Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Hilfe Krankenkasse Rechner für Lohnfortzahlung o.N

Betrifft: Hilfe Krankenkasse Rechner für Lohnfortzahlung o.N von: Michael
Geschrieben am: 11.04.2015 23:31:17

Hallo liebes Forum und alle die das lesen,
Ich hoffe ich bin hier richtig ?
ich habe eine frage und werde Sie heute genau beschreiben da ich leider bisher noch nirgendwo eine Antwort gefunden bekommen habe die mir Hilft.
Ich würde gerne wissen ab wann ich wieder und dann auch noch für wie lange ich wieder eine Entgeldfortzahlung vom Arbeitgeber bekomme.
Und ich würde mich wirklich sehr freuen wenn es mir jemand auch erklären könnte.
Ich weiß zwar schon einiges also 42 Tage und dann ein Jahr lang usw.. aber ich schaffe es nicht es mir selbst auszurechnen.
Ich mache einmal ein Beispiel mit natürlich nicht genau meinen Tagen aber ähnlich.
Also hier die Krankheitstage:
März 2014 vom 18 – 20 Ohne Lohfortzahlung.
Dann wieder aber dem 19.5.14 krank mit Lohnfortzahlung.
12-17 Juli Krank mit Lohnfortzahlung
19.09 – 23.09.14 mit Lohnfortzahlung
10.10 – 23.10.14 mit Lohnfortzahlung
18.11 – 21.11.14 mit Lohnfortzahlung
11.12 – 14.12.14 mit Lohnfortzahlung
27.01 – 31.01.15 mit Lohnfortzahlung
04.03 – 07.03.15 mit Lohnfortzahlung
Alles die gleiche Krankheit immer wieder…
Dann Krank von 19.03-29.03.15
Und ab dem 21.03 Ohne Lohnfortzahlung
Wie lange bzw. ab wann gibt es wieder Lohnfortzahlung ?
Oder wie lange müsste man Gesund sein ? Oder wie funktioniert das alles ?
Würde mich sehr über Hilfe und Erklärungen freuen.

Oder gibt es vielleicht irgendwie die Möglichkeit alles in ein Programm also einen Kalender einzugeben und da wird mir dann angezeigt wann ich welches Geld bekomme.
Also was absolut super wäre deshalb schreibe ich auch hier.Wäre eine Exceltabelle mit z.b 3 kalendern die zusammen hängen also für 2013 bis 2015 und ich dort die tage eingeben kann und mir angezeigt wird ob aktuell ohne oder mit Lohnfortzahlung.

Sehr vielen Vielen Dank

  

Betrifft: AW: Hilfe Krankenkasse Rechner für Lohnfortzahlung o.N von: Rudolf Mirus
Geschrieben am: 12.04.2015 00:25:47

Hallo Michael, dein Problem ist nicht mal einfach so zu lösen, das hängt von einigen Einzelheiten ab. Welche Kasse, welcher Berufszweig, bei welcher Funktion usw. Also es gibt noch eine Menge mehr die jetzt nicht Aufzählen brauche.
Jetzt zu deinem Detail.: Du kennt deine Arbeitsstelle und den Arbeitgeber die Tarife. Und und und. Also kannst du eigentlich das ganze am besten ausfüllen. Um eine sehr genaue Auskunft über die von dir nicht bekannten Einzelheiten erkundigt du dich am allerbesten bei deiner Krankenkasse, die können dir sehr genau das ganze erklären und müssen es auch. Dann brauchst du die Daten nur noch ins Excel eingeben und deine Fragen sind dann übersichtlich erklärt. OK...?
Die Sache mit den Kalender Blättern machst du am besten gleich schon mal selber. In dem du dir für jedes Jahr ein Tabellenblatt machst. Du klickst jedes Tabellenblatt an und vergibst den Namen z.B. Jahreszahl. In den Spalten kannst du dann die Monate schreiben. Somit hast du eine Datei mit z.B. 3 Arbeitsblätter in denen du alle Monate aus drei Jahren hast und die dazu gehörigen Werte. Excel schreibt dir darin alle Datumsangaben sehr korreckt mit allem was du brauchst. Danach ist sicher wieder Hilfe von uns gefragt.:-) lg


  

Betrifft: AW: DOPPELT! von: Bernd
Geschrieben am: 12.04.2015 05:07:13

Guten morgen!

weshalb stellst Du die Frage neu ein? Du hast diese schon gestellt, wo Du auch die Info vom fcs mit den 42 Tagen bekommen hast, was Du hier z.B. erwähnst.

www.herber.de/forum/archiv/1420to1424/t1420069.htm

Heute Michael, damals chris.b, etwas Seltsam.

lg Bernd


  

Betrifft: AW: DOPPELT! von: Rudolf Mirus
Geschrieben am: 12.04.2015 10:36:33

JA, das hatte ich auch später gesehen -- schon nicht schön -- so etwas.


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Hilfe Krankenkasse Rechner für Lohnfortzahlung o.N"