Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

nicht linieare berechnung

Betrifft: nicht linieare berechnung von: Spenski
Geschrieben am: 21.11.2014 10:13:03

einen wunderschönen guten morgen.

wie kann ich mit excel am besten eine nicht lineare berechnung machen?

bsp:

https://www.herber.de/bbs/user/93933.xlsx

hoffe mir kann jmd helfen

danke

  

Betrifft: AW: nicht linieare berechnung von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 21.11.2014 10:29:36

Hallo,
die Formel für die plynomische Trendlinie sagt
=-0,00000008*B10^2+0,00485*B10-0,3817

Gruß
Rudi


  

Betrifft: dazu eine Frage ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 21.11.2014 11:32:11

Hallo Rudi,

... mit welcher XL-Version hast Du diese ermittelt?

Bei mir in XL2010 ergibt sich für "Reihenfolge 2": y = -8E-08x2 + 0,0049x - 0,3591 mit R² = 0,9996
Ich hab momentan keine nachvollziehbare Erklärung für die Abweichung (wenn auch geringfügige) zu Deiner Formel. Deine Angaben sind scheinbar genauer. Ich hab jetzt jedoch nichts gefunden, womit ich diese spez. Ausgabegenauigkeit steuern kann. Kannst Du es und wenn ja wie?

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: dazu eine Frage ... von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 21.11.2014 11:41:49

Hallo Werner,
das ist schon eine leicht optimierte Formel.
Das Original ist wie deine.

Ich hab also gelogen als ich geschrieben hab: "die Formel für die polynomische Trendlinie sagt"

;-)

Gruß
Rudi


  

Betrifft: und wie ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 21.11.2014 12:29:41

Hallo Rudi,

... bist Du bei Deiner Optimierung vorgegangen?

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: und wie ... von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 21.11.2014 22:42:07

Hallo,
iterativ von Hand :-)


Gruß
Rudi


  

Betrifft: AW: nicht linieare berechnung von: Spenski
Geschrieben am: 21.11.2014 12:02:40

danke


  

Betrifft: AW: nicht linieare berechnung von: Spenski
Geschrieben am: 21.11.2014 12:17:44

danke


  

Betrifft: AW: nicht linieare berechnung von: Spenski
Geschrieben am: 21.11.2014 12:34:19

huhu

muss es nochmal aufwühlen.... also wo die formel herkommt hab ich jetzt gefunden und verstanden.

https://www.herber.de/bbs/user/93940.xlsx


frage a.) die formel wird umso genauer, je mehr werte in der x/y achse sind. Richtig?

frage b.) bei einem beispiel das rot markierte passt ja nicht...funktioniert die formel nur wenn der gesuchte wert zwischen dem kleinsten und grössten wert in der x/y achse liegt??? weil im moment geht die kurve irgendwann wieder insnegative..aber sie steigt immer.


danke


  

Betrifft: zweimal: ja ... aber einmal ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 21.11.2014 12:43:30

Hallo Cchristian,

... für Deine zweite Frage: Nutze dafür den logarithmischen Trend. Aber beachte, es ist nur ein wahrscheinliches Ergebnis.

Gruß Werner
.. , - ...


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "nicht linieare berechnung"