Steigung und Achsabschnitt in VBA

Bild

Betrifft: Steigung und Achsabschnitt in VBA von: Alfons
Geschrieben am: 10.03.2005 19:00:01

Hallo Excel-User,
ich habe einige Wertepaare und Bestimme die Parameter der Regressionsgeraden mit Steigung und Achsabschnitt in Excel, funktioniert einwandfrei.
Jetzt brauche ich zum Beispiel die Steigung vom 1 bis zum 20, vom 2 bis zum 19, vom 3 bis zum 18 usw. Wert.
Kann ich das in VBA etwas "automatisieren"?
Ich habe zu Steigung und Achsabschnitt keine Hilfe in VBA gefunden.
mfg
Alfons

Bild


Betrifft: AW: Steigung und Achsabschnitt in VBA von: Volker
Geschrieben am: 11.03.2005 07:14:28

Hallo Alfons,

wahrscheinlich geh ich aus der Sache schlauer raus als ich rein gekommen bin und Du gehst leer aus. Oder ich blamier mich bis auf die Knochen mit meinen mittelmäßigen Mathekenntissen. Aber das Thema interessiert mich und darum:
Mut zur Lücke.

Was meinst Du mit Bestimmen der Parameter?
Ließt Du sie aus dem Diagramm ab, oder berechnest Du die Sache per Formel?
Dann würd ich gern mal den Algorithmus sehen.
(Wäre übrigens mal interessant zu wissen, ob man per VBA auf die Parameter der Geradengleichung zugreifen kann).

Gruß
Volker


Bild


Betrifft: AW: Steigung und Achsabschnitt in VBA von: Alfons
Geschrieben am: 11.03.2005 08:15:42

Hallo Volker,
ich habe in meinem Tabellenblatt etliche Wertepaare X-Wert Weg von 0...100 mm in 1er Schritten und Y-Wert die gemessene Signalspannung eines Wegsensors.
Wenn ich das in ein Diagramm tu, dann kann ich die Regressionsgerade und die Parameter eintragen lassen. Ich hab es aber noch nicht geschafft die Parameter aus dem Diagramm irgendwie auszulesen (außer wirklich abzutippen). Im Tabellenblatt kann ich mit den Excelfunktionen Steigung(Y-Array, X-Array) und Achsenabschnitt(..) die Parameter m und b einer Geradengleichung ermitteln. (Es gibt aber auch die Funktion Trend die dann zu allen X-Werten die entsprechenden Y-Werte auf der Geraden errechnet.
So hab ich bisher immer gearbeitet. Das ist halt direkt in Excel mit den Statistikfunktionen.
Nur jetzt muß ich die Gerade von 0 bis 100mm, von 1 bis 99, von 2 bis 98, usw. und das auch noch für 30 verschiedene Messungen machen. Das ist so ein ziemlicher Aufwand.
In VBA mit in einer Schleife wäre das schöner. Nur finde ich hier nirgends die Funktionen Steigung und Achsenabschnitt. Ich könnte natürlich m und b mit der Formel aus einer Mathe-Formelsammlung errechnen. Wenns aber die Formel schon gäbe, dann wärs so natürlich einfacher.
Ich habs die letzten Stunden doch per Hand gemacht, denn heut um 10:00 kommt der Kunde und will die Auswertung sehen.
Wenn ich wieder mal Zeit hab, dann versuch ich es vielleicht nochmal.
Danke
Alfons


Bild


Betrifft: AW: Steigung und Achsabschnitt in VBA von: Volker
Geschrieben am: 11.03.2005 09:22:49

Hallo Alfons,

hab mir zum Verständnis ein Bsp mit 10 Werteparren gabastelt.
in Spalte A1-A10 die Werte 1-10, in Spalte B hab ich irgendwelche Zufallswerte
In C1 und D1 jeweils die Formeln für Steigung und Offset der Regressionsgeraden.

=STEIGUNG(B1:B10;A1:A10)
=ACHSENABSCHNITT(B1:B10;A1:A10)

Soweit richtig?

Die Formeln berechnen auch (welch Wunder?) exakt die im Diagramm angezeigten Werte.
Die braucht man also schon mal nicht abschreiben.
Du möchtest jetzt die Formeln bis zur Hälfte runterziehen.
In meinem Bsp. soll dann in C2 =STEIGUNG(B2:B8;A2:A8)
oder in D5 =ACHSENABSCHNITT(B5:B6;A5:A6) usw. stehen

Entsprechend für mehr Wertepaare.

Ich hab versucht, den 2. fixen Zeilenindex in dem array (in meinem Bsp die 10) durch 11-Zeile(A1) zu ersetzen.
Würde beim runterziehen fein säuberlich runterzählen von 10 bis 6.
Leider steht ich auf der Leitung und krieg die Verkettung im Zellbezug nicht hin.
(schäm)

so geht's schon mal nicht:
=STEIGUNG(B1:B & (11-zeile(A1) &;A1:A & (11-zeile(A1))
Hab auch schon Anführungszeichen an allen möglichen Stellen gesetzt, aber entweder ist das Formelergebnis ein Fehler oder Excel akzeptiert die Formel erst gar nicht.

Wenn Du mit der Lösung was anfangen kannst und die Formel hinbiegst, sag mir bitte Bescheid.
Falls Du nur die Formel hinbiegen kannst auch ;-)

Gruß und viel Erfolg mit Deinem Kunden
Volker

P.S.: Da Du mit Sensoren und nicht mit Kalkulationen zu tun hast, nehm ich an, dass Du kein Kaufmann sonder ein Hardwerker bist.
Habt Ihr bei euch kein Matlab o.ä.
In einem Treffer bei Google war es damit gelöst.


Bild


Betrifft: AW: Steigung und Achsabschnitt in VBA von: Alfons
Geschrieben am: 11.03.2005 09:39:58

Hallo Volker,
mit Deinen Überlegungen zur Formel hast Du ganz recht. Vielleicht geht es auch irgendwie mit den Zellbezügen, wenn Du die Formel kopierst, da hatte ich keine Zeit/Lust mehr weiterzuprobieren. Wir haben auch irgendwo MathLab in der Firma, ich hab aber noch nie was damit gemacht. Das Problem ist auch nicht das einmal hinzukriegen, sonder 30 mal nebeneinander. Ich muß pro Versuch etwa 40 Geraden berechnen 0..100; 1..99 usw. Dann kommt ein neuer Versuch mit 40 neuen Geraden usw. Wenn ich Pech habe, dann hab ich 50 oder mehr Versuche. Dann gehts erst richtig los. Pro Versuch muß ich die Abweichung jedes Punktes zu jeder Geradengleichung ermitteln, schauen in welchem Bereich die Abweichung kleiner einem Grenzwert ist. Und das dann für alle Versuche. Das mit der Abweichung und so hab ich schon öfters gemacht, das ist weniger ein Problem. Die mathematischen Hintergründe oder auch nur das einmal zu machen ist nicht so schwierig, sondern das zu "automatisieren". Ich hab es jetzt, so wie Du oben beschrieben hast, rein mit den Excel-Statistikfunktionen gelöst und halt sehr viel kopiert. Von Beruf bin ich Entwickler bei einer Sensorikfirma.
mfg
Alfons


Bild


Betrifft: AW: Steigung und Achsabschnitt in VBA von: Volker
Geschrieben am: 11.03.2005 09:46:33

Hallo Alfons,

wenn Du Dir die ganze Arbeit schon mal gemacht hast, mach Dir doch aus dem Ergebnis eine Vorlage.
Da stehen die Formeln und Diagramm schon drin und Du brauchst nur die Daten er neuen Meßreihen reinkopieren.

Gruß und schönes Wochenende
Volker


Bild


Betrifft: AW: Steigung und Achsabschnitt in VBA von: Volker
Geschrieben am: 11.03.2005 07:18:52

Hallo Alfons,

schau mal, was ich ergoogelt habe:

http://www.minic.ac.at/ammu/18/18_41.htm

Hab's noch nicht ausprobiert, aber da hat wohl schon mal einer eine ähnliche Idee.

Gruß
Volker


 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Lieferschein und Artikel was für Profis!"