SEEEhr große Tabelle analysieren? Alternativen?

Bild

Betrifft: SEEEhr große Tabelle analysieren? Alternativen? von: Pascal
Geschrieben am: 21.02.2005 16:08:03

Hallo,
ich habe ein großes Problem. Aus dem Datawarehouse habe ich eine sehr große Tabelle (txt, 140 Spalte, 1,1 GB groß! Zeilen weiß ich nicht) bekommen, die ich gerne analysieren würde, ohne mich mit SQL o.ä. rumzuschlagen.
Excel über importieren (wenn man Filter setzt) dauert mehr als ewig, trotz 1GB Hauptspeicher. Access gibt beim import auch auf.

Ich sehe drei Möglichkeiten:
1) Andere Tabellenkalkulation, die diese Tabelle aufnehmen könnte.
2) Irgendein Datenbank Programm, dass diese TXT Tabelle in ein Datenbankformat umformatiert, auf das ich dann einfacher per ODBC zugreifen kann.
3) Analysetool, das die Daten statistisch verdichtet und mit dem man die Analysen fährt.

Oder habt Ihr noch andere Ideen?


Bin für jeden Tip sehr dankbar!

Danke,
Pascal

Bild


Betrifft: AW: SEEEhr große Tabelle analysieren? Alternativen? von: harry
Geschrieben am: 21.02.2005 16:55:22

hi,
ein 1,1 gb großes txt-file? schätze mal, dass das für excel zu viele zeilen sind. hast du schon versucht, daten aus dem txt-file zu löschen, damit du einmal siehst, wie das ganze in excel aussieht und abschätzen kannst, wie viele zeilen das gesamt file haben könnte?

liebe grüße,
harry


Bild


Betrifft: AW: SEEEhr große Tabelle analysieren? Alternativen? von: AndreasG
Geschrieben am: 21.02.2005 16:59:11

Hallo Pascal,

ich hab gute Erfahrungen mit mehreren kleinen Teillieferungen aus dem DW-System, die sind kleiner (Selektion nach z.B. Bereichskriterien), leichter zu handhaben und die Ergebnisse lassen sich nach der Analyse auch wieder zusammenführen

Grüße

Andreas


Bild


Betrifft: AW: SEEEhr große Tabelle analysieren? Alternativen von: Josef Ehrensberger
Geschrieben am: 21.02.2005 19:03:08

Hallo Pascal!

Wenn du nur Teile aus dem Text brauchst, und diese sich auch
Identifizieren lassen, könnte man das File Sequentiel einlesen
und nur die Relevanten Pasagen in die Tabelle übernehmen.


Gruß Sepp

P.S.: Rückmeldung nicht vergessen!


 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "SEEEhr große Tabelle analysieren? Alternativen?"