VBA-Tastenabfrage in Excel

Bild

Betrifft: VBA-Tastenabfrage in Excel von: Magic_Tani
Geschrieben am: 03.04.2005 10:39:01

Hallo!

Ich brauche Eure Hilfe! Meine kleine Tochter will die Buchstaben und Zahlen lernen. Jetzt hab ich ein Excel-Arbeitsblatt erstellt, indem auf druck auf einen eingefügten Button in einer Zelle einer der Buchstaben bzw eine Zahl zwischen 0 und 9 angezeigt wird.

Wenn ich jetzt wieder auf den Button klicke kommt ein anderer Buchstabe bzw. Zahl.

Ich möchte das ganze nun so erweitern, dass es nur weitergeht, wenn man auf den angezeigten Buchstaben auf der Tastatur drückt. Also, wenn in der Zelle beispielsweise ein "F" angezeigt wird, soll es nur weitergehen, wenn ich auf die F-Taste drücke. Andernfalls soll ein Fehlerhinweis kommen. Wie kann ich das möglichst einfach realisieren?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Gruß

Tani

Bild


Betrifft: AW: VBA-Tastenabfrage in Excel von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 03.04.2005 10:44:56

Hallo Tani,

das ist ja Klasse. Ich lehne es ab Knackprogramme einzusetzen, genauso leghne ich es ab auf Fremde Rechner zu schauen um die Datei anzusehen.

1. die meisten haben hier keine Glaskugel
2. die meisten können nicht auf Deinen Rechner schauen, ich auch nicht. Es würde auch nichts nützen, da ich ja den Dateinamen nicht kenne

für alle diese Leute ist die Antwort schneller erstellt, wenn Du den relevanten Code postest oder die Datei hochlädst.

Bitte keine Mail, Probleme sollten im Forum gelöst werden.
Microsoft MVP für Excel
Das Forum lebt auch von den Rückmeldungen.
Betriebssystem XP Home SP2 und Excel Version 2003 SP1.



"Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!"


Bild


Betrifft: AW: VBA-Tastenabfrage in Excel von: Magic_Tani
Geschrieben am: 03.04.2005 11:13:27

https://www.herber.de/bbs/user/20547.xls


Bild


Betrifft: AW: VBA-Tastenabfrage in Excel von: Björn B.
Geschrieben am: 03.04.2005 13:08:53

Hallo Tani,

sei nicht so empfindlich, Hajo ist schon in Ordnung.

Ausserdem denke bitte daran, dass die Antworter hier unentgeltlich ihre Freizeit opfern, um den Fragern zu helfen. Insofern schluck's lieber erst einmal runter, bevor du einen der besten Antworter im Forum vergraulst. Das heißt nicht, dass man sich alles gefallen lassen muss, aber objektiv betrachtet war das in diesem Fall wirklich nicht dramatisch.

Nun zu deinem Problem.

Ich hab' dir mal 'ne Datei gebastelt:
https://www.herber.de/bbs/user/20548.xls

Beim Klicken auf den Start-Button, erscheint wie gehabt Buchstabe oder Zahl. Der Start-Button wird dann abgeblendet und ist zunächst nicht mehr anwählbar.

Nun muss der Buchstabe oder die Zahl eingegeben werden. Die Eingabe ist mit dem Drücken von Enter/Eingabtaste abzuschließen.

Wurde die richtige Taste gedrückt, so lässt sich der Starten-Button wieder auswählen. Wurde die falsche Taste gedrückt, so ertönt ein Signalton und der Start-Button bleibt abgeblendet.

Gruß
Björn


Bild


Betrifft: AW: VBA-Tastenabfrage in Excel von: Magic_Tani
Geschrieben am: 03.04.2005 13:33:50

Hallo Björn,

vielen Dank für Deine kritische aber frundliche(!) Antwort. Ich denke auf dieser Basis kann man mit mir gut verkehren. :-)

Vielen Dank für Dein Engagement, aber das hilft mir leider noch nicht wirklich weiter. Ich suche eine Lösung, bei der ich keine ENTER-Eingabe mehr brauche. Für einen "normalen" Anwender wäre Deine Alternative sicher ausreichend, aber meine kleine Tochter ist knapp 3 Jahre. Sie findet schon sehr gut die einzelnen Buchstaben auf der Tastatur, aber ihr zu vermitteln, dass Sie danach noch ENTER drücken soll, ist leider nicht möglich. Das klappt noch nicht so ganz... ;-)))

Hast Du noch eine gute Idee...?

Gruß

Tani


Bild


Betrifft: AW: VBA-Tastenabfrage in Excel von: Josef Ehrensberger
Geschrieben am: 03.04.2005 14:50:50

Hallo Tani!

Mit einem kleinen Formular geht's ohne Probleme!

https://www.herber.de/bbs/user/20554.xls


Gruß Sepp


P.S.: Rückmeldung nicht vergessen!




Bild


Betrifft: AW: VBA-Tastenabfrage in Excel von: Björn B.
Geschrieben am: 03.04.2005 15:25:56

Hallo Sepp,

schicke Lösung, dann brauch' ich mein Gehirn ja nicht weiter zu strapazieren. ;-)

Gruß
Björn


Bild


Betrifft: AW: VBA-Tastenabfrage in Excel von: Tani
Geschrieben am: 03.04.2005 10:50:24

Hallo Hajo!

Vielen Dank für Deinen "überaus ferundlich" abgegebenen Hinweis an einen absoluten Neuling! Ich lerne ja gerne. Ich mag allerdings keine überhebliche Anmache. Ich finde das gebietet die Höflichkeit.

Aber nochmals dake für Deinen Tipp!

https://www.herber.de/bbs/user/20544.xls


Bild


Betrifft: AW: VBA-Tastenabfrage in Excel von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 03.04.2005 11:10:30

Hallo Tani,

Bitte schaue doch mal in den Spiegel.
Der Beitrag läst sich leichter verfolgen, wenn Du Deine Antwort hinter der entsprechenden Antwort schreibst.
Mit der automatischen E-Mailbenachrichtigung werden nur die letzten beiden Beiträge angezeigt und in diesem Fall sehe ich meine Antwort nicht mehr, wenn die Frage nicht richtig plaziert wurde.
Für mich ist der Beitrag erledigt.

Bitte keine Mail, Probleme sollten im Forum gelöst werden.
Microsoft MVP für Excel
Das Forum lebt auch von den Rückmeldungen.
Betriebssystem XP Home SP2 und Excel Version 2003 SP1



"Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!"


Bild


Betrifft: AW: VBA-Tastenabfrage in Excel von: Magic_Tani
Geschrieben am: 03.04.2005 11:15:31

Hallo Hajo!

Erneut Danke für den Tipp. Hat glaube ich auch schon geklappt...

Aber na ja, wenigstens war es diesmal einigermaßen höflich.

Mit freundlichem

Gruß

Tani


 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Eingabe von Nummern auf Doppel prüfen"