Autospeichern in Mkro implementieren

Bild

Betrifft: Autospeichern in Mkro implementieren
von: Robert
Geschrieben am: 28.08.2015 11:44:45

HAllo,
ich habe ein makro gebaut um eine Auswertung zeitlich zu optimieren. Leider nimmt die hälfte der Zeit immer noch das manuelle speichern ein.
Folgendes würde ich gern am ende meines makros implementieren:
speichern der Datei mit ausgeführten makro (es wird eine Tabelle mit auswertungsdaten erstelle) unter neuem namen ("Auswertung" "urprüngl. Dateiname".xls) in einem anderen ordner ("Autosave") speichern.
KLeiner Zusatz, beim manuellen speichern öffnet sich immer ein Feld wo es um die kompatibilitätsprüfung geht. kann man dies umgehen in der programierung oder wenigstens bis dahin es optimieren.
vielen dank im vorraus
robert

Bild

Betrifft: AW: Autospeichern in Mkro implementieren
von: Stefan
Geschrieben am: 28.08.2015 11:59:07
Ich habe es bei mir so gelöst:
If Not IsEmpty(Worksheets("Rechnung").Range("D10").Value) Then
Worksheets("Rechnung").Copy
With ActiveWorkbook
With Worksheets("Rechnung").UsedRange
.Copy
.PasteSpecial Paste:=xlPasteValues
End With
Call .SaveAs(FileName:="E:\\" & "Formularrechnung" & _
.Worksheets("Rechnung").Range("D22").Text & ".xlsm", _
FileFormat:=xlOpenXMLWorkbookMacroEnabled)
Call .Close(SaveChanges:=False)
End With
End If

Bild

Betrifft: AW: Autospeichern in Mkro implementieren
von: Robert
Geschrieben am: 28.08.2015 12:08:52
danke dir:)
könntest du mit die einzelnen teile im Detail erklären, also was damit bewirkt wird?
muss ich noch nen zusätzliches Feld mit dem Dateiname einfügen oder kopiert es von alleine den namen?

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Excel-PP Diagramm Skalierung"