Prozente OHNE VBA

Bild

Betrifft: Prozente OHNE VBA
von: Tobias Marx
Geschrieben am: 05.04.2005 13:20:08
Hallo miteinander!
Hab ein kleines Problem, da ich keine Ahnung von Formeln hab...
Ich habe zwei Werte, 11.358,30 und 11.500,10. Nun brauche ich eine Formel, die mir ausgibt, um wieviel Prozent der zweite Wert ueber/unter dem ersten Wert liegt.
Schonmal vielen Dank!
Gruesse
Tobias

Bild

Betrifft: AW: Prozente OHNE VBA
von: Matthes
Geschrieben am: 05.04.2005 13:27:55
Versuch´s mal damit: Im folgenden Beispiel steht Zahl 1 in Zelle A18 und Zahl 2 in Zelle A 19 - die Zellbezüge kannst du natürlich beliebig ändern ...
=WENN(A18>0;(A19-A18)/A18*100;(A19-A18)/A18*-1*100)
Gruß,
Matthes
Bild

Betrifft: AW: Prozente OHNE VBA
von: Tobias Marx
Geschrieben am: 05.04.2005 13:31:22
Servus Mathes,
danke fuer deine schnelle Antwort, aber ich bekomme nur #NAME? angezeigt... irgendwas is da faul.

Gruss

Tobias
Bild

Betrifft: AW: Prozente OHNE VBA
von: Matthes
Geschrieben am: 05.04.2005 13:35:26
Du must die Zelle, in der die Formel steht, VORHER als "Zahl" formatieren:
Stell Dich auf die Zelle, gehe dann auf "Format" und "Zellen". Dort findest Du einen Reiter "Zahlen". Dort die Kategorie "Zahl" auswählen und mit "OK" bestätigen. Danach die obige Formel eingeben. Ach ja, und in den benannten Zellen (hier A18 und A19) sollten dann natürlich noch Zahlen stehen ... ;-)
Viel Erfolg,
Matthes
Bild

Betrifft: AW: Prozente OHNE VBA
von: Tobias Marx
Geschrieben am: 05.04.2005 13:40:48
Servus Matthes,
hab deinen Rat befolgt, aber ohne Erfolg. Immer noch derselbe Fehler. Hab jetzt die Formel von Andi genommen, Danke dir trotzdem fuer deine Muehe.

Gruss

Tobias
Bild

Betrifft: =(C2-C1)/C1
von: Andi
Geschrieben am: 05.04.2005 13:36:53
mit den beiden Werten in C1 und C2.
Die Zelle mit der Formel als Prozent formatieren. Ob der zweite Wert größer oder kleiner ist als der erste, ist am Vorzeichen ablesbar.
Schönen Gruß,
Andi
Bild

Betrifft: AW: =(C2-C1)/C1
von: Tobias Marx
Geschrieben am: 05.04.2005 13:40:00
Servus Andi,
perfekt, hat funktioniert!

Gruss

Tobias
Bild

Betrifft: Gern geschehen...
von: Andi
Geschrieben am: 05.04.2005 13:52:35
allerdings muss ich zur Ehrenrettung von Matthes sagen, dass seine Formel bei mir durchaus auch funktioniert hat; es geht halt nur eben auch kürzer... :-)
Schönen Gruß,
Andi
Bild

Betrifft: AW: =C2/C1-1 oT
von: FP
Geschrieben am: 05.04.2005 22:58:08

Bild

Betrifft: ACHTUNG - Problem bei negativen Zahlen!
von: Matthes
Geschrieben am: 05.04.2005 14:06:38
Andi & Tobias,
die Formel von Andi ist zwar einfach, bereitet aber Probleme, wenn die erste Zahl negativ und die zweite positiv ist. In diesem Fall ergibt Andis Formel eine NEGATIVE Abweichung, was ja nicht korrekt ist. Von daher ist diese Wenn-Verknüpfung notwendig, wenn man auch mit negativen Zahlen arbeitet.
Alternativ kann man den Nenner auch als absoluten Wert darstellen, in diesem Fall geteilt durch ABS(C1) statt einfach nur C1.
Gruß,
Matthes
Bild

Betrifft: AW: ACHTUNG - Problem bei negativen Zahlen!
von: Tobias Marx
Geschrieben am: 05.04.2005 14:08:31
Ich arbeite nur mit positiven Zahlen, von daher gehts :) Nur die Pronzente, die rauskommen, sind halt negativ, weil der Betrag sich verringert. Aber trotzdem danke :)

Gruss

Tobias
Bild

Betrifft: AW: ACHTUNG - Problem bei negativen Zahlen!
von: Andi
Geschrieben am: 05.04.2005 14:19:43
Hi nochmal,
ohne jetzt rechthaberisch wirken zu wollen, aber rein mathematisch ist das sehr wohl korrekt. Wenn zB die Zahl -50 habe und davon zB 40% ausrechne, dann geht das so:
-50 * 0,4 = -20
140% von -50 ist also -50 + (-20) = -70.
Um von einer negativen auf eine positive Zahl zu kommen, brauche ich demnach einen negativen Prozentwert.
Nix für ungut :-)
Andi
 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Tabellenblatt"