Anzeige
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
Inhaltsverzeichnis

Zählenwenn mit definierten Bereichen

Zählenwenn mit definierten Bereichen
24.02.2018 21:30:00
Heiko
Guten Abend zusammen,
Ich hätte da mal ein kleines (hoffe ich) Problem.
Ich habe eine Tabelle mit vielen verschiedenen Buchstaben.
Jetzt habe ich diverse Bereiche markiert und über "Namen definieren" mit einem Namen versehen.
Ich weiß, dass man diesen Namen auch in Formeln verwenden kann, was auch funktioniert.
So jetzt zu meinem Problem. Ich möchte in den Zeilen bestimmte Buchstaben zählen mit der "Zählenwenn" Funktion. Dies funktioniert soweit auch, wenn ich den Bereich direkt angebe. Ändere ich den Bereich durch den vorher definierten Namen, erhalte ich als Ergebnis #Wert!
Bsp.: =Zählenwenn(A2:AA2;A1)
in A1 steht der Buchstabe den ich zählen möchte (das funktioniert)
Schreibe ich jetzt statt - A2:AA2 - den definierten Namen rein - funktioniert es leider nicht mehr.
Woran kann dies liegen? Und gibt es dafür eine Lösung?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schön

8
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Datum
Anwender
Anzeige
AW: Zählenwenn mit definierten Bereichen
24.02.2018 22:17:33
Potter
Hallo Heiko,
Dein Beispiel funktioniert bei mir, kein Problem.
Gehe ich in den Bearbeitungsbereich und fange an den Namen des Zellbreichs zu tippen, wird er mir über Intellisense angeboten. Formel rechnet wie sie soll.
Vielleicht eine dumme Frage, Deine Formelergebnisse aktualisieren sich automatisch?
Grüße,
Potter
wie schreibst Du denn den Namen in die Formel?
24.02.2018 22:30:45
Matthias
Hallo
Sollte der Name so heißen: Bereich
dann funktioniert es auch:
=ZÄHLENWENN(Bereich;A1)
Gruß Matthias
AW: Zählenwenn mit definierten Bereichen
25.02.2018 11:14:58
Rainer
Hallo Heiko,
ich verstehe zwar nicht, was du eigentlich vorhast, aber wenn ich flexibel definierte Bereiche brauche, dann mache ich das mit INDEX-Formeln:

=Zählenwenn(A2:AA2;A1)
=Zählenwenn(index(2:2,1):index(2:2,27);A1)

Anzeige
AW: Zählenwenn mit definierten Bereichen
25.02.2018 16:33:58
Heiko
Hallo erstmal
Recht herzlichen Dank für eure Antworten. Ich habe meinen Fehler gefunden.
Wenn man sich mal genauer mit der Funktion "Zählenwenn" beschäftigt hat, stellt man fest, dass diese
Funktion zusammengefasste Zeilen (a1:aa1;a5:ab5) nicht verarbeiten kann.
Somit Asche auf mein Haupt :)
Heiko
So etwas verursacht zwar keine Ablehnung ...
25.02.2018 18:58:07
Luc:-?
…des 1.Arguments, Heiko,
weil es sich ja auch um einen (ausdrücklich verlangten) Bereich handelt, aber eben einen Fehler, weil alle neueren Xl-Fktt des Typs ~WENN[S] keine diskontinuierlichen Bereiche verarbeiten können. Das kann man auch nicht mit INDEX aushebeln, sondern muss die TeilBereiche separat bearbeiten.
Gruß, Luc :-?
Anzeige
AW: So etwas verursacht zwar keine Ablehnung ...
26.02.2018 01:49:13
Rainer
Es wäre auch sehr hilfreich gewesen, wenn du geneu angegeben hättest, wie dein Bereich aussieht.
In deinem Fall ist es zum Glück einfach zu lösen.
=Summe(Zählenwenn(A2:AA2;A1)+Zählenwenn(A5:AB5;A1))
Gruß,
Rainer
Wieso bei SUMME noch ein +-Operator...? owT
26.02.2018 13:26:12
Luc:-?
:-?
AW: Wieso bei SUMME noch ein +-Operator...? owT
26.02.2018 14:14:36
Rainer
Es vergeht kein Tag in meinem Leben, an dem ich mich nicht das Gleiche frage...
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Archiv - Verwandte Themen