Nur 2 Zufallsbuchstaben (m+w) generieren

Bild

Betrifft: Nur 2 Zufallsbuchstaben (m+w) generieren
von: Joachim
Geschrieben am: 30.05.2015 22:48:14

Hallo zusammen,
ich wüsste gerne mit welcher Formel (falls es eine gibt) man die beiden Buchstaben "m" und "w" (oder auch andere Buchstaben) generieren kann.
LG Joachim

Bild

Betrifft: AW: Nur 2 Zufallsbuchstaben (m+w) generieren
von: Sepp
Geschrieben am: 30.05.2015 23:09:49
Hallo Joachim,

=ZEICHEN(WAHL(KÜRZEN(ZUFALLSZAHL()*2;0)+1;109;119))
Gruß Sepp


Bild

Betrifft: Varianten
von: Sepp
Geschrieben am: 30.05.2015 23:15:08
Hallo nochmla,
hier ein paar Varianten.
Tabelle1

 A
1w
2m
3z

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
A1=ZEICHEN(WAHL(KÜRZEN(ZUFALLSZAHL()*2;0)+1;109;119))
A2=WAHL(KÜRZEN(ZUFALLSZAHL()*2;0)+1;"m";"w")
A3=INDEX({"z"."u"."f"."a"."l"."l"};KÜRZEN(ZUFALLSZAHL()*6;0)+1)


Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4
Gruß Sepp


Bild

Betrifft: und noch eine gekürzte Variante ...
von: der neopa C
Geschrieben am: 31.05.2015 07:57:35
Hallo Joachim,
... die Formelvariante für zwei Buchstaben von Sepp ließe sich wie folgt noch kürzen:
=WAHL(RUNDEN(1+ZUFALLSZAHL(););"w";"m")
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: ohne ZUFALLSZAHL :-)
von: WF
Geschrieben am: 31.05.2015 09:08:16
=WAHL(1+REST(RECHTS(JETZT());2);"w";"m")
WF

Bild

Betrifft: eine Funktion und ein Zeichen länger ;-) ...owT
von: der neopa C
Geschrieben am: 31.05.2015 09:26:02
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: dann ohne WAHL und ohne RUNDEN: 8 Zeichen kürzer
von: WF
Geschrieben am: 31.05.2015 09:59:19
=TEIL("wm";1,5+ZUFALLSZAHL();1)
WF

Bild

Betrifft: die ist jetzt Spitze :-) owT
von: der neopa C
Geschrieben am: 31.05.2015 10:50:06
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: die ist jetzt Spitze :-) owT
von: Luschi
Geschrieben am: 31.05.2015 11:51:49
Hallo Werner & WF,
sicher eine nette kurze Formel, aber ich mag solche Karacho-Formeln nicht. Da kann auch viel Sprengstoff drin stecken, wenn sich M$ entscheidet, mit dem nächsten Patch der Teil()-Funktion die interne-eigene Rundung zu entziehen.
Solche Formeln gehören einfach nicht in die produktive Umgebung einer Firma. So wie ich in der Vba-Programmierung die Standardeigenschaften hinschreibe, lasse ich in der Formelwelt auch keinen Standardparameter weg beziehungsweise übergeben den korrekten Typ des Parameters.
Trotzdem bin ich 1 Fan von euren Verkürzungsversuchen und sammle die Exzesse eures intensiven Nachdenkens in 1 Datenbank.
Gruß von Luschi
aus klein-Paris

Bild

Betrifft: warum ...
von: WF
Geschrieben am: 31.05.2015 12:02:00
Hi Luschi,
... schreibst Du da nicht einen entsprechenden Betreff wie "Warnung" o.ä.
(Das dauert 2 Sekunden)
Dein Betreff war "AW: die ist jetzt Spitze :-) owT"
wer wird da aufmerksam ?
WF

Bild

Betrifft: Bis jetzt hat MS nur an neueren Fmln rum-...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 31.05.2015 12:59:51
…„verbessert“, Luschi,
an die ganz alten KernFktt haben sie sich noch nicht gewagt…
In VBA kann das auch eher mal gefährlich wdn, aber da gibt's ja auch genug Umwandlungsfktt.
Allerdings ginge hier auch das Neuere: =TEIL("wm";ZUFALLSBEREICH(1;2);1)
Gruß, Luc :-?

Bild

Betrifft: AW: Nur 2 Zufallsbuchstaben (m+w) generieren
von: Joachim
Geschrieben am: 31.05.2015 12:37:26
Hallöle,
ja danke für die Antworten.
Klappt alles gut.
LG Jojo

Bild

Betrifft: AW: Nur 2 Zufallsbuchstaben (m+w) generieren
von: Daniel
Geschrieben am: 31.05.2015 15:37:24
HI
noch ne Variante, wenns nur um 2 Buchstaben geht

=Wenn(Zufallszahl()<0,5;"m";"w")
hätte auch den Vorteil, dass man hier die auftretenswahrscheinlichkeit eines Buchstabens einfach verändern kann, in dem man den Grenzwert verschiebt. (mit ZufallsZahl<0,1 erscheint dann "M" nur noch mit 10%-Wahrscheinlichkeit)
für mehre Buchstaben dann mit Verweis:
=Verweis(Zufallszahl();{0;1/4;2/4;3/4};{"A";"B";"C";"D"})
Gruß Daniel

Bild

Betrifft: "Auftretenswahrscheinlichkeit " ...und mehrere ...
von: der neopa C
Geschrieben am: 31.05.2015 17:43:07
Hallo Daniel,
... die "Auftretenswahrscheinlichkeit" eines Buchstabens kann man auch in WF´s Formelansatz durch entsprechende Änderung der Konstante 1,5 zu 1,01 ... 1,99 ändern.
Auch die Ausgabe mehrerer Buchstaben kann man auf Basis dieses Formelansatzes ohne VERWEIS() realisieren.
Z.B. so: =TEIL("abcde";1,5+KÜRZEN(ZUFALLSZAHL()*5;);1)
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: "Auftretenswahrscheinlichkeit " ...und mehrere ...
von: Daniel
Geschrieben am: 31.05.2015 17:52:34
Hi
mag sein.
Das Wenn ist halt definitiv das einfachste für zwei Variaten (wundert mich, das da keiner früher drauf gekommen ist, ist wohl zu einfach zu einfach ;-)).
Sobald die Zufallselemente nicht mehr aus der gleichen Anzahl von Buchstaben bestehen sondern unterschiedlich lange Wörter sein können, ist es mit TEIL sowieso vorbei (bzw das Formelwerk wird nochmal komplizierter) und mit Wenn und Vergleich kannst du dass problemlos machen, ohne was in der Formel verändern zu müssen.
Gruß Daniel

Bild

Betrifft: genau, ist zu einfach ;-) und 2. was anderes! owT
von: der neopa C
Geschrieben am: 31.05.2015 17:58:33
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: wieso was anderes?
von: Daniel
Geschrieben am: 31.05.2015 18:02:52
bitte erläutern was du damit meinst, Danke
Gruß Daniel

Bild

Betrifft: weil es völlig abseits des Ursprünglichen ist ...
von: der neopa C
Geschrieben am: 01.06.2015 14:38:20
Hallo Daniel,
... die Fragestellung bezog sich zunächst nur auf zwei Buchstaben. Sepp und Du haben danach davon abweichend die Erweiterung für mehr als 2 Buchstaben gebracht und zuletzt wolltest Du nun sogar Wörter zufällig genieren lassen. Das meinte ich mit: "ist (bezogen auf die Fragestellung) was anderes"
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: weil es völlig abseits des Ursprünglichen ist
von: Daniel
Geschrieben am: 01.06.2015 15:02:48
Hi
so ein quatsch.
mit =Wenn(Zufallszahl()<,5;"m";"w") werden auch nur zwei Buchstaben zufällig generiert und keine ganzen Wörter.
deswegen ist das auch nichts anderes.
aber ich halte es einfach für angemessen, dass wenn man zusätzliche Lösungsmöglichkeiten anbietet, man auch kurz beschreibt wo die funktionalen Unterschiede zu den bisher gezeigten Lösungen liegen und in welchen Fällen die eine oder die anderen Lösung besser geeignet ist.
Gruß Daniel

Bild

Betrifft: da hast Du meine Aussagen so interpretiert, ...
von: der neopa C
Geschrieben am: 01.06.2015 15:54:42
Hallo,
... wie ich es weder schrieb noch meinte.
Die Formelvorschläge von Sepp, mir, dann WF und zuletzt Dir beantworteten Joachims Fragestellung exakt (nur eben auf verschiedenen Weg)
Dagegen, dass Sepp und Du dann noch aufgezeigt haben, wie eine Formellösung auch für mehr als 2 Buchstäben hatte und habe ich nichts eingewendet. Ich hatte nur zu Deiner Aussage: "Sobald die Zufallselemente nicht mehr aus der gleichen Anzahl von Buchstaben bestehen sondern unterschiedlich lange Wörter sein können, ist es mit TEIL sowieso vorbei (bzw das Formelwerk wird nochmal komplizierter) und mit Wenn und Vergleich kannst du dass problemlos machen, ohne was in der Formel verändern zu müssen." in meinem Antwortbetreff kurz festgestellt, dass es (für mich) etwas anderes ist (ob nur Buchstaben oder ganze Wörter gelistet werden sollen). Vorhin hatte ich versucht, Deiner Bitte entsprechend, Dir dass zu erklären, was ich geschrieben und gemeint hatte. Ich hoffe es ist jetzt verständlicher.
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: da hast Du meine Aussagen so interpretiert, ...
von: Daniel
Geschrieben am: 01.06.2015 16:57:02
Hi
verständlicher schon, aber für mich es es immer noch das gleiche.
zumal die Lösung für "genau ein Zeichen" jetzt auch nicht kürzer oder einfacher ist als für "beliebig viele Zeichen"
Gruß Daniel

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Nur 2 Zufallsbuchstaben (m+w) generieren"