Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Koordinaten aus Zellinhalt


Betrifft: Koordinaten aus Zellinhalt von: Hans Schneider
Geschrieben am: 04.07.2017 17:55:11

Hallo,

ich stehe vor folgendem Problem:

ich habe einen großen Datensatz der Koordinaten enthält. Leider steht die komplette Info in einer Zelle und muss von mir entsprechend in die einzelnen Koordinaten aufgeteilt werden. Am Ende soll jede Zahl EINZELN in einer Zelle stehen. Das Beispiel einer aufzuteilenden Zelle:

"Polygon ((21.64884642678513416 57.36666637219045839, 21.64884642678513416 57.36684618006591307, 21.64917984931762973 57.36684618006591307, 21.64917984931762973 57.36666637219045839, 21.64884642678513416 57.36666637219045839))"

Das Wort "Polygon" und die Klammern wegzubekommen ist natürlich kein Problem. Weiter habe ich es mit der TEIL Funktion versucht. Leider bin ich dann gescheitert, da nicht alle Zahlen gleich lang sind und schon "verrutscht" die ganze Geschichte.

Übrigens möchte ich am Ende den Flächeninhalt der des durch die Punkte dargestellten Polygons ausrechnen. Dazu muss ich x und y Koordinaten jedes Punktes einzeln haben um sie miteinander zu verrechnen (vielleicht hat da auch jemand ein Idee??)

Vielen Dank im Voraus

  

Betrifft: Daten - Text in Spalten von: WF
Geschrieben am: 04.07.2017 18:34:04

mit Komma als Trenner

Die dann jeweils 2 Koordinaten pro Zelle kannst Du leicht splitten.

WF


  

Betrifft: AW: die Koordinaten sind 21-stellig :-( owT von: ... neopa C
Geschrieben am: 04.07.2017 19:00:34

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: na und ? von: WF
Geschrieben am: 04.07.2017 19:28:16

funktioniert einwandfrei
ist die Reihenfolge Breite - Länge lande ich in Oman
bei Länge - Breite in Lettland

WF


  

Betrifft: AW: na und ? von: Hans Schneider
Geschrieben am: 04.07.2017 21:01:10

text in Daten funktioniert. Wie kriege ich danach noch die beiden (Länge und Breite) in eigene Zellen?

Wie gesagt beschreiben die Koordinaten ein vielseitiges Poligon wessen Flächeninhalt ich berechnen möchte
Die Flächenberechnung nach Gauß (http://de.wikihow.com/Die-Fl%C3%A4che-eines-Vielecks-berechnen) ist tatsächlich nicht möglich aufgrund der Anzahl der Ziffern


  

Betrifft: Google Maps + Einzelkoordinaten von: WF
Geschrieben am: 04.07.2017 21:34:56

Hi,

nach Daten - Text in Spalten (Komma als Trenner) stehen die Koordinatenpaare in B1, C1, D1 ...

in B1:
21.64884642678513416 57.36684618006591307
in B2 schreibst Du:
=WECHSELN(GLÄTTEN(B1);" ";",")
und erhältst:
21.64884642678513416,57.3668461800659130

Dieses Ergebnis in Google Maps eingegeben landest Du millimetergenau im Oman.

Für die Einzelkoordinaten:
Breite:
=LINKS(GLÄTTEN(B1);FINDEN(" ";GLÄTTEN(B1))-1)
Länge:
=TEIL(GLÄTTEN(B1);FINDEN(" ";GLÄTTEN(B1))+1;99)

Um damit rechnen zu können, musst Du den Punkt in Komma wandeln.
Breite:
=WECHSELN(LINKS(GLÄTTEN(B1);FINDEN(" ";GLÄTTEN(B1))-1);".";",")
dito für Länge

WF


  

Betrifft: AW: na, wie ich bereits geschrieben hatte ... von: ... neopa C
Geschrieben am: 05.07.2017 09:58:25

Hallo WF,

... wenn auch nur in meinen Beitrag an Hans, weil ich vorausgesetzt hatte, das wäre Dir mit meinen Hinweis auf die vorhandenen 21 Stellen auch klar. Mit Textwerten kann Hans nun mal in Excel nicht mit der notwendigen Genauigkeit rechnen (jedenfalls nicht ohne "Klimmzüge" und ohne VBA) und das war und ist ja offensichtlich das Hauptziel von Hans.

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: 21 Nachkommastellen sind vollkommen überflüssig von: WF
Geschrieben am: 05.07.2017 10:07:24

Hi,

Bei Koordinaten ab 9 Nachkommastellen ändert sich eine Entfernungsberechnung im Millimeterbereich nicht mehr.
Ob 5.000 km oder 100 m ist dabei egal.

WF


  

Betrifft: AW: Nachkommastellen sind gar keine vorhanden ... von: ... neopa C
Geschrieben am: 05.07.2017 14:54:29

Hallo WF,

... Du hast die angegebenen Polygondaten als geodätische Koordinaten interpretiert. Ich habe bisher noch keine geodätische Koordinaten gesehen, die mit mehr als 11 Stellen angeben werden. Deshalb hatte ich auch bei Hans nachgefragt. Aus seiner Antwort von gestern Abend entnahm ich, dass er offensichtlich noch immer beabsichtigt mit allen angegebenen Stellen zu rechnen. Warum das so sein soll und was die Daten wirklich bedeuten, wird wohl nur Hans wissen. Es muss ja einen Grund geben, warum derartig viele Stellen in seinen Polgondatensatz stehen und was genau sie bedeuten sollen.

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: m.E. Blödsinn von: WF
Geschrieben am: 05.07.2017 15:30:07

das wäre eine "Präzisierung" im Nano-Millimeterbereich in der Wüste von Oman.

WF


  

Betrifft: AW: deshalb ja meine Hinweise und Fragen owT von: ... neopa C
Geschrieben am: 05.07.2017 15:47:24

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: nachgefragt ... von: ... neopa C
Geschrieben am: 04.07.2017 19:10:13

Hallo Hans,

... was sind das für Koordinaten die noch dazu nach Deinen Angaben "nicht gleich lang" sein sollen?

Die Koordinaten als Textwerte könnte ich ja noch mit einer Formel trennen. Doch das würde Dir so nichts nützen, denn Koordinaten wären dann nur Textwerte, weil Excel (ohne "Klimmzüge") nur Zahlen mit max 15 stelliger Genauigkeit anzeigen und demzufolge auch so nur rechnen kann.

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: nachgefragt ... von: Hans Schneider
Geschrieben am: 04.07.2017 21:02:38

warum manche 20 und manche 21 stellen haben weiß ich nicht. normal wäre bei koordinaten tatsächlich 21.

Wie gesagt beschreiben die Koordinaten ein vielseitiges Poligon wessen Flächeninhalt ich berechnen möchte
Die Flächenberechnung nach Gauß (http://de.wikihow.com/Die-Fl%C3%A4che-eines-Vielecks-berechnen) ist tatsächlich nicht möglich aufgrund der Anzahl der Ziffern.

Entschuldigt bitte den doppelpost


  

Betrifft: AW: dazu gefragt ... von: ... neopa C
Geschrieben am: 05.07.2017 10:00:35

Hallo Hans,

... Du schreibst, dass Du einen Doppelpost abgesetzt hast. Wo hast Du denn deine Frage noch gepostet?

Gruß Werner
.. , - ...


Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Koordinaten aus Zellinhalt"