boris}
Geschrieben am: 29.09.2014 11:55:43

Dann ist es zumindest nicht mehr volatil.

VG, Boris


  

Betrifft: AW: INDEX(Tabelle1!A:A;ZEILE()) von: stormlamp
Geschrieben am: 29.09.2014 12:46:43

Hi Boris,

hatte nicht gesehen, dass Deine Lösung bereits in der Überschriftenzeile stand.
Danke dafür

Gruß
Hans


  

Betrifft: AW: Index statt Indirekt von: Daniel
Geschrieben am: 29.09.2014 11:57:17

Hi

wenn Spalten- oder Zeilennummern variabel sind, dann ist INDEX die Funktion der Wahl.
INDIREKT wird nur benötigt, wenn der Taballenblattname variabel sein soll oder mit Namen gearbeitet wird.

=Index(Tabelle1!$A:$A;Zeile())
Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Index statt Indirekt von: stormlamp
Geschrieben am: 29.09.2014 12:45:16

Hallo Daniel,

danke für die Lösung. Genau das hatte ich gesucht.

Noch eine Zusatzfrage zu Deiner Lösung:
Die Funktion INDIREKT kann ja nicht auf geschlossene Mappen zugreifen.
Wie sieht das mit dieser INDEX-Funktion aus: Kann die auf geschlossenen Mappen zugreifen?

Gruß
Hans


  

Betrifft: AW: Index statt Indirekt von: Daniel
Geschrieben am: 29.09.2014 13:00:05

Hi
ja, aber nur dann wenn Verzeichnis, Dateiname und Tabellenblattname fix sind.
die Variablen sind Zeilen- oder Spaltennummer

Gruß Daniel


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Indirekte Adressierung ohne INDIREKT"