Potenzformel...

Bild

Betrifft: Potenzformel...
von: Christian
Geschrieben am: 13.11.2003 11:48:22

Hallo, will in meine Excel Tabelle eine Potenzfunktion einbauen - kann mir da jemand weiterhelfen?

Hab z.B. die beiden Wertepaare:

(1) y-Wert: 3244 x-Wert: 24,3
(2) y-Wert: 2433 x-Wert: 5,0

Daraus soll Excel nun eine Potenzfunktion machen, d.h. Maximum bei dem ersten Wert und Minimum beim zweiten Wert!!!

Was ich jetzt will, ist dass wenn ich z.B. den x-Wert: 16,0 eingebe, mir Excel automatisch den dazu passenden y-Wert generiert, der zwischen dem Intervall oben liegt!!! Aber eben nicht linear, so a la Dreisatz, sondern potenziell!!!

Bild


Betrifft: AW: Potenzformel...
von: Michael Scheffler
Geschrieben am: 13.11.2003 11:50:53

Hi,

wie meinst Du das - suchst Du einen Fit?

Gruß

Micha


Bild


Betrifft: AW: Potenzformel...
von: Christian
Geschrieben am: 13.11.2003 11:53:39

Sorry, was ist ein Fit? Suche irgendwie ne Formel oder so etwas, das ich oben eingeben muss!!!


Bild


Betrifft: AW: Potenzformel...
von: Michael Scheffler
Geschrieben am: 13.11.2003 12:00:35

Hi,

na soll die Funktion beide Werte annähern (Fit) oder was willst Du erreichen?

Gruß

Micha


Bild


Betrifft: AW: Potenzformel...
von: Christian
Geschrieben am: 13.11.2003 12:02:54

Die Funktion soll eine Funktion aus den beiden gegebenen Werten bilden...Erster Wert (Maximum) zweiter Wert (Minimum). Dazwischne verläuft die Kurve dann leicht abfallend!!! Der dritte Wert, den ich nun eingebe, soll in der Mitte liegen - und ich will den y Wert gerne generieren!!!

Also wenn ich Dich richtig verstanden habe, soll die Funktion beide Werte annähern!!!


Bild


Betrifft: y=a*exp(b*x) ??
von: IngoG
Geschrieben am: 13.11.2003 13:16:10

Hallo Christian,

ich gehe davon aus, dass Du eine Funktion der Form y=a*exp(b*x) meinst.

wenn Du nun Deine Werte in a1:b2 einträgst,

also a1=3244 b1=24,3
a2=2433 b2=5

dann kannstDu zB in a5 folgende Formel schreiben:

=$A$1/EXP(LN($A$2/$A$1)*$B$1/($B$2-$B$1))*EXP(LN($A$2/$A$1)/($B$2-$B$1)*B5)

wenn Du jetzt Deinen x wert in b5 einträgst berechnet er in a5 den zwischenwert.

Man kann die formel bestimmt noch optimieren, aber für den anfang sollte es das so tun


Gruß Ingo



Bild


Betrifft: AW: zu wenig parameter
von: M@x
Geschrieben am: 13.11.2003 12:07:16

Hi Christian,
ich kann durch die beiden Punkte unendlich viel kurven rechnen, selbst wenn du die Einschränkung von Min und Max machst. die einzige Gerade Verbindung ist bestimmt.

Gruss

M@x


Bild


Betrifft: AW: zu wenig parameter
von: Christian
Geschrieben am: 13.11.2003 12:09:11

OK sehe ich ein, aber als Gerade müsste es dann doch gehen, oder?

Wie muss ich das dann eingeben?


Bild


Betrifft: AW: zu wenig parameter
von: Michael Scheffler
Geschrieben am: 13.11.2003 13:07:12

Hi,

y1 = m*x1 + n
y2 = m*x2 + n

Das musst Du nur nach n und m auflösen. Wenn Du mehere Werte hast, kannst Du die auch annähern (fitten) lassen. An besten, Du machst daraus ein x-y-Diagramm und lässt es Excel machen.

Gruß

Micha


Bild


Betrifft: AW:nimm die Trendlinie
von: M@x
Geschrieben am: 13.11.2003 14:23:21

hi,
mach mit den beiden Punkten ein Punkt x-y-Diagramm, klick auf die Linie >Trendlinie hinzufügen und bei Optionen Gleichung darstellen >

Gruss

M@x


Bild


Betrifft: AW: AW:nimm die Trendlinie
von: Michael Scheffler
Geschrieben am: 13.11.2003 14:48:56

Hallo Max,

genau das habe ich vorgeschlagen. Das löst aber eben nicht das prinzipielle Problem. Wenn man nur 2 Punkte hat, kann man nur eine Gerade durchlegen.

Gruß

Micha


Bild


Betrifft: @Michael Scheffler
von: IngoG
Geschrieben am: 13.11.2003 17:21:18

Hallo Micha,

ich denke, dass das nicht wirklich so ist, da zB die exponentialfunktion auch nur 2 Parameter hat und somit durch 2 Punkte festgelegt ist. (s o)

Gruß Ingo


Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema " Hyperlink Ziel wechseln"