Herbers Excel-Forum - das Archiv

.Match Funktion

Bild

Betrifft: .Match Funktion
von: harry

Geschrieben am: 17.12.2006 11:11:33
hallo leute!
hab da eine frage zur .match funktion: ich ermittle damit bei ca. 23.000 datensätzen, welche werte in einer spalte vorkommen. die werte werden mit häufigkeit in eine neue tabelle geschrieben. funkt auch recht gut nur: es wird dabei die schreibweise ignoriert. z.b. "Auto" und "aUto". die befehlszeile lautet:
Wert= Application.Match("SUCHBEGRIFF", Sheets("Mappe2").Columns(1), 0)
weiß jemand, wie ich da die schreibweise definieren kann?
vielen dank im vorraus,
harry
Bild

Betrifft: AW: .Match Funktion
von: ingUR

Geschrieben am: 17.12.2006 12:06:55
Hallo, Harray,
der Applications-Befehl MATCH führt einen Vergleich aus, wie es eben die EXCEL-Formel VERGLEICH vorsieht (siehe weitere Berschreibung des letzten Parameters in der Hilfe).
Die Range-Objekt-Methode FIND in der VBA-umgebung ermöglicht es durch setzen des entsprechenden Parameters, die unterschiedliche Groß-/Kleinschreibung zu ignorieren.
Ich hoffe, dass Dir der Hinwesi bei der Gestaltung Deiner Anweisung hilft.
Gruß,
Uwe
Bild

Betrifft: AW: .Match Funktion
von: harry
Geschrieben am: 17.12.2006 12:21:28
hi,
soweit hab ichs eh auch herausgefunden. dachte nur, dass vielleicht jemand einen trick parat hat. wäre ja nicht das erste mal :-)))
liebe grüße,
harry
 Bild
Excel-Beispiele zum Thema ".Match Funktion"
Funktion ANZAHL2 ohne ausgeblendete Spalten Mit der Indirekt-Funktion auf geschlossene Arbeitsmappe zugreifen
Benutzerdefinierte SVERWEIS-Funktion über mehrere Bereiche Alle Prozeduren und Funktionen auflisten
In Funktionskategorie einordnen Ausgabe einer benutzerdefinierten Funktion in Matrixformel
Benutzerdefinierte Funktion durch Code erstellen und löschen Ermittlung von Entfernungen über benutzerdefinierte Funktion
Handhabung von Arrays in benutzerdefininierten Funktionen Arbeitsmappen-Titel über benutzerdefinierte Funktion