Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung

Bild

Betrifft: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Werner
Geschrieben am: 29.05.2015 07:35:34

Guten Morgen,
Ich habe ein komplexes Thema.
Ich arbeite an einem Kalender wo man Tag- & Nachtstunden rechnen kann.
Bedingungen: Monatsanfang 00.00 Uhr bis Ende 00:00 z.B. 1 Januar 00.00 bis Morgens 7:00 mit Std. für Feiertag, weil es 75% für den Tagdienst und +10% für Nachtdienst gibt. Kein Programm rechnet richtig auch die TISOWARE http://www.tisoware.de/Pages/loesungen/HR-Solutions/zeiterfassung.html rechnet nicht richtig. Hier und auch im Internet finde ich keinen Kalender bzw. Rechenprogramm was richtig rechnet. Die Arbeitstage bzw. Nächte 7 Nächte arbeiten und 7 Tage frei. a' 10 Std. 70 die Woche. Ich muss die Std. für die Feiertagstunden, Nachtarbeitsstunden, Überstunden, Sonntagstd. und Tagarbeitsstunden haben. Also 20:00 bis 7:00 sind ja 4 Std. an einem Tag und 7 Std. an einem anderen Tag. davon sind 4+6 Nachtstd. und 1 Std. Tagstd. Könnte jemand mir helfen? Danke in voraus LG Werner

Bild

Betrifft: AW: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 29.05.2015 07:38:44
vielleicht ein Ansatz?
http://hajo-excel.de/gepackt/fremd/datensaetze_umschreiben.htm


Bild

Betrifft: AW: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Werner
Geschrieben am: 29.05.2015 08:01:09
Guten Morgen und Danke für den Ansatz,
Leider ist es nicht das was ich suche.
Vielleicht hat jemand schon so ein Programm geschrieben, wäre sehr hilfreich.
Danke & LG
Werner

Bild

Betrifft: AW: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Klexy
Geschrieben am: 29.05.2015 10:47:30
Wenn ich verstehen würde, was du meinst, könnte ich vielleicht helfen, aber dazu ist dein Satzbau zu eigenwillig.

Bild

Betrifft: AW: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Werner
Geschrieben am: 29.05.2015 11:05:34
Moin mein lieber,
mmm versuche ich mal so: Der Tarifvertrag: >> http://www.kirchenrecht-nordkirche.de/showdocument/id/26723 <<
sieht vor, dass die Leute an 365 bzw.366 Tagen arbeiten müssen. Schaltjahr 2016
Nachtzeit 20:00 - 06:00
Feiertage z.B. 1. Januar oder 1. Mai. sind ja dann bis 00:00 ( Wenn man letzten Märztag arbeitet hat man von 00:00 - 7:00 6 Nachtstunden10% 6 Feiertagsstunden 75+10% und 1 Std. Feiertag 75% Tag usw.
Für die jeweiligen Tage gibt es unterschiedliche Zuschläge.
Nachtarbeit 10% von einer höheren Gehaltsgruppe.
Sonntag + Sonntagnacht
Feiertag + Feiertagnacht
Tagschicht ab 6:00 usw. somit müssen alle Stunden rausgerechnet werden.
Kannst ja mal in den Tarifvertrag schauen. wenn ich Dir eine Datei senden könnte? nur diese ist etwas größer als hier erlaubt sind. 4 MB . LG Werner

Bild

Betrifft: AW: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Klexy
Geschrieben am: 29.05.2015 13:13:42
Der Link ist tot oder privat.
Du willst also auf Basis der Anwesenheitszeit und der Tarifbestimmungen (Nachtzuschläge, Wochenendzuschläge, Feiertagszuschläge) das Gehalt berechnen?
Schick die Datei mal an klexy@web.de
Mit einer genauen Definition der Zuschläge und was passiert, wenn sie sich überschneiden.
Und wo und warum ist der letzte Märztag ein Feiertag?

Bild

Betrifft: AW: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Werner
Geschrieben am: 31.05.2015 07:17:58
Guten Morgen Klexy,
Ich habe Dir meine Datei zugeschickt, hast Du sie bekommen?
bei mir funktioniert der link.
http://www.kirchenrecht-nordkirche.de/showdocument/id/26723
Da meine Freundin aber nicht in der Tagschicht, bzw. selten, arbeitet sondern Nachts wird es mit dem Tarifvertrag schwerig. Selbst die Gewerkschaft Verdi kann es nicht.
LG
Werner

Bild

Betrifft: AW: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Klexy
Geschrieben am: 01.06.2015 13:17:22
4 Probleme
1. viel zu umfangreich, da blick ich nicht durch.
2. Du hast in der Datei 2015... im Blatt Lohnkonto ca. 400 Zirkelbezüge (z.B. steht in D7 folgende Formel: =WENN(Gehaltsabrechnung!$C$2="Januar";Gehaltsabrechnung!$G$27;D7)
3. in der Mail steht "in der Datei 2015 KTD 2015...... findest Du eine Datei, mit den Originalstunden" - in welchem Tabellenblatt ist das?
4. der Tarifvertrag war nur temporär weg. Soweit klar, aber da steht nix zu den Pausenzeiten, soweit ich sehen konnte, in deinen Dateien auch nicht. Wenn die Schicht teils in der Normalzeit und teils in der Zuschlagzeit ist, wie wird dann die Pause rausgerechnet? Gibt es da Regelungen, oder muss man die Pause mit Uhrzeit aus- und einstempeln, um zu wissen, ob man billig oder teuer Pause gemacht hat?
Wichtig ist die GRundstruktur, dich ich in meiner eigenen Zeiterfassung mal angefangen hab, denn da kenn ich die Zusammenhänge.

Bild

Betrifft: AW: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Klexy
Geschrieben am: 01.06.2015 13:40:23
Und im Blatt Gehaltsabrechnung hast du mehrere transparente Rechtecke über die Tabelle gelegt. Welchen Zweck erfüllen die, außer dass sie mich stören?

Bild

Betrifft: AW: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Werner
Geschrieben am: 02.06.2015 05:48:12
Moin, Datei 2015 KTD.....
Lohnkonto, zur festen Dokumentation ist die Einstellung Extras / Option / Berechnungen auf ITERATION eingestellt. wenn da kein Häkchen ist bekommst Du die vielen Zirkelbezüge.
Ferner muss man Add-Ins komplett aktivieren.
2. Schau bitte in den Kalender
3. Wichtig für mich ist die neue Datei und dort die Berechnung am ende des Monats Februar besonders wegen dem Schaltjahr 2016. Wenn Du in dem Grünen Feld oben das Jahr 2016 eingibst dann stellt der Kalender sch automatisch um.
Ich schick Dir mal die neue Datei, gestern habe ich weiter dran gearbeitet.
LG
Werner


Bild

Betrifft: AW: Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung
von: Werner
Geschrieben am: 02.06.2015 06:18:17
Moin,
Rahmenarbeitszeiten /Pausenzeiten folgen dem Arbeitszeitgesetz.
Pausen nach 6 h muss der AG eine Pause gewären von 00:30 min. und nach 9 h 00:15 min.
bzw. und allerdings, kann der Arbeitgeber den Anfang der Pause festlegen z.B. nach 5:30 Arbeit.
Struktur: Im Hauptmenü sind die Rahmenarbeitszeiten (Zeitmanagement) enthalten.
Die Bedienungsanleitung schicke ich Dir die nächsten Tage, habe sie bei meiner Freundin auf dem Rechner.
Alles richtet sich nach den Gesetzen: Arbeitszeitgesetz, Feiertagsgesetz Schleswig-Holstein, BetrVG,Sozialgesetzbuch (SGB) SGB I bis XII, und den Tarifverträgen (KTD-TV), ohne Berücksichtigung der Betriebsvereinbarungen.
LG
Werner Kleyer
Mitglied im Betriebsrat
Arbeitssicherheit
Farb-,Lack- und Kunststofftechniker
Korrosionsschutzbeauftragter
Blohm + Voss Shipyards GmbH,
Engineering Kiel
D 24 116 Kiel
Knooper Weg 71
Tel. 0431 88 777 49 29
werner.kleyer@blohmvoss.com

Bild

Betrifft: Pausen
von: Klexy
Geschrieben am: 02.06.2015 07:55:02
Was du zu den Pausen schreibst ist falsch und gibt außerdem keine Antwort auf meine Frage.
30 min Pause sind nicht nach 6 Stunden, sondern nach HÖCHSTENS 6 Stunden wenn die Arbeitszeit mehr als 6 Stunden beträgt.
Der Arbeitgeber KANN festlegen, hat er aber auch?
Wenn einer um 2:15 und einer um 2:30 anfängt, machen die dann getrennt nach jeweils 5:30 Pause?
Beim ersten fällt die Pause dann auf die Grenze zwischen Normalzeit und Zuschlagszeit.
Was ist, wenn die Arbeit nach 5:30 nicht unterbrochen werden kann und die Pause vorverlegt wird?
Das läuft auf minutengenaue Pausenzeiterfassung hinaus. Dafür ist deine Datei nicht ausgelegt, oder?
Das sind die Punkte, die für alle Eventualitäten geklärt sein müssen, sonst braucht man gar nicht anfangen.
Die entsprechende Formel ist schon ohne jede Berücksichtigung von Pausenzeiten 3 Zeilen lang auf meinem extrabreiten Bildschirm. Und die Formel ist schon gekürzt, weil ich Variabeln angelegt und Namen vergeben habe.

Bild

Betrifft: AW: Pausen
von: Werner
Geschrieben am: 02.06.2015 11:27:27
Hallo Uwe,
ich will mich hier nicht streiten um Wortklauberreihen, über Pausenzeiten.
Mit AG meine ich Arbeitgeber
Bei meiner Freundin sind die Pausen vor 6:00 Uhr. Am Anfang hatte es mich auch irritiert, aber der Arbeitgeber hat es so festgelegt. Es soll auch nur ein tool werden für meine Freundin, damit wir die Std. und prüfen können. Ich danke Dir für Deine Mühe.
Schöne Grüße
Werner
P.S.
Das Arbeitszeitgesetz
Mach mal Pause
Auch die Arbeitspausen der Beschäftigten sind durch das
Arbeitszeitgesetz geregelt. Normalerweise stehen ihnen mindestens
30 Minuten Pause zu. Normalerweise heißt: an Tagen,
an denen sie mehr als sechs und bis zu neun Stunden arbeiten.
Bei einer Arbeitszeit über neun Stunden, muss die Arbeitnehmerin
oder der Arbeitnehmer 45 Minuten Pause einlegen. Ob
diese halbe bzw. dreiviertel Stunde am Stück oder mehrere
Pausen von jeweils mindestens 15 Minuten genommen werden,
entscheidet im Voraus die Arbeitgeberin oder der Arbeitgeber,
wobei der Betriebs- oder Personalrat über die Pausenregelung
mitbestimmt. Fest steht: Niemand darf länger als sechs Stunden
hintereinander ohne Ruhepause beschäftigt werden.
§ 4 Ruhepausen
Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden.

Bild

Betrifft: AW: Pausen
von: Klexy
Geschrieben am: 02.06.2015 13:31:18
Das Arbeitszeitgesetz kenne ich, aber es steht immer noch offen, wann die Pause berechnet wird. Vor 6:00 Uhr ist keine ausreichende Aussage im Hinblick auf die Fragestellung. Wenn man das Ganze in eine Excel-Formel "gießen" will, muss man Wortklauberei betreiben, denn Formeln brauchen präzise Faktoren.
Beispiel: In der Nachtschicht Ostersonntag/Ostermontag könnte die Pause doch vor Mitternacht (30% Sonntagszuschlag) oder nach Mitternacht (75% Feiertagszuschlag) genommen bzw. berechnet werden. Beides ist vor 6:00 Uhr, aber kostet mal mehr, mal weniger.
Dein Problem mit dem Schaltjahr ist nur durch verformelte und dynamische Datumsangaben zu lösen.
Gib in die Zelle, wo der Wochentag des 1. Februar steht, folgende Formel ein:

=WENN(D10=1;$H$81;WENN(D$4=1;MAX(D5:AH5)+1;WENN(C11="";"";WENN(MONAT(C11)=MONAT(C11+1);C11+1;"")))) 

Diese kannst du dann nach rechts bis Spalte AH ziehen und in alle entsprechenden Zeilen bis Dezember.
Auf den Januar kann man sie leider nicht anwenden, es sei denn, du fügst ganz oben im Blatt noch 2 Zeilen ein.
Die Zellverknüpfungen am Ende der Nicht31-Monate müssen dazu natürlich aufgehoben werden.

Bild

Betrifft: AW: Pausen
von: werner
Geschrieben am: 02.06.2015 21:38:52
Ich hab mit dem Antworten eingeben auf der Forum ein Problem, ich fliege immer wieder raus, wie geht es einfacher?
Hallo Uwe,
Du hast recht, ich bin auch sehr akribisch.
Wenn Du Zeit und Muße hast, können wir ja mal telefonieren, ist einfacher.
Tagsüber in der Firma 0431 88 777 49 29 (pendel oft zwischen meiner und Sabines Wohnung)
oder Handy
In der Datei 2015 KTD..... ist im Hauptmenü eine kleine Liste
siehe Arbeitgeber Vorgabe N und F1 etc. Pausen
Anlage geht hier nicht: Gebrauchsanweisung 2015 KTD_Std_€_Rechner mit Gehaltsabrechnung
Siehe Email sorry

Bild

Betrifft: AW: Pausen
von: werner
Geschrieben am: 02.06.2015 21:48:03
P.S. Die Pausen liegen immer nach 00:00 in der Nachtschicht
20:00 + 6 h bzw. 9 h
Aber der Arbeitgeber zieht es vor 6 Uhr ab bzw. Tisoware rechnet es so. Habe mich auch drüber gewundert oder es ist bei Sabines Firma ein Eingabefehler. siehe Email und dort in 2015 KTD ....Rahmenarbeitszeiten (Zeitmanagement)
Wusstest Du, das Ostersonntag und Pfingstsonntag kein Feiertag in der Arbeitswelt ist?
BHG Urteil
LG
Werner

Bild

Betrifft: AW: Pausen
von: Klexy
Geschrieben am: 03.06.2015 09:47:35
Ok. Pausen immer nach Mitternacht und vor 6 Uhr.
Das macht die Sache einfacher. Dann kann man sich die Prüfung sparen und vor allem die Aufteilung der Pause in vor und nach Mitternacht.
Ich arbeite die Logik in meine persönliche Zeiterfassung ein und lad sie dann hier hoch.
Die Übertragung in deine eigene Mappe musst du dann selber vornehmen, das ist mir zu komplex.

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung"