!!!Excel-Herausforderung!!!

Bild

Betrifft: !!!Excel-Herausforderung!!!
von: Gerhard
Geschrieben am: 10.12.2003 13:38:00

Hallo zusammen!

Da ich in diesem Forum schon einige gute Erfahrungen gemacht habe probier ich es diesmal wieder, allerdings ist es diesmal aber wirklich schwierig (meiner Einschätzung nach)

Also folgendes:

Ich habe eine Excel-Datei mit 10 Arbeitsblättern. In den Blättern 1 - 9 sind Orte in der Spalte 1 (max. 60) und ein Index in Spalte 2 angegeben, also z. B.

Spalte 1 Spalte 2

Augsburg 1
Berlin 2
Chemnitz 3
...
München 33
...
Ypshausen 59
Zwickau 60


Im Arbeitsblatt 10 sind alle möglichen Verbindungen zwischen den Orten angeführt (ca. 10500), also z. B.

Spalte 1 Spalte 2
Augsburg Berlin
Augsburg Chemnitz
Berlin Chemnitz
...
München Berlin
München Ypshausen
München Zwickau
...
Zwickau Ypshausen

Diese Daten habe ich schon, nun möchte ich ein neues Arbeitsblatt erstellen, das mir eine Berechnung mit folgenden Bedingungen ausführt:

Alle möglichen Verbindungen sollen in die Felder START und ZIEL eingelesen werden, d. h. es soll z. B. Augsburg in das Feld ZIEL und Chemnitz in das Feld ZIEL eingelesen werden.

Aufgrund dieser Informationen sollen dann, die Arbeitsblätter 1 - 9 durchgesucht werden, ob beide Orte darin vorkommen. Ist dies der Fall, so soll die folgende Berechnung mit der dazugehörigen Indexzahl vorgenommen werden:

(ZIELIndex - STARTIndex) +1

jetzt noch das i-Tüpfchen dazu:

Wenn zwischen den beiden Orten (Augsburg mit Index 1 und Zwickau mit Index 60)noch ein einmal fix bestimmter Ort (Z. B. München mit Index 33) liegt, soll die Berechnung um 2 erhöht werden, d. h. also

(ZIELIndex - STARTIndex) +2

Diese Bedingung aber nur wenn München dazwischen liegt, ist München START oder ZIEL nur um 1 erhöhen -->(ZIELIndex - STARTIndex) +1


Das neue Arbeitsblatt soll dann ungefähr so aussehen (der fixe Ort ist hier in diesem Beispiel München):


START Ziel Berechnung
Augsburg Berlin 2
Augsburg Chemnitz 3
....

Augsburg Ypshausen 60 #(59-1)+2 (weil München dazwischen liegt)#
...

München Ypshausen 27
...
Zwickau Ypshausen 2

So, das ist eine geballte Ladung an Bedingunen, bin gespannt ob mir da wer helfen kann, auf alle Fälle schon mal DANKE für jedes Posting zu meiner Anfrage

Gruß Gerhard

Bild


Betrifft: Doppelposting (mit Text, Gerhard bitte lesen)
von: Martin Beck
Geschrieben am: 10.12.2003 17:16:42

Hallo Gerhard,

Du hast Deine Frage jetzt schon mehrfach gepostet, u.a. https://www.herber.de/forum/messages/350303.html

Das bringt nix und verärgert nur potentielle Helfer. Stelle doch Nachfragen bitte im gleichen Thread. Und da Dein Problem wirklich aufwendig zu lösen ist, gib den Helfern etwas Zeit. Und weil wir schon mal dabei sind, wäre eine Reaktion auf die Vorschläge in https://www.herber.de/forum/messages/349939.html nicht schlecht (auch für die Motivation der Helfer).

Gruß
Martin Beck


Bild


Betrifft: 'Tschuldigung!!!!
von: Gerhard
Geschrieben am: 10.12.2003 17:40:50

Lieber Martin, liebe Excel-Gurus!!!

Tut mir leid, wenn ich hier gültige Regeln verletzt haben sollte, war nicht meine Absicht. Ich belasse es bei ins Formum gestellten Anfragen und hoffe auf eine Hilfestellung!!!

DANKE besonders Dir Martin für Deine tatkräftige Unterstützung zu einem vorangegangenen Problem!!!! Ich bedanke mich normalerweise schon bei den Helfern, in diesem Fall hast Du aber Recht, ich bin mit meinem DANK säumig, tschuldige!!!!!

Gruß Gerhard


Bild


Betrifft: Nachfragen
von: Martin Beck
Geschrieben am: 10.12.2003 17:38:57

Hallo Gerhard,

1. Müssen die Daten auf die Tabellenblätter 1-9 verteilt sein oder könntest Du auch alles in ein(ggf. verborgenes Blatt) untereinander schreiben?

2. Verstehe ich das richtig, daß ein neues Blatt 11 gefüllt werden soll, das in Spalte A und B die gleichen Angaben wie Blatt 10 enthält und in Spalte C neu berechnet Indexwerte?

3. Und jetzt die große Frage: Was soll das Ganze? Kannst Du mal die konkrete Aufgabenstellung beschreiben? Ich habe nämlich das Gefühl, Du verrennst Dich und es gibt evtl. einfachere Lösungen. Evtl. kannst Du die Datei auch mal uploaden.

Gruß
Martin Beck


Bild


Betrifft: AW: Nachfragen
von: Gerhard
Geschrieben am: 10.12.2003 18:15:11

Danke für Deine Hilfe erstmals, da ich nicht so vertraut bin im "Programmier-Denken" ist es leicht möglich dass es eine leichtere Lösung zu meinem Problem gibt, doch nun zu den einzelnen Punkten:

1)Nein, die Daten müssen natürlich nicht so verteilt sein, jede andere funktionierende Lösung tut es selbstverständlich auch!!!

2)auch hier kann man die Berechnung auch im Blatt 10 machen, war nur ein Vorschlag von mir

3)Bei der Aufgabenstellung handelt es sich um eine Art Entfernungstabelle die ich erstellen möchte. Insgesamt gibt es 103 Zonennamen (Orte), diese Orte liegen an einer Verkehrslinie (Schienennetz). Ich möchte nun darstellen wieviele Zonen es von A nach B sind. Zusätzlich muß berücksichtigt werden, daß wenn man durch eine bestimmte Zone (=Kernzone) fährt, diese doppelt zählt.

Es soll möglich sein von jeder Zone in jede andere Zone zu fahren. Die Zonen liegen jedoch nicht alle direkt hintereinander.


Das Liniennetz sieht ungefähr so aus: A, B, C, D, E sind die Endpunkte, KZ ist die Kernzone (I bzw. - stellen den Linienverlauf dar, die Punkte dienen ausschliesslich als Platzhalter und sind nicht relevant). Entlang des Linienverlaufes befinden sich die Zonen (eine nach der anderen), ich möchte nun eine Tabelle erstellen mit der es möglich ist, alle Entfernungen abzufragen!

................B
................I
................I
................I
A----------KZ-------------D
................I.........I
................I.........I
................I.........I
................I.........E
................C


Ich hoffe ich konnte mein Anliegen präzisieren!!!

Gruß Gerhard


Bild


Betrifft: Zusatz
von: Gerhard
Geschrieben am: 10.12.2003 18:25:07

---> Ich möchte nun darstellen wieviele Zonen es von A nach B sind.

besser gesagt von X nach Y (um nicht mit den Endpunkten des Liniennetzes überkreuz zu kommen!!!)


Bild


Betrifft: Schematische Darstellung
von: Gerhard
Geschrieben am: 10.12.2003 19:00:49

Userbild



Bild


Betrifft: AW: Schematische Darstellung
von: Otto Ecker
Geschrieben am: 10.12.2003 20:48:53

Hallo Gerhard,

grundsätzlich gibt es folgende Richtungen:
Beginn Ende
A nach KZ
A nach B
A nach C
A nach D
A nach E
B nach KZ
B nach C
B nach D
B nach E
C nach KZ
C nach D
C nach E
D nach KZ
D nach E

Prüfe dann auf welchem Strang Begin (Start z.B. F, G, H, I, J, K dann Start = A) und auf welchen Strang das Ende liegt. Zähle dann deine Knoten durch von 1 (in diesem Fall A) bis Ende z.B. Z (d.h. C). Somit hat jeder Knotenpunkt einen Wert von 1 bis 14). Ziehe jetzt vom Endwert den Startwert ab und erhöhe das Ergebnis um 2 (bzw. um 1, wenn KZ der End-/Startpunkt ist.

Die jeweiligen Stränge kannst Du fix zuordnen. Wenn der Startpunkt L,M,N und 2,3,4 ist mußt Du Dir einen Pseudostart/-endpunkt denken. Die Strangzuweisung kannst an KZ festmachen.

Sollte so funktionieren. :-)

Gruß Otto


Bild


Betrifft: DANKE an Otto - ABER
von: Gerhard
Geschrieben am: 10.12.2003 21:22:13

Danke Otto, deine theoretischen Ausführungen hab ich verstanden, ABER mit der praktischen Umsetzung in Excel tu ich mich jedoch schwer.

D. h. ich fülle folgende Spalten mit den Werten in Klammer A1 - A8 (A - KZ), B1 - B8 (1 - 8)... N1 - N9 (D - E), O1 - O9 (1 - 9)

Soweit, sogut, nur ich als Excel-Laie weiß jetzt nicht wie ich die Prüfung wie von dir beschrieben umsetze!!!

Kannst Du mir (bzw. ein jeder der sich darüber hinaussieht) dabei auch noch helfen???

Danke bereits im Voraus!!!

Gruß Gerhard


Bild


Betrifft: AW: DANKE an Otto - ABER
von: Otto Ecker
Geschrieben am: 12.12.2003 12:39:28

Hallo Gerhard,

ich bin gerade stark beschäftigt. Ich werde mir das Ganze mal sichern und eventuell nochmal darauf zurückkommen. Das "eventuell" heißt, ich habe momentan ein zeitliches Problem. :-(

Gruß Otto


Bild


Betrifft: AW: DANKE an Otto - ABER
von: Gerhard
Geschrieben am: 14.12.2003 12:19:55

Danke Otto für die Nachricht, wenn dir zeitlich ausgeht, wäre ich dir natürlich dankbar!!! Also dann, Grüße Gerhard


Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema " Statusbar - Text auslesen"