Doktorarbeit - Inter- und Extrapolation

Bild

Betrifft: Doktorarbeit - Inter- und Extrapolation von: Bernhard Buchwald
Geschrieben am: 09.03.2005 17:24:54

Hallo!

Ich sitz hier schon den ganzen Tag und weiß nicht weiter. Hilfe!!!
Ich habe eine Datei hochgeladen. Dort stehen jeweils das Alter (age1 - age 14) und der gemessene Wert (ba_vert 1 -14) ZU diesen Zeitpunkten wurden bestimmte Werte gemessen, nach id = Patienten sortiert.
Mein Professor möchte nun, dass die Altersangaben gerundet werden auf ganze Jahre. Der gemessene Wert soll entsprechend interpoliert werden, aber nur solange zwischen den beiden Altersangaben weniger als 2,5 JAhre liegen (angabe in Jahren). Sonst soll extrapoliert werden mit den danebenliegenden Werten (Extrapoliert soll bis max. 6 Monate) (schon ein Versuch im Anhang graphisch dargestellt.)
Dies alles brauch ich nicht nur in der Maske, sondern ich brauche eine neue Tabelle mit allen Werten, um diese vergleichen zu können.
Bitte helft mir! Sonst hab ich hier 2 Wochen umsonst gesessen.
Geht das überhaupt noch mit Excel?

https://www.herber.de/bbs/user/19416.xls

Vielen Vielen Dank
Bernhard

Bild


Betrifft: AW: Doktorarbeit - Inter- und Extrapolation von: marcl
Geschrieben am: 10.03.2005 07:05:58

Hallo Bernhard,

leider kann ich Deine Datei nicht runterladen (Sicherheitseinstellungen). Mächtest Du das mit einem Makro machen lassen oder lieber mit Berechnungen und Verknüpfungen?
Das ALter zu runden ist geht leicht. Allerdings habe ich keine Ahnung, was Inter- oder Extrapolation bedeutet.

Grüße ausm Norden

marcl


Bild


Betrifft: AW: Doktorarbeit - Inter- und Extrapolation von: Bernhard Buchwald
Geschrieben am: 10.03.2005 18:46:39

Hallo Marcl!
Entschuldigung, dass ich erst jetzt antworte aber ich hab noch gearbeitet.
Also die Tabelle kannst Du Dir so vorstellen. Der Patient (die id) ist immer zu den Zeitpunkten age 1 bis age 14 untersucht worden. Dabei wurde der jeweilige Wert age 1 bis age 14 gemessen. Um die einzelnen Werte miteinander vergleichen zu können, muß ich nun wissen, wie groß der gemessene Wert an dem Geburstag der Patienten ist. D.h. das Alter muß gerundet werden und der dazugehörige gemessene Wert soll interpoliert werden.
Allerdings sollen die Werte nicht interpoliert werden, wenn der Patient mehr als 2,5 Jahre lang nicht zur UNtersuchung erschienen ist. In diesem Fall soll nur bis maximal 6 Monate extrapoliert werden.

Es wäre super, wenn man das mit einem MAkro machen kann. Verknüpfungen habe ich schon ausprobiert. (Das siehst Du in der Datei). Es wird dann alles extrem unübersichtlich.
Hab leider keien Ahnung von Basic.

Ich kann Dir die Datei natürlich auch per email schicken.

Grüße aus Bremerhaven
Bernhard


Bild


Betrifft: AW: Doktorarbeit - Inter- und Extrapolation von: marcl
Geschrieben am: 10.03.2005 23:42:06

Hallo Bernhard,

ich steige nicht ganz bei den Formeln durch. Soll die Beschriftung beim Alter in der Grafik so aussehen? Ich habe die Tabelle ein wenig bearbeitet und wieder hochgeladen.

https://www.herber.de/bbs/user/19485.xls

Gruß Marcl

Neumünster


Bild


Betrifft: AW: Doktorarbeit - Inter- und Extrapolation von: Bernhard Buchwald
Geschrieben am: 11.03.2005 11:14:01

Hallo!

Auf der X-Achse steht das Alter, auf der Y-Achse der Wert ba-vert. Die ganze TAbelle kannst DU Dir so vorstellen. Ganz vorne steht die id des jeweiligen Patienten. Dieser wurde im Laufe seines Lebens mehrmals untersucht, jeweils zum Zeitpunkt age a bis age 14. Es wurden also maximal 14 Unteruschungen an einem Patienten durchgeführt (Dieser Wert ba-vert ist übrigens eine Strecke im Schädel). Zu jedem Wert age x gehört ein Wert ba_vert x. Ich möchte nun quasi wissen, wie groß ba_vert zum geburtstag des Patienten ist.
Ich habe unter der Adresse nochmal so ein Diagramm hochgeladen. Was in dem Diagramm gemacht wurde, ist schon der richtige Weg. Die Y-Werte sind interpoliert worden. Das Diagramm muß also nicht verändert werden.

https://www.herber.de/bbs/user/19501.xls

Alerdings will mein Professor, dass nicht nur interpoliert wird, sondern dass auch Werte extrapoliert werden, d.h. wenn der Patient mit 20 JAhren und 6 MOnaten das letzte Mal untersucht wurde, soll auch für das Alter 21 Jahre ein Wert berechnet werden.

Außerdem kann es vorkommen, dass ein Patient nicht zur Untersuchung erschienen ist. (Eigentlich sollte die Patienten jedes Jahr untersucht werden). Wenn der Patient innerhalb von 2,5 Jahren (Dann wäre die Differenz zwischen age n - age n+1 kleiner 2,5)
nicht untersucht wurde, sollen die Werte für die ganzen Jahre interpoliert werden.

Übrigens, lass Dich nicht von diesen aged-Werten verwirren. Das ist nur das Alter in Tagen, anstatt Jahren ausgedrückt.

Noch eine Frage: Wie kann man die erste Spalte / Zeile so feststellen, das sie nicht gescrollt wird?

Vielen Vielen Dank für Deine Hilfe!!!
Bernhard


Bild


Betrifft: AW: Doktorarbeit - Inter- und Extrapolation von: Martin Beck
Geschrieben am: 11.03.2005 13:39:29

Hallo Bernhard,

zunächst mal nur zur letzten Frage:

Zelle B2 markieren und dann FENSTER-FIXIEREN.

Gruß
Martin Beck


Bild


Betrifft: AW: Doktorarbeit - Inter- und Extrapolation von: marcl
Geschrieben am: 12.03.2005 11:11:04

Hallo Bernhard,
da bin ich ein wenig überfragt. Aber Du scheinst ja noch mehr Hilfe zu bekommen. Ich wünsch Dir viel Glück bei der Tabelle.

Gruß

marcl


Bild


Betrifft: AW: Doktorarbeit - Inter- und Extrapolation von: Martin Beck
Geschrieben am: 11.03.2005 13:53:43

Hallo Bernhard,

das Einfachste wäre, Du benutzt die Option Trendlinie. Im Diagramm Rechtsklick auf die Linie "gemessen" und dann "Trendlinie hinzufügen" und danach suchst Du Dir etwas passendes aus.

Ansonsten ist Deine Tabelle sehr unübersichtlich und bestimmte Infos sind gar nicht zu finden, z.B. ba_vert 1 -14, daher kann ich im Moment keine weiteren Tips geben.

Doch google doch mal nach "Excel Interpolation", ca. 62000 Treffer, da sollte doch was dabei sein, z.B. http://www.excel-center.de/freeware/artikel.php?ide=ad2001-07-23-2513

Gruß
Martin Beck


Bild


Betrifft: AW: Doktorarbeit - Inter- und Extrapolation von: Bernhard Buchwald
Geschrieben am: 12.03.2005 11:02:49

Hallo!

Also es gibt oben in der Zeile age 1 - age 14 und aged 1 bis aged 14 (das Alter wird in Tagen angegeben.) Außerdem steht da ba_vert 1 bis ba vert 14. Es sind nicht überall 14 Werte eingetragen, weil manche Patienten weniger als 14 mal untersucht wurden.

Ja das ist alles ziemlich unübersichtlich, stimmt schon. Ich habe mir ein bißchen Software runtergeladen und hab die Funktionen nun auch auf dem Rechner. Excel ist ganz schön bunt geworden.
Aber ich denke, mein Prof stellt zu viele Bedingungen für Excel.

Nur mal theoretisch: Meinst Du ich kann interpolieren, wenn .... und extrapolieren, wenn... und wenn interpolieren X ergibt, soll stattdessen extrapoliert werden. Geht sowas mit Makros?

Ich habe jetzt den Statistiker in der Uni gefragt. Der will ein Programm mit "R" schreiben.

Vielen Dank
Bernhard


 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Multiplizieren in der gleichen Zelle"