Debug.Print



Excel-Version: 9.0 (Office 2000)
nach unten

Betrifft: Debug.Print
von: ltrader
Geschrieben am: 16.06.2002 - 14:46:00

Hallo Leute.
Kann mir jemand von Euch sagen, was es mit der "Debug.Print"-Methode aufsich hat ?
Wie funktioniert sie genau und wobei kann man sie brauchen?

Vielen Dank für Eure Antworten

regards


nach oben   nach unten

Re: Debug.Print
von: Ramses
Geschrieben am: 16.06.2002 - 15:16:29

Debug.Print dient zur Ausgabe von Variableninhalten im Direktfenster und wird intern dokumentiert.
Es erfolgt kein Ausdruck auf einen Drucker.
Zweck ist zum Beispiel den Ablauf eines Codes im Direktfenster des VB-Editors zu dokumentieren um Fehlern auf die Schliche zu kommen.

Hier ein Beispiel um zu prüfen ob ein bestimmter String richtig aufgeteilt, bzw. Teile davon richtig ermittelt werden.
Zwischendurch efolgt immer wieder eine Ausgabe ins Direktfenster
um die einzelnen Ergebnisse überprüfen zu können. Dies erleichtert die Fehlerfindung.

Das Direktfenster kannst du im VB-Editor unter "Ansicht-direkfenster" aufrufen.


Sub Test()
Dim As String
Dim Find As String
Dim Ausgabe As String
T = "Ein Textbeispiel"
Find = " "
Debug.Print T
'oder
Debug.Print "Start des Codes mit: " & T
'finden der Position des Leerzeichens
Find = InStr(1, T, Find)
'Ausgabe der Fundstelle
Debug.Print "Leerzeichen gefunden an Stelle: " & Find
'Ermitteln des restlichen Teils
'T = Der Textstring
'Find = An welcher Stelle mit der Extraktion begonnen werden soll
'die Länge des zu extrahierenden Textstringes beginnt bei Find ( hier 4 )
'und wird berechnet aus der gesamten Länge ( Len(T), hier 16 ) minus
'(Find - 1). (Find - 1) wird mit minus 1 berechnet, weil du ja
'bereits an dieser Stelle mit der Suche beginnst
Ausgabe = Mid(T, Find, Len(T) - (Find - 1))
Debug.Print "Der zu ermittlende Teil lautet: " & Ausgabe
End Sub


 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Daten in eine Tabele ordnen"