Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Wann ist Access backend zu wenig, Fronend = Excel

Betrifft: Wann ist Access backend zu wenig, Fronend = Excel von: Semmy
Geschrieben am: 13.03.2016 20:45:42

Hallo erstmal

Ich hab eine Access Datenbank mit einem Excel fronend. Ist grad in der Umsetzung. Es ist deswegen ein Excel fronend weil Access in der Arbeit nicht verfügbar ist.

Das ganze ist zum Verwalten von Kundendaten, Auftragsdaten und Personal Daten, so um die 25 Tabellen die in Beziehung zu einander stehen, ein Datensatz hat so im Schnitt zwischen 3 und 15 spalten. Mit der Zeit würde die DB natürlich wachsen.

Hab von Datenbanken nicht viel Achtung aber überall steht das Access da eher zu den schwachen gehört. Jetzt hat sich bei mir die frage aufgetan ab wann ist Access überfordert. Es steht überall immer nur das Access für kleinere Anwendungen geeignet ist aber nirgendwo find ich genauere angaben wie viele Datensätze da das Maximum sind. Damit die DB da noch gut läuft. Ich versuch abzuschätzen wie lange ich mit meinem Access backend auskommen kann.

Vielleicht hat jemand von euch da, einpaar genauere angaben für mich oder Erfahrungswerte.

Grüße

Semmy

  

Betrifft: AW: Wann ist Access backend zu wenig, Fronend = Excel von: ChrisL
Geschrieben am: 14.03.2016 10:10:11

Hi

Ich denke eine Pauschalaussage ist hier nicht möglich, da verschiedene Faktoren mitspielen
- Rechenleistung und Arbeitsspeicher Hardware
- Anzahl Datensätze
- Komplexität der Abfragen und Reports
- Datenleistung, wenn die Datei auf einem Server liegt
- Subjektives Empfinden, ab wann die Performance nicht mehr zumutbar ist

Wenn ich eine Pauschalaussage machen müsste, würde ich eine Access-Dateigrösse ab ca. 1 GB als kritisch ansehen.

cu
Chris


  

Betrifft: AW: Wann ist Access backend zu wenig, Fronend = Excel von: EtoPHG
Geschrieben am: 14.03.2016 10:20:57

Hallo Semmy,

1. Ich nehme an mit fronend ist "Frontend" gemeint, d.h. Excel dient vorwiegend zum Anzeigen von Daten aus der Datenbank und ev. eingeschränkt um Datensätze zu modifizieren und löschen. Was aber dem Zitat widerspricht: weil Access in der Arbeit nicht verfügbar ist.... wenn die Access DB nicht zur Verfügung, wie soll dann der "Frontend" funktionieren?

2. Mehr Access Ahnung, siehe Link: Spezifikationen & Limitationen von Access 2010

Deine Angaben über das Volumen sind zu dürftig, um vernünftige Empfehlungen abzugeben.

Gruess Hansueli


  

Betrifft: AW: Wann ist Access backend zu wenig, Fronend = Excel von: Semmy
Geschrieben am: 14.03.2016 17:12:59



Hallo , erstmal danke für die Antwort.

1. wenn man die DB in access an einem anderen Rechner mit allen Verknüpfungen erstellt hat, ist es möglich auf die DB Datei zuzugreifen ohne das Access selbst auf dem Rechner ist solange andere Office Produkte installiert sind. Siehe hier: http://www.tecchannel.de/server/sql/464508/frontend_alternativen_fuer_datenbankloesungen_1_preiswerte_datenbankloesungen_mit_excel_frontend/

2. danke für den link er hat etwas weitergeholfen.

Naja die DB besteht überwiegend aus Datums und text angaben, sie dürfte so ca um 2000 Datensätze pro Monat wachsen. Ich hab so den Eindruck als würde sie es nicht all zu lang machen. Zumindest nicht mit einem Access Backend.

Grüße Semmy


  

Betrifft: AW: Wann ist Access backend zu wenig, Fronend = Excel von: Semmy
Geschrieben am: 14.03.2016 17:14:07



Hallo , erstmal danke für die Antwort.

1. wenn man die DB in access an einem anderen Rechner mit allen Verknüpfungen erstellt hat, ist es möglich auf die DB Datei zuzugreifen ohne das Access selbst auf dem Rechner ist solange andere Office Produkte installiert sind. Siehe hier: http://www.tecchannel.de/server/sql/464508/frontend_alternativen_fuer_datenbankloesungen_1_preiswerte_datenbankloesungen_mit_excel_frontend/

2. danke für den link er hat etwas weitergeholfen.

Naja die DB besteht überwiegend aus Datums und text angaben, sie dürfte so ca um 2000 Datensätze pro Monat wachsen. Ich hab so den Eindruck als würde sie es nicht all zu lang machen. Zumindest nicht mit einem Access Backend.

Grüße Semmy


  

Betrifft: AW: Wann ist Access backend zu wenig, Fronend = Excel von: Semmy
Geschrieben am: 14.03.2016 17:14:09



Hallo , erstmal danke für die Antwort.

1. wenn man die DB in access an einem anderen Rechner mit allen Verknüpfungen erstellt hat, ist es möglich auf die DB Datei zuzugreifen ohne das Access selbst auf dem Rechner ist solange andere Office Produkte installiert sind. Siehe hier: http://www.tecchannel.de/server/sql/464508/frontend_alternativen_fuer_datenbankloesungen_1_preiswerte_datenbankloesungen_mit_excel_frontend/

2. danke für den link er hat etwas weitergeholfen.

Naja die DB besteht überwiegend aus Datums und text angaben, sie dürfte so ca um 2000 Datensätze pro Monat wachsen. Ich hab so den Eindruck als würde sie es nicht all zu lang machen. Zumindest nicht mit einem Access Backend.

Grüße Semmy


  

Betrifft: AW: Wann ist Access backend zu wenig, Fronend = Excel von: Semmy
Geschrieben am: 14.03.2016 17:14:21



Hallo , erstmal danke für die Antwort.

1. wenn man die DB in access an einem anderen Rechner mit allen Verknüpfungen erstellt hat, ist es möglich auf die DB Datei zuzugreifen ohne das Access selbst auf dem Rechner ist solange andere Office Produkte installiert sind. Siehe hier: http://www.tecchannel.de/server/sql/464508/frontend_alternativen_fuer_datenbankloesungen_1_preiswerte_datenbankloesungen_mit_excel_frontend/

2. danke für den link er hat etwas weitergeholfen.

Naja die DB besteht überwiegend aus Datums und text angaben, sie dürfte so ca um 2000 Datensätze pro Monat wachsen. Ich hab so den Eindruck als würde sie es nicht all zu lang machen. Zumindest nicht mit einem Access Backend.

Grüße Semmy


  

Betrifft: AW: Wann ist Access backend zu wenig, Fronend = Excel von: Semmy
Geschrieben am: 14.03.2016 17:15:13



Hallo , erstmal danke für die Antwort.

1. wenn man die DB in access an einem anderen Rechner mit allen Verknüpfungen erstellt hat, ist es möglich auf die DB Datei zuzugreifen ohne das Access selbst auf dem Rechner ist solange andere Office Produkte installiert sind. Siehe hier: http://www.tecchannel.de/server/sql/464508/frontend_alternativen_fuer_datenbankloesungen_1_preiswerte_datenbankloesungen_mit_excel_frontend/

2. danke für den link er hat etwas weitergeholfen.

Naja die DB besteht überwiegend aus Datums und text angaben, sie dürfte so ca um 2000 Datensätze pro Monat wachsen. Ich hab so den Eindruck als würde sie es nicht all zu lang machen. Zumindest nicht mit einem Access Backend.

Grüße Semmy


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Wann ist Access backend zu wenig, Fronend = Excel "