Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Informationen und Beispiele zum Thema Userform
BildScreenshot zu Userform Userform-Seite mit Beispielarbeitsmappe aufrufen
Informationen und Beispiele zum Thema OptionButton
BildScreenshot zu OptionButton OptionButton-Seite mit Beispielarbeitsmappe aufrufen

Optionsfelder alle auf nicht aktiviert setzen

Betrifft: Optionsfelder alle auf nicht aktiviert setzen von: Chris
Geschrieben am: 24.10.2014 16:51:10

Hallo,
ich habe diesmal nur ein kleines Problem:
Ich habe in einem Excel-Sheet ein ganze Reihe an Optionsfeldern immer mit Ja/Nein und diese beiden jeweils gruppiert.
Wenn das Sheet das 1. Mal geöffnet wird sollten ALLE Optionsfelder nicht aktiviert sein. Dies würde ich über eine Schaltfläche machen.
Ich hab schon den Code für 1 Optionsfeld. Könnt ihr mir sagen, wie ich damit ALLE Optionsfelder auf nicht aktiviert setze.
Danke schon mal vorab.
Hier der Code als Beispiel für Optionsfeld12, funktioniert auch.:


Sub Optionsfelder()
' Optionsfelder Makro
    ActiveSheet.Shapes.Range(Array("Option Button 12")).Select
    With Selection
        .Value = xlOff
    End With
End Sub

Chrid

  

Betrifft: AW: Optionsfelder alle auf nicht aktiviert setzen von: Oberschlumpf
Geschrieben am: 24.10.2014 17:57:02

Hi Chris

Probier erst mal, ob das hier funzt

ActiveSheet.Shapes.Range(Array("Option Button 12")).Value = xlOff
Wenn ja, dann lösch die überflüssigen Select- + With/End With-Zeilen.

Um den Code für alle OB's zum Laufen zu bringen, versuch mal das hier (ungetestet, weil ich XL2003 nutze)
Dim liOps As Integer

    For liOps = 1 To GESAMT
        ActiveSheet.Shapes.Range(Array("Option Button " & liOps)).Value = xlOff
    Next


Wichtig!
Anstelle von GESAMT musst die die Gesamtanzahl deiner OptionButtons eintragen.
Wenn in deiner Datei 30 Ops verwendet werden, trag anstelle von GESAMT 30 ein.
Ohne die Korrektur für GESAMT funzt der Code nicht.

Den Code trag ins WorkbookOpen-Ereignis der Datei ein.

Hilfts?

Ciao
Thorsten


  

Betrifft: AW: Optionsfelder alle auf nicht aktiviert setzen von: Chris
Geschrieben am: 24.10.2014 19:48:29

Hi Thorsten,
die Zeile ohne With / End With funktioniert nicht, Laufzeitfelhler 1004, Beim Degub markiert er diese Zeile gelb.
Geht die For to Schleife auch mit meinem Code?
Folgendes ist mir aufgefallen:
Bei mir ist die Nr. 12 bei Option Button innerhalb der Anführungszeichen ("Option Button 12"), bei dir wäre die Zahl außerhalb wenn ich für liOps z-B. die Zahl 12 einsetzen würde ("Option Button "12).
Kann es daran liegen?
Chris


  

Betrifft: lad doch einfach eine Bsp-Mappe hoch ... von: Matthias L
Geschrieben am: 24.10.2014 19:55:37

Hallo

Lad doch einfach eine Bsp-Mappe hoch.
Persönliche Daten vorher löschen!

Die Optionsfelder & Dein Code sollten vorhanden sein.
So lässt sich das alles besser analysieren.

Gruß Matthias


  

Betrifft: AW: lad doch einfach eine Bsp-Mappe hoch ... von: Chris
Geschrieben am: 24.10.2014 21:49:52

Da muss ich die komplette Mappe zerlegen. Ich schau mal ob ich das eine Sheet raus ziehen kann und lade es dann hoch.
Gruß Chris


  

Betrifft: AW: lad doch einfach eine Bsp-Mappe hoch ... von: Luschi
Geschrieben am: 25.10.2014 08:47:33

Hallo Chris,

statt vieler Worte hier mal ein Beispiel:

https://www.herber.de/bbs/user/93359.xlsm

Gruß von Luschi
aus Klein-Paris


  

Betrifft: AW: lad doch einfach eine Bsp-Mappe hoch ... von: Chris
Geschrieben am: 25.10.2014 14:25:23

Hallo Luschi und Thorsten,
ich hab jetzt mal meine Datei komplett entschlacktn alles geleert bis auf das eine Sheet und angehängt.
Meine Optionsfelder sind immer Zellenweise gruppiert, also Ja/Nein oder Ja/Nein/noch offen. Deswegen klappte das nicht mit dem Vorschlag von Luschi, weil er ja immer nur das OptionButton1 hatte und die nicht gruppiert waren.
Hier der Link zur Datei:
https://www.herber.de/bbs/user/93363.xlsm

Ist doch besser, wenn man immer ne Beispiel-Datei hochlädt.
Im Grunde geht es nur darum in einer Schleife alle OptionButtons abzufragen und den Wert auf nicht aktiv zu setzen.
Danke schon mal vorab.
Chris


  

Betrifft: lad doch einfach eine Bsp-Mappe hoch ... von: Matthias L
Geschrieben am: 25.10.2014 15:12:38

Hallo

Für Deine Bsp-Mappe kannst Du das probieren:

Dim SH As Shape
On Error Resume Next
For Each SH In ActiveSheet.Shapes
SH.Select
   Selection.Value = xlOff
Next
End Sub
Gruß Matthias


  

Betrifft: AW: lad doch einfach eine Bsp-Mappe hoch ... von: Chris
Geschrieben am: 25.10.2014 15:19:44

Funktioniert leider nicht. Es wir nur 1 Feld angesprochen (in Zelle C29) und in Zelle A37 schreibt
er -4146.
LG Chris


  

Betrifft: Prüfe einfach noch SH.Name ... von: Matthias L
Geschrieben am: 25.10.2014 15:32:01

Hallo

Sub Optionsfelder()
Dim SH As Shape, Addy$
Addy$ = ActiveCell.Address 'aktive Zelle merken
On Error Resume Next
For Each SH In ActiveSheet.Shapes
If Left(SH.Name, 13) = "Option Button" Then
   SH.Select
   Selection.Value = xlOff
End If
Next
Range(Addy).Activate
End Sub
Gruß Matthias


  

Betrifft: AW: Prüfe einfach noch SH.Name ... von: Chris
Geschrieben am: 25.10.2014 15:42:10

Nein, funktioniert auch nicht. Jetzt macht er gar nichts.
Ich habe mir jetzt die Mühe gemacht, den funktionierenden Code des 1 OptionButton 40x nacheinander im Code zu kopieren und dann jeden OptionButton nacheinander einzeln mit seiner Nr. anzupassen. War zwar etwas aufwändiger, aber es funktioniert jetzt.
Danke trotzdem für die Unterstützung.
Chris


  

Betrifft: dann liegts vermutlich an der Xl-Version... von: Matthias L
Geschrieben am: 25.10.2014 15:50:51

Hallo

Ich habs getestet mit XL2007 an Deiner hochgeladenen Datei.
Dabei wurden alle Optionsfelder zurückgesetzt.

Hier die Datei die bei mir funktioniert:
https://www.herber.de/bbs/user/93366.xlsm

Gruß Matthias


  

Betrifft: AW: dann liegts vermutlich an der Xl-Version... von: Chris
Geschrieben am: 25.10.2014 15:58:07

Habs nochmal probiert:
wenn ich deine Datei aufmache, funktioniert es, wenn ich den Code in meine Datei kopiere, geht es nicht.
Komisch.


  

Betrifft: AW: dann liegts vermutlich an der Xl-Version... von: Luschi
Geschrieben am: 25.10.2014 18:52:17

Hallo Chris,

das liegt nicht and der Excel-Version sondern an der Art, wie Du die Optionfelder (aus der _ Gruppe der Formular-Steuer-Elemente) anwendest: gruppiert und nichtgruppiert. Diese müssen eben unterschiedlich angesprochen werden.

Sub Optionsfelder_Aus()
   Dim SH As Shape
   Dim i1 As Integer, i2 As Integer
   
   'On Error Resume Next
   For Each SH In Worksheets("OptionButtons").Shapes
       If Left(SH.Name, 8) = "Option B" Then
          'nicht gruppierte Optionfelder
          SH.OLEFormat.Object.Value = False
       End If
      
       If Left(SH.Name, 6) = "Group " And Left(SH.Name, 7) <> "Group B" Then
          'gruppierte Optionsfelder   - Es gibt auch noch 'Group Box ' Felder
          'Anzahl der Optionfelder      aber noch keine Ahnung, wo die herkommen
          i1 = SH.GroupItems.Count
          For i2 = 1 To i1
            'Gruppe durchlaufen
            SH.GroupItems(i2).OLEFormat.Object.Value = False
          Next i2
       End If
   Next SH

   Set SH = Nothing
End Sub
Gruß von Luschi
aus klein-Paris


  

Betrifft: AW: dann liegts vermutlich an der Xl-Version... von: Luschi
Geschrieben am: 25.10.2014 21:02:39

Hallo Chris,

hier noch die passende Datei dazu. Da Du ja OptionButtons aus der Gruppe 'Formular-Steuerelemente' benuzt und diese mit einer Zelle verlinkt sind, geht das auch anders (siehe Beispiel).

https://www.herber.de/bbs/user/93373.xlsm

Gruß von Luschi
aus klein-Paris


  

Betrifft: AW: dann liegts vermutlich an der Xl-Version... von: Chris
Geschrieben am: 25.10.2014 23:02:17

Ich Probier das mal morgen Nachmittag, vorher geht's leiden nixht.
Danke dir.
Chris


  

Betrifft: eigentlich reicht dies... von: Ewald
Geschrieben am: 26.10.2014 01:37:23

Hallo,

um zurückzusetzen

Sub Zurücksetzen()
Dim SH As Shape
On Error Resume Next
For Each SH In ActiveSheet.Shapes
If Left(SH.Name, 13) = "Option Button" Then
   SH.OLEFormat.Object.Value = False
End If
Next
End Sub
Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: eigentlich reicht dies... von: Luschi
Geschrieben am: 26.10.2014 10:03:46

Hallo Ewald,

wie sagt es doch Radiosender Eriwan: im Prinzip ja - aber, aber, a...
(siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Eriwan )

Da es in Chris's bereitgestellter Tabelle 'gruppierte OptionButtons' gibt, kann man die Eigenschaften so nicht verändern.

Gruß von Luschi
aus klein-Paris


  

Betrifft: AW: eigentlich reicht dies... von: Ewald
Geschrieben am: 26.10.2014 10:30:19

Hallo Luschi,

wenn das die Beispielmappe ist ( der Link von Chris

https://www.herber.de/bbs/user/93363.xlsm , schickt eine andere Mappe)

https://www.herber.de/bbs/user/93375.xlsm

dann funktioniert das bei mir in 2010 einwandfrei.

Das "eigentlich" bezog sich auf die Codelänge und war nicht allgemein gedacht.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: eigentlich reicht dies... von: Chris
Geschrieben am: 26.10.2014 15:34:25

Tut mit echt leid, mit der Excel-Datei 93375.xlsm klappt das super, sobald ich das in mein Sheet integriere funktioniert es nicht mehr.
Ich habe in diesem Sheet auch keinen weiteren VBA-Code drin, nur Excel-Formeln und Bedingte Formatierungen.
Ich danke euch für eure Tipps und Vorschläge, ich belasse es bei meiner Lösung, die jetzt so funktioniert, ist nicht schön und funktionell, aber erfüllt den Zweck.
Mir ist noch ein anderes Problem wichtiger, das ich noch habe und das etwas komplexer ist. Da frag ich dann Anfang November, weil ich jetzt dann erst mal Urlaub habe.
Danke nochmals für eure Unterstützung.
Chris


  

Betrifft: AW: eigentlich reicht dies... von: Luschi
Geschrieben am: 26.10.2014 17:40:52

Hallo Chris,

ich frage mich, wen willst du denn begeistern bei einem 'komplexerem Problem', wenn Du jetzt schon kapitulierst und nicht gewillt bist, der Ursache auf den Zahn zu fühlen.
Alle, die sich hier angagiert haben, hast Du mit dieser Antwort total demotiviert!!!

Können die ActiveX bzw. Formular-Steuerelemente nicht mehr per Vba angesprochen werden, ist das immer ein 1. Anzeigen, daß die Arbeitsmappe auch bald bei den Formeln in die Knie geht und diese nicht mehr berechnet.
Hier noch ein letztes Friedensangebot:
- kopiere die entsprechende Tabelle in eine leere Arbeitsmappe
- lösche darin alle Formeln und Inhalte
- es müssen nur die Steuerelemente drin sein
- dann speichere die Mappe als xlsx-Datei
- damit sind auch alle Makros der Tabelle verschwunden
- und lade sie hier hoch

Gruß von Luschi
aus klein-Paris


  

Betrifft: AW: eigentlich reicht dies... von: Chris
Geschrieben am: 26.10.2014 19:41:13

Ok, ich entschuldige mich, war nicht richtig von mir.
Ich hab jetzt die Datei ohne irgendwelche Makros und Formeln hochgeladen.
Hier ist der Link:
https://www.herber.de/bbs/user/93384.xlsx
Mein Makro mit dem es funktioniert sieht so aus:

Sub Optionsfelder()
'
' Optionsfelder Makro
'
    ActiveSheet.Shapes.Range(Array("Option Button 12")).Select
    With Selection
        .Value = xlOff
    End With
    ActiveSheet.Shapes.Range(Array("Option Button 13")).Select
    With Selection
        .Value = xlOff
    End With
    ActiveSheet.Shapes.Range(Array("Option Button 28")).Select
    With Selection
        .Value = xlOff
    End With
    ..... jetzt folgen dieselben Anweisungen bis OptionButton93
End Sub



  

Betrifft: AW: eigentlich reicht dies... von: Ewald
Geschrieben am: 26.10.2014 22:17:00

Hallo Chris,

entferne die Gruppierung die benötigst du nicht da die zusammengehörigen OP's die gleiche Ausgabezelle haben.

Da die Ausgabezelle aber nur einen Wert haben kann,ist es wie eine Gruppierung.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: eigentlich reicht dies... von: Chris
Geschrieben am: 26.10.2014 23:12:00

Das verstehe ich jetzt nicht so ganz. Jede Zeile wird für sich ausgewertet (bis auf 1 Ausnahme). Ich muss die ja Gruppieren sonst gehen alle auf 1 Zellbezug. Das hatte ich vorher schon ausprobiert. In jeder Zeile wird die Spalte I ausgewertet ud abhängig davon ob in Spalte C "ja" oder "nein" oder manchmal auch "noch offen" angeklickt wird, werden verschiedene Anweisungstexte in Spalte G eingeblendet. Ich hab da fast 1 Tag alles versucht damit ich die Option Buttons separat ausgewertet bekomme.
Hab das auch gleich mal versucht und die Gruppierungen in Zeile 19 und 21 entfernt. Jetzt kann ich nur noch 1 von den 5 Optionsfeldeldern aktivieren und die Auswertung erfolgt in Zeile 19 für beide Zeilen. Wenn ich jetzt auf "noch offen" klicke, steht in I19 "5" und in "I21" bleibt "0" stehen.


  

Betrifft: AW: eigentlich reicht dies... von: Ewald
Geschrieben am: 26.10.2014 23:53:43

Hallo Chris,

mit rechter Maustaste auf die OP, Steuerelement formatieren/Steuerung/Zellverknüpfung

wenn du dort bei den zusammengehörigen die gleiche Zelladresse eingibst, brauchst du keine Gruppierung

Für die Zeile 19 "G19" für beide OP
Für die Zeile 21 "G21" für die drei OP

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: eigentlich reicht dies... von: Ewald
Geschrieben am: 26.10.2014 23:57:59

Hallo Chris,

habe gerade gesehen, Spalte I ist es,nicht G

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: Optionsfelder alle auf nicht aktiviert setzen von: Luschi
Geschrieben am: 27.10.2014 05:34:57

Hallo Chris,

ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus - alle meine bisher geposteten Vba-Codes funktionieren auch in der letzten von Dir bereitgestellten Datei.
Ich mußte nur im folgendem Befehl 1 Anpassung vornehmen, da ich 'Tabelle1' in 'Luschi' umbenannt habe:
Set ws = Worksheets("Luschi")
Hier muß die Bezeichnung angebeben werden, die man auf dem Tabellenreiter des Arbeitsblattes sieht.



Im Projektexplorer des Vba-Editors (Strg+R falls er nicht aktiviert ist) sieht man es so:



Und hier die dazu passende Datei: https://www.herber.de/bbs/user/93391.xlsm

Gruß von Luschi
aus klein-Paris

PS: Laß Dir von NIEMANDEN die Gruppierung der OptionButtons ausreden - das ist genauso wie
bei 'verbundenen Zellen' in 1 Tabelle. Solche Nettigkeiten machen doch erst das Salz in der Suppe aus
und zeigen, daß man sich mit der Materie vertraut gemacht hat, um auch mit diesen Schmankerle umgehen zu können!


  

Betrifft: AW: Optionsfelder alle auf nicht aktiviert setzen von: Chris
Geschrieben am: 27.10.2014 09:04:22

Ja, es funktioniert jetzt. Hab auch rausgefunden warum, ein einfacher Fehler, hab beim Rüberkopieren und Anpassen des Codes im Tabellenblatt ein Leerzeichen übersehen, deshalb konnte er es auch nicht ansprechen.
Interessant finde ich deinen Ansatz über die Spalte I, den Wert auf "0" zu ändern und dann sind die Felder leer. Das ist ja fast die einfachste Lösung, wenn ich gewußt hätte, daß das funktioniert, hätte ich euch die Arbeit sparen können.
Die Gruppierung bleibt auch so weil es ohne nicht funktioniert so wie ich es möchte.
Ich danke euch nochmals für eure Geduld mit mir und dass ihr mich nicht aufgegeben habt.
LG Chris


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Ewald
Geschrieben am: 27.10.2014 13:00:31

Hallo,

..Blödsinn in Bezug auf Excel 2010 gelesen.

Laß Dir von NIEMANDEN die Gruppierung der OptionButtons ausreden - das ist genauso wie
bei 'verbundenen Zellen' in 1 Tabelle. Solche Nettigkeiten machen doch erst das Salz in der Suppe aus
und zeigen, daß man sich mit der Materie vertraut gemacht hat, um auch mit diesen Schmankerle umgehen zu können!


Wenn man daraus etwas ableiten will,dann ist es höchstens Nichtwissen oder einfach Intoleranz gegenüber einem neuen Programm.

Verbundzellen sind ein altes Relikt aus Lotuszeiten und wurden nie an die normalen Zellenfunktionen angepaßt. Deshalb sind sie auch öfters die Ursache für Fehler.

Bei den Formularsteuerelementen ist es ähnlich, sie sind eigentlich nur noch aus Kompatibilitätsgründen vorhanden.

Dies dann noch als Empfehlung auszusprechen, den Kommentar spar ich mir lieber.

Das ist nur was für diejenigen, die meinen ein Mercedes mit Trabantmotor ist das Ultimo.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Daniel
Geschrieben am: 27.10.2014 13:14:38

Verbundzellen werden von MS durchaus weiterentwickelt!
Sie werden auch durch die VBA-Programmierung unterstützt.
Man muss halt die drei zusätzlichen Befehle lernen und anwenden, dann verursachen verbundene Zellen auch keine Fehler mehr.

die Formular-Steuerelemente sind auch nicht nur aus Kompatibilitätsgründen in Excel vorhanden, sondern auch deshalb erforderlich, weil die ActiveX-Steuerelemente nicht überall verwendet werden können (bspw auf einem Diagrammblatt).

Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Ewald
Geschrieben am: 27.10.2014 15:10:58

Hallo Daniel,

das verbundene Zellen nachwievor Fehler erzeugen, hatten wir ja erst vor eon paar Tagen.

Und das ActiveX im Diagrammblatt nicht eingefügt werden können, ist letztlich auch kein Beinbruch.

Makros können auch so gestartet werden, dazu bedarf es keinerlei Steuerelemente.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Chris
Geschrieben am: 27.10.2014 16:28:42

hallo Ewald,
Wie sieht denn die Alternative in meinem Fall ohne Gruppieren aus?
Ich bin kein Excel Profi, deshalb muss ich mir alles erlesen und Erlernen. was gibt es da für eine Lösung?
Chris


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Ewald
Geschrieben am: 27.10.2014 22:30:27

Hallo Chris,

in Excel 2010 sollte man nur die ActiveX-Steuerelemente benutzen.

Sie bringen von zu Hause aus erst mal viel mehr Einstellungsmöglichkeiten mit und diese sind alle in den Eigenschaften sehr einfach einstellbar.

Für dein Beispiel zur Gruppierung der OP wird in den Eigenschaften der OP's die zusammengehören sollen nur der selbe Groupname eingetragen und das wars. Hierbei ist es vollkommen egal wo du sie eingefügt hast. Auch kannst jedem Steuerelement direkt Code mitgeben und brauchst keine Makros dazu.

Am einfachsten ist du fügst mal ein paar Steuerelemente in eine neue Mappe ein und spielst dann mit den Eigenschaften. Wenn du mehr Infos über eine Eigenschaft haben willst, einfach die Eigenschaft markieren und die F1 Taste drücken, ansonsten kannst du ja auch hier nachfragen.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Luschi
Geschrieben am: 28.10.2014 05:04:44

Hallo Ewald,

wenn diese Aussage stimmen sollte

in Excel 2010 sollte man nur die ActiveX-Steuerelemente benutzen
dann frage ich mich, warum M$ solche Risiko-Warn-Webseitem mehrsprachig veröffentlicht?

http://office.microsoft.com/de-de/word-help/aktivieren-oder-deaktivieren-von-activex-steuerelementen-in-office-dokumenten-HA010031067.aspx
http://office.microsoft.com/en-gb/word-help/enable-or-disable-activex-settings-in-office-files-HA010354314.aspx
http://office.microsoft.com/de-de/word-help/aktivieren-oder-deaktivieren-von-activex-einstellungen-in-office-dateien-HA010354314.aspx
mit der allgemeinen Aussagetendenz: wer sie benutzt und es passiert was, ist selber Schuld oder hast Du Dich schon mal nach diesen M$-Sicherheitsrichtlinien gerichtet?


http://msdn.microsoft.com/de-de/library/cc179076%28office.14%29.aspx

Gruß von Luschi
aus klein-Paris


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Ewald
Geschrieben am: 28.10.2014 11:26:15

Hallo Luschi,

natürlich kenne ich diese Hinweise, und auch solche die vor Makros oder die Benutzung der alten Dateiformate warnen. Was leicht übersehen wird ist aber das kleine Wörtchen "kann".

Das MS dies auch machen muß, ist auch klar.

Nur ist MS nicht wirklich der Partner für Sicherheit.

Auch ist es ja nicht so, das du nur MS-Produkte auf deinem Rechner hast. Der richtige Schuttz muß also viel früher einsetzen und nicht erst wenn ich ein bestimmtes Programm öffne.Was nützt dir der Schutz eines Programms,wenn der Angriff über ein anderes kommt.

Wenn dein Rechner geschützt ist, sowohl Eingang als Ausgang, brauchst du die ganze Flickschusterei in den Programmen garnicht.

Eigentlich sollte ja bekannt sein, das MS auch für sich selbst immer ein paar Hintertürchen offen läßt.

Aber das soll ja hier keine Sicherheitsdiskussion werden.

Auf Warnungen hinweisen ist ok,daraus dann absolute Aussagen machen, sicher nicht.

Gruß Ewald

PS. Wie sagte Frittenpitter, ich fahre kein Auto dann kann mir nichts passieren. Drehte sich um, ruschte aus und brach sich ein Bein. Soviel zu Sicherheit


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Daniel
Geschrieben am: 27.10.2014 17:27:36

Es geht nicht nur ums Makrostarten.

aber es ist durchaus hilfreich, wenn man ein Diagramm mit Auswahlfeldern und Checkboxen flexibel gestalten kann, so dass man u.U. nicht viele ähnliche Diagramme erstellen muss, sondern nur eines mit Auswahloptionen.
Das geht prinizpell auch ohne Makros.

Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Ewald
Geschrieben am: 27.10.2014 22:02:13

Hallo Daniel,

das ist die vorgehensweise von vorgestern, zum einem weil es nicht anders ging und weil das Diagrammblatt falsch verstanden wurde.

Ein Diagramm soll einfach aus einer eher unübersichtlichen Menge von Daten mit meistens für bestimmmte Zeiträume bestimmte Abläufe darstellen.

Das Vorhandensein von Steuerelementen gehört sicher nicht dazu.

Außerdem ist das heute auch kein Problem deine oben erwähnten Aufgaben zu erledigen.

Zum einem gibt es die Schnellstartleiste wo ich bestimmte Aufgaben hinterlegen kann und es gibt auch noch eine Userform die man benutzen kann.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Daniel
Geschrieben am: 27.10.2014 22:26:16

Hi
wie versteht man ein Diagrammblatt denn richtig?
Eine Userform ist auch nur eine ansammlung von Steuerelementen.
Wenn du der Meinung bist, dass auf einem Diagrammblatt Steuerelemente nichts zu suchen haben, dann schließe dass eine Userform bei konsequenter Umsetzung natürlich auch aus, denn eine Userform ist ja auch nur eine Sammlung von Steuerelementen.

kannst du mal ein Beispiel bringen, wie man ein Diagramm über die Schnellstartleise steuert?
Natürlich so, dass die Schnellstartleiste für das Diagramm nur dann sichtbar ist, wenn das Diagramm aktiv ist und ansonsten die Schnellstartleiste anzeigt die sich er Anwender selbst eingestellt hat.

Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Ewald
Geschrieben am: 27.10.2014 23:16:08

Hallo Daniel,

was ein Diagramm darstellt kannst du ja selber nachlesen.

Die Userform hat aber den Vorteil, das egal ob es jetzt ein oder mehrere Steuerelemente ausblendbar ist und damit beim Betrachten des Diagramms nicht stört.

Das die Schnellstartleiste sehr flexibel ist, dürfte dir ja bekannt sein, egal ob es jetzt Befehle aus der Befehlsliste oder Makros sind.

Was hindert dich also diese anzupassen, wenn du auf ein Diagrammblatt gehst.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Daniel
Geschrieben am: 27.10.2014 23:27:46

Was mich hindert?
Mein fehlendes Wissen und es würde mich freuen, wenn du mir da weiterhilfst.
Wie gesagt, die Steuerelemente müssen von der Schnellstartleiste verschwinden, wenn ich vom Diagramm auf ein anderes Blatt wechsle und natürlich ebenso genau so automatisch auftauchen, wenn ich das Diagramm aktiviere.
Kannst du mir da ein Beispiel machen?
Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Ewald
Geschrieben am: 28.10.2014 00:52:21

Hallo Daniel,

habe es bis jetzt nur manuell gemacht.

Schnellstartleiste anpassen/ Exportieren damit hast du deine jetzige Schnellstartleiste

Zurücksetzen es werden alle zugefügten Elemente entfernt

jetzt kannst du die zweite Schnellstartleiste aufbauen, diese dann auch wieder exportieren.

Nun kannst du durch Zurücksetzen und Importieren die Schnellstartleiste wechseln.

wie das jetzt mit VBA geht, da könnte Rene vielleicht behilflich sein

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: Selten so einen... von: Daniel
Geschrieben am: 28.10.2014 09:47:30

Dann ist die Schnellstartleiste nicht das geeignete Mittel, um ein flexibles Diagramm zu erstellen.
Gruß Daniel


  

Betrifft: Alles kann zu Fehlern führen, wenn man es ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 27.10.2014 18:10:17

…falsch benutzt, Ewald… ;-)
Und was die OptionButtons betrifft, da enthalte ich mich mal der Stimme, da ich idR weder die eine noch die andere Variante der Steu­er­Elemente auf TabBlättern oder Diagrammen benutze, obwohl ich für letztere Nutzung durchaus einen Sinn (nach Daniel) erkennen kann. Ich verwende im TabBlatt meist normale Zeichen­Objekte, die man sogar problemlos (per Pgm und Darstellungs­varianten) animieren kann…
Gruß, Luc :-?


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Optionsfelder alle auf nicht aktiviert setzen"