Sehr komplizierte Aufgabe - 2

Bild

Betrifft: Sehr komplizierte Aufgabe - 2
von: Peter Weber
Geschrieben am: 04.10.2015 14:32:57

Hallo Zusammen, Hallo Daniel,
ich stelle die zweite Herausforderung ins Forum. Die Herausforderung ist wieder sehr komplex. Aus dem Worksheet "Alle Werte" soll eine Tabelle erzeugt werden in der wieder summiert wird.
Ich habe die Herausforderungen in dem Worksheet "Berechnete Daten2" eingetragen.
Ich denke, dass auch hier das CreateObject("Scripting.Dictionary")eingesetzt werden kann. Leider muss ich noch lernen wie man damit arbeiten kann.
https://www.herber.de/bbs/user/100578.xlsm
Für Eure Hilfe bedanke ich mich im voraus,
LG,
Peter

Bild

Betrifft: AW: Warum nicht als PivotTabelle?
von: Michael (migre)
Geschrieben am: 05.10.2015 11:03:12
Hallo Peter!
Ich lasse die Frage offen, weil Du spezifisch nach einer VBA-Lösung gefragt hast - aber mir drängt sich eine Frage auf, deren Antwort evtl. den Arbeitsaufwand von HelferInnen und ggf. Dir verringern kann:
Warum nutzt Du für diese Abfrage keine PivotTabelle? Die Darstellung weicht zwar etwas von Deiner Wunsch-Darstellung ab, ist aber VBA-frei und problemlos umzusetzen und blitzschnell in der Auswertung. Siehe mein quick-and-dirty-Beispiel (Einrichtungsdauer: unter 60 Sekunden): https://www.herber.de/bbs/user/100588.xlsx (ist in der Tabelle1, bezogen auf "Alle Daten")
Nur so als Anregung!
LG
Michael

Bild

Betrifft: AW: Warum nicht als PivotTabelle?
von: Peter Weber
Geschrieben am: 05.10.2015 19:35:53
Hallo Michael,
danke für deine Antwort aber mein ganzes, ziemlich umfangreiches System ist auf VBA-Basis.
Deshalb möchte ich weitere Module mit VBA programmieren.
LG,
Petere

Bild

Betrifft: AW: Warum nicht als PivotTabelle?
von: Peter Kloßek
Geschrieben am: 08.10.2015 18:37:02
Hallo Peter,
ich verfüge ebenfalls nur über bescheidene VBA-Kenntnisse, verstehe mich aber ganz gut auf schwierige Konsolidierungen (per VBA, nicht als Pivot-Tabelle!). Hier meine Lösung:
https://www.herber.de/bbs/user/100666.xlsm
Ich habe das Programm unter "E:\Musterloesungen\Schwierige_Konsolidierung.xlsm" getestet. Du kannst die Datei genau so abspeichern oder ein anderes Laufwerk, einen anderen Pfad oder einen anderen Dateinamen benutzen. In letzteren Fall bitte zunächst den Button "Regieeinträge einblenden" betätigen und die Formeln in den Zellen "J14" und "E18" wie beschrieben ändern; dann die Datei auf Deinem System abspeichern und testen.
Wenn Du Dir einen Eindruck über den Programmablauf machen möchtest, kannst Du die Befehle


Application.DisplayAlerts = False
    Sheets(Array("konsol1", "konsol2")).Select
    Sheets("konsol2").Activate
    ActiveWindow.SelectedSheets.Delete
    Application.DisplayAlerts = True

im unteren Teil von Makro1 mit dem Hochkomma (') ausblenden. Die Blätter "konsol1" und "konsol2" bleiben dann erhalten und Du kannst sie betrachten. Vor einem erneuten Start müssen diese Bläter wieder (von Hand) gelöscht werden. Für den Echtbetrieb sollten die oben aufgeführten Befehle auf aktiv gesetzt werden.
FeedBack wäre schön.
Mit freundlichem Gruß
Peter Kloßek

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Sehr komplizierte Aufgabe - 2"