flexible Summe ziehen

Bild

Betrifft: flexible Summe ziehen
von: Avino
Geschrieben am: 22.06.2015 17:04:13

Hallo Excel Freunde,
ich bitte um eure hilfe.
In dem gelben Feld soll ausgegeben werdeN:
1) Schaue in welcher Zeille L2 steht
2) und gib mir den Wert des Umsatztes nur für die ersten zwei Jahre (bitte flexibel halten)
Wichtig ist hier die ersten beiden Werte beim Umsatz können in den unterschiedlichsten Jahren anfangen, daher sollte die Formel flexibel sein.
Vielen Dank

Bild

Betrifft: Datei vergessen? owt
von: SF
Geschrieben am: 22.06.2015 17:05:42


Bild

Betrifft: AW: flexible Summe ziehen
von: Avino
Geschrieben am: 22.06.2015 19:56:05
Sorry hier noch mal die Excel Datei
https://www.herber.de/bbs/user/98392.xlsx

Bild

Betrifft: Was heißt "bitte flexibel halten"?
von: {Boris}
Geschrieben am: 22.06.2015 20:10:32
Hi,
inwiefern flexibel: Sind es immer nur die ERSTEN x-Jahre oder kann auch nach Jahr 2-4 o.ä. gefragt werden?
Also: Ist nur das Endjahr variabel oder auch das Anfangsjahr?
VG, Boris

Bild

Betrifft: AW: flexible Summe ziehen
von: Peter Kloßek
Geschrieben am: 23.06.2015 02:00:04
Hallo Avino,
ich konnte heute nacht nicht schlafen und habe mal eine Lösung erarbeitet. Bitte mal testen.
https://www.herber.de/bbs/user/98396.xlsm
Mit freundlichem Gruß
Peter Kloßek

Bild

Betrifft: AW: flexible Summe ziehen
von: Avino
Geschrieben am: 23.06.2015 13:12:03
Hallo,
Danke für die ersten Lösungen. Ich habe mir die Makros angeschaut, aber geht auch eine Lösung ohne Makro.
Mit flexibel ist im Prinzip gemeint; Schaue wo im ersten Jahr ein Wert steht und summiere dann die ersten beiden Zahlen. Es können auch Zeillen sein mit 5 Zahlen aber ich brauche immer nur die ersten beiden Summen. Und das Problem ist die ersten beiden Zahlen können in unterschiedlichen Jahren anfangen.
Das machsts schwer:(
Danke euch

Bild

Betrifft: AW: flexible Summe ziehen
von: Peter Kloßek
Geschrieben am: 23.06.2015 16:37:04
Hallo Avino,
wenn ich es richtig verstehe, kann die Liste, die ausgewertet werden soll, ganz unterschiedlich aussehen, d. h., es können waagrecht in beiden Teilen weitere Jahre hinzukommen oder wegfallen und senkrecht kann die Liste u. U. hunderte Zeilen lang werden. Daher sollte der gesamte "Regieteil" des Arbeitsblattes in den oberen Teil (z. B. Zeilen 1-15) gelegt werden, um nach rechts und nach unten auf der Tabelle ohne Einschränkung erweitern zu können. Vielleicht soll auch nicht nur ein Ergebnis erzeugt werden, sondern eine vorgegebene Liste an Ergebnissen auf einem separaten Arbeitsblatt. Das Programm muss die einzelnen auszuwertenden Stellen - die alle variabel sind und damit nicht fest vorgegeben werden können - durch Suchbefehle finden und dann das an der richtigen Stelle Gefundene auswerten. Dies geht m. E. nur mit Makros. Meine Lösung zeigt hier nur rudimentäre Ansätze. Ein entsprechendes Programm komplett zu erstellen, erfordert viel Zeit und es werden genaue Vorgaben benötigt. Dein Problem kann (entgeltlich) über die Auftragsprogrammierung durch Herber gelöst werden. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch direkt mit mir in Verbindung setzen. Meine Kontaktdaten findest Du unter "www.DasTelefonbuch.de".
Mit freundlichen Grüßen
aus Goldbach in Unterfranken
Peter Kloßek

Bild

Betrifft: AW: flexible Summe ziehen
von: {Boris}
Geschrieben am: 23.06.2015 20:10:04
Hi,
ARRAY(!)formel:
{=SUMME(BEREICH.VERSCHIEBEN(I6;;MIN(WENN(ISTZAHL(I6:Z6);SPALTE(A:Q)))-1;;2))}
Formel ist bis insgesamt Spalte Z ausgelegt.
VG, Boris

Bild

Betrifft: AW: flexible Summe ziehen
von: Peter Kloßek
Geschrieben am: 24.06.2015 10:09:34
Hallo Boris,
ich habe gerade Deine Formel ausprobiert. Als Ergebnis erscheint das Minimum des definierten Bereiches (so wie es ja auch in der Formel steht), wenn man zuvor den Zirkelbezug bereinigt. Schon allein die Festlegung auf die Spalten "I:Z" ist fraglich, da mit der Hinzufügung des nächsten Jahres "I:Z" leider nicht mehr "I:Z" ist. Möglicherweise passt Excel dann die Spaltenbezüge an. Als weiteres ergibt sich die Frage, wohin mit dieser Formel?, wenn die Liste sich nach rechts und nach unten ausdehnen kann.
M.f.G. Peter Kloßek

Bild

Betrifft: AW: flexible Summe ziehen
von: {Boris}
Geschrieben am: 24.06.2015 13:16:05
Hi Peter,
Du hast natürlich Recht - ich hatte die vertikale Achse nicht dynamisiert (also L1, L2 etc.), sondern fest auf L2 verdrahtet.
Aber auch das ist natürlich kein Problem:
ARRAY(!)formel:
{=SUMME(BEREICH.VERSCHIEBEN(I4;VERGLEICH(C12;C5:C10;);MIN(WENN(ISTZAHL(INDEX(I5:Z10;VERGLEICH(C12; C5:C10;);));SPALTE(A:Q)))-1;;2)) }
Diese Formel ist jetzt erstmal bis Zeile 10 ausgelegt (C5:C10, I5:I10) und nach wie vor bis Spalte Z. Das reicht bis ins Jahr 2028.
Aber natürlich kann man die Dimensionen auch noch mehr erweitern.
VG, Boris

Bild

Betrifft: AW: flexible Summe ziehen
von: Peter Kloßek
Geschrieben am: 25.06.2015 10:28:38
Hallo Boris, hallo Avino,
Dank an Boris für die Berichtigung. Ich habe die Formel mal ausgiebig getestet und dabei noch ein paar kleine Mängel behoben. Die Ergebnisse des Tests seht Ihr in Tabelle1 und meine Ergänzungen in der Formel in den Tabellen 2 und 3. Da man vermutlich vorher nicht weiß in welcher Breite und welcher Länge sich die auszuwertende Tabelle im Laufe der Zeit bewegen wird, sollte man zweckmäßigerweise die Auswertung auf einem 2. Tabellenblatt vornehmen. Das Einfügen von weiteren Spalten (für folgende Jahre) bereitet keine Probleme. Die Formel muss natürlich auf die maximal zu erwartende Größe angepasst werden (vergl. Tabelle3).
Ich bin echt überrascht, dass es eine solche Formel gibt; Gratulations an Boris!
https://www.herber.de/bbs/user/98465.xlsm
Mit freundlichem Gruß
Peter Kloßek

Bild

Betrifft: AW: flexible Summe ziehen
von: {Boris}
Geschrieben am: 25.06.2015 18:46:58
Hi Peter,
Ich habe die Formel mal ausgiebig getestet und dabei noch ein paar kleine Mängel behoben.
Klar - Du hast die Bereiche (teilweise) absolutiert, um die Formel auch kopierbar zu machen. a) War davon eingangs nicht die Rede und b) bin ich davon ausgegangen, dass man das dann selbst hinbekommt.
Viele Grüße
Boris

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "flexible Summe ziehen"