Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

letztes Datum ausgeben


Betrifft: letztes Datum ausgeben von: Kathrin
Geschrieben am: 01.10.2017 13:21:15

Hallo,

mit INDEX, KGRÖSSTE und ZEILE habe ich leider nicht hinbekommen, vielleicht weiß jemand eine Lösung:

Ich habe eine Spalte mit Ereignissen (A:A) und eine weitere mit Daten (B:B), beide (noch) nicht sortiert. Für meine Auswertung benötige ich das letzte Datum, an dem ein bestimmtes Ereignis aufgetreten ist (in meinem Bsp. in Zeile C).

https://www.herber.de/bbs/user/116676.htm

Besten Dank für Lösungsvorschläge oder weitere Ideen!

  

Betrifft: AW: letztes Datum ausgeben von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 01.10.2017 13:26:19

in meinem Excel habe ich keine Zeile C.

Hochgeladene Bilder können zwar als solche in Excel importiert werden, sind jedoch bei der Lösung von Problemen nicht sehr hilfreich, da man die eigentlichen Daten nicht ohne große und zeitraubende Umwege direkt in die Tabelle übertragen kann.
Schau mal hier
Eine hochgeladene Arbeitsmappe erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Du eine Lösung für Dein Problem erhältst.
Erstelle folglich bitte eine Demomappe, aus der deine Aufgabenstellung klar erkennbar ist und lade diese hoch.
Wenn du an Stelle einer Demomappe deine Originalmappe hochladen willst, diese aber sensible Daten enthält, solltest du diese Daten anonymisieren bzw. pseudonymisieren.
Falls Du den Download des Forums nicht benutzen möchtest beachte bitte: von unsicheren Servern file-upload lade ich keine Datei herunter (lt. Einschätzung meines Virenprogramms)


GrußformelHomepage

Ich gebe keinen Dank für eine Rückmeldung, da ich durch solche Beiträge nicht meine Beitragszahl erhöhen muss.

Also ich schreibe keine Beiträge mit dem Betreff "Gerne u. Danke für die Rückmeldung. o.w.T."

Rückmeldung ist ja in der Heutigen Zeit nicht üblich und die wenigen die eine Rückmeldung geben, mögen mir das verzeihen, das kein Danke für eine Rückmeldung kommt.


  

Betrifft: Danke für den Hinweis von: Werner
Geschrieben am: 01.10.2017 13:35:55

Hallo Hajo,

vielen Dank für den Hinweis, dadurch habe ich jetzt bemerkt, dass mein Excel auch keine Zeile C hat.
Dafür kann aber mein Excel aus einer .xlsx eine .xlsm machen.

Gruß Werner


  

Betrifft: Das ist ja ein fieser Bug von: lupo1
Geschrieben am: 01.10.2017 13:53:38

Ich habe auch keine Zeile C.

Warum werden die Office-Versionen so ungerecht verteilt?


  

Betrifft: AW: Das ist ja ein fieser Bug von: Kathrin
Geschrieben am: 01.10.2017 14:13:13

Ihr seid ja nur neidisch ... Sorry, ich meinte natürlich Spalte C und nicht Zeile, und beim nächsten Mal lade ich die Arbeitsmappe hoch. Danke für den Hinweis!


  

Betrifft: Die Antworten waren an Hajo gerichtet. o.w.T. von: Werner
Geschrieben am: 01.10.2017 14:18:56




  

Betrifft: C2: {=MAX(WENN(A2=A:A;B:B))} von: lupo1
Geschrieben am: 01.10.2017 13:26:58




  

Betrifft: AW: C2: {=MAX(WENN(A2=A:A;B:B))} von: Kathrin
Geschrieben am: 01.10.2017 14:12:49

Super, vielen Dank, das war genau das, was ich gesucht habe!


  

Betrifft: Matrixformeln nicht mit ganzen Spalten als ... von: Daniel
Geschrieben am: 01.10.2017 14:14:44

... Zellbezug verwenden!

denn in Matrixformeln rechnet Excel alle angegeben Zellen durch und das sind dann verdammt viele.

also wenn, dann so, wobei man den Zellbereich möglichst genau angeben sollte

{=MAX(WENN(A2=A$3:A$99;B$2:B$99))}
wenn man die Eingabe mit STRG+SHIFT+ENTER nicht mag, dann auch so (ab Excel 2010)
=Aggregat(15;6;B$2:B$99/(A2=A$3:A$99)
bei großen datenmengen würde ich folgendes empfehlen, das ist zwar statisch, braucht aber wenig rechenzeit:
1. Tabelle nach Spalte A und Spalte B sortieren (B absteigend)
2. in Zelle C2 dann diese Formel und nach unten kopieren: =Wenn(A2=A3;C3;B2)
3. Spalte C kopieren und als Wert einfügen
4. ggf Liste wieder in die ursprünglichen Reihenfolge zurücksortieren

Gruß Daniel


  

Betrifft: Daniel hat recht. von: lupo1
Geschrieben am: 01.10.2017 21:01:55

Ich begriff A:A als Kurzschreibe von A$1:A$999. Das längere passt manchmal nicht mehr in einen Beitragstitel. Ansonsten weißt Du, Kathrin, das natürlich auch selbst.


  

Betrifft: AW: mein Vorschlag wäre VERWEIS() ... von: ... neopa C
Geschrieben am: 01.10.2017 13:42:45

Hallo Kathrin,

... formatiere Deine Datenliste als "intelligente Tabelle" und schreibe dann in C2 folgende Formel:

=VERWEIS(9;1/([Ereignis]=A2);[Datum])

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: Mit "letztem" Datum in d. Tabelle hättest Du recht von: lupo1
Geschrieben am: 01.10.2017 13:50:52

... jedoch nicht, wenn sie

a) das letzte=SPÄTESTE Datum sucht (das wissen wir nicht)
b) und die Tabelle unsortiert ist (das ist der Fall)


  

Betrifft: AW: damit könntewt Du Recht haben ... von: ... neopa C
Geschrieben am: 01.10.2017 14:05:59

Hallo Lupo,

... wenn dem so wäre, dass das SPÄTESTE Datum gesucht wird, würde ich analog verfahren und dann in C2:
=MAX(INDEX((([Ereignis]=A2)*[Datum]);))

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: Mit "letztem" Datum in d. Tabelle hättest Du recht von: Kathrin
Geschrieben am: 01.10.2017 14:13:06

Die fehlende Sortierung ist tatsächlich ärgerlich, aber da es sich um eine dynamische Tabelle handelt, in der ständig (und willkürlich) Einträge hinzugefügt werden, wollte ich dafür nicht auch noch nach eine Lösung suchen. =MAX(WENN(A2=A:A;B:B)) passt auf meine Tabelle perfekt, also besten Dank nochmal!


  

Betrifft: mit neopas letztem Beitrag sparst Du noch die von: lupo1
Geschrieben am: 01.10.2017 20:59:43

{}

Er kann das schon länger, mit dem {}-ersetzenden INDEX.


Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "letztes Datum ausgeben"