Funktion...ja wenn ich die wüsste!

Bild

Betrifft: Funktion...ja wenn ich die wüsste! von: Knut
Geschrieben am: 27.03.2005 13:45:02

Hallo,

ich schlage mich mich nun schon seit einer Woche mit einer Funktion herum, bei der ich immer noch kein Land in Sicht erkenne!
Zuletzt stand ich mit Leo in Kontakt, der ist aber wohl wahrscheinlich im Osterurlaub und kann mir die nächsten Tage nicht weiterhelfen!
Deshalb wende ich mich nochmal an Euch, mit einem Beispiel in der Anlage:

https://www.herber.de/bbs/user/20203.xls

Wie Ihr in der Überschrift der Zeile E seht, sollen hier die Anzahl von Wiederholungen eingetragen werden. Für jede erbrachte Wiederholung soll es einen Zeitfaktor geben, welcher dann in Spalte F erscheinen soll. Vom Zusammenhang soll für die Zahl 0 die Zeit -00:10:00 Std., 1= -00:09:30 Std. usw., ab der Zahl 20= 00:00:00 Std. wird die Zeit positv geschrieben 21= 00:00:30 Std, 22= 00:01:00 Std. usw. bis 30= 00:05:00 Std.!
Die Zeiten in Spalte F sind dann nur Teilergebnisse von 6 weiteren die ich dann später alle miteinander addieren will zu einem Gesamtergebniss.

Versteht Ihr wo ich hin will?

Gruß Knut

und schöne Osterfeiertage

Bild


Betrifft: AW: Funktion...ja wenn ich die wüsste! von: Jörg Gradert
Geschrieben am: 27.03.2005 15:04:06

Hallo Knut,
Zu negativen Zeiten schau dir erst mal diese Seite.

https://www.herber.de/index.html?https://www.herber.de/tutorial/2002/excel11.htm

und auf dieser Seite

http://home.media-n.de/ziplies/fremd.htm

Die Datei ganz unten "negative Zeiten" an.

Deine Bankdrücken Zeitformel in F3 lautet mit eingestelltem 1904 Datum
(Menü Extras, Optionen..., Berechnung, 1904 Datumswerte)

=(0,5*E3-10)/24/60

Ergebniszelle als Menü Format, Zellen, Zahlen..., Uhrzeit formatieren.

Gruß Jörg


Bild


Betrifft: AW: Funktion...ja wenn ich die wüsste! von: Knut
Geschrieben am: 27.03.2005 19:57:18

Hallo Jörg,

ich hab`s mit der 1904 Einstellung probiert, und es hat bei den negativen Zeiten funktioniert! Der Hacken bei der Sache ist jedoch, wenn ich in meiner Liste ab der 20 Wiederholung in den positiven Bereich gehen möchte, gibt er das Ergebniss nicht als Zahl sondern als Text an und die Benutzerdefinierten Einstellung h:mm:ss "Std." beachtet er dann auch nicht mehr!

Mit der Formel hab ich´s probiert inkl. 1904 Einstellung:

=WENN(E3=0;-"00:10:00";WENN(E3=20;"00:00:00"))

Was muß ich jetzt noch beachten?

Gruß Knut


Bild


Betrifft: Ohne WENN() von: Jörg Gradert
Geschrieben am: 27.03.2005 20:58:36

Hallo Knut,
deine gesuchten Werte folgen, als Zahl, der Funktion Y=0,5*X-10
Diese Zahlen mußt Du in Uhrzeit umrechnen Y(Minuten)=Y(Zahl)/24/60
Probier doch mal die Formel, die ich dir vorgeschlagen habe.

=(0,5*E3-10)/24/60

oder anders ausgedrückt

=(E3/2-10)/24/60

Zelle als Menü Format, Zellen, Zahlen..., Benutzerdefiniert hh:mm:ss formatieren.



Bild
Bild




Gruß Jörg


Bild


Betrifft: AW: Ohne WENN() von: Knut
Geschrieben am: 28.03.2005 00:03:29

Super Jörg!

Vielen Dank für die Hilfe, muß Dir aber ehrlicherweise sagen, dass ich noch nicht ganz dahinter gekommen bin wie sich die Geschichte erklärt!!!
Werde mich aber Morgen nochmal damit beschaffen.
Eine Frage noch, wenn ich in der Spalte E noch keine Eintragungen gemacht habe erscheint in Spalte F immer -00:10:00. Habe ich die Möglichkeit die Zeit erst nach Eingabe einer Zahl erscheinen zu lassen?

Gute Nacht....( so macht Excel Spass)

Gruß Knut


Bild


Betrifft: AW: Ohne WENN() von: Jörg Gradert
Geschrieben am: 28.03.2005 01:38:26

Hallo Knut,
Als Antwort auf "eine Frage noch"

=WENN(E3="";"";(0,5*E3-10)/24/60)

Zur Erklärung wie ich auf die Formel gekommen bin:
Schritt 1:
Für die Wertepaare X;Y: 0;-10 1;-9,5 2;-9 3;... usw. habe ich festgestellt, daß sie auf einer Geraden liegen und dann die Funktionsgleichung bestimmt.
Geradengleichung allgemein: Y=m*X+b
Y=b bei X=0 'das können wir direkt im ersten Punkt ablesen, da die Gerade durch den Nullpunkt geht.
b=-10

m=delta Y / delta X
m=(y2-y1) / (x2-x1)'hier setzen wir zwei beliebige Punkte (X,Y) ein, ich nehme die ersten 2
m=(-9,5-(-10)) / (1-0)
m=0,5/1
m=0,5

Y=0,5*X-10

Hier noch ein Rechner und Erklärungen zu Gleichungssystemen.

http://www.arndt-bruenner.de/mathe/scripts/regr.htm#eingabe

Schritt 2:
Die Umrechnung der Y-Werte in Minuten.
Zeiten sind für Excel Fließkommazahlen <=1
'das läßt sich leicht nachprüfen, indem Du eine Zelle mit Uhrzeit probehalber auf Format Standard, oder Zahl, zurückstellst.
Die Darstellung als Uhrzeit ist also lediglich eine Sache der Zellformatierung, eine Uhrzeit stellt keinen eigenständigen Zahlenwert dar.
24:00 = 0:00 = 1 '1 Tag
12:00 = 0,5
06:00 = 0,25
usw.
Um also aus der Zahl -10 (was -10 Tage sind) -00:10:00 (-10 Minuten) zu machen,
mußt Du, da ein Tag 24 Stunden hat, erst durch 24 teilen (dann hast Du -10:00:00, also -10 Stunden) und danach durch 60 teilen, um auf -00:10:00 zu kommen, da eine Stunde 60 Minuten hat.

Die Ergebniszelle wird als Uhrzeit formatiert, in deinem Fall benutzerdefiniert hh:mm:ss

Gruß Jörg


Bild


Betrifft: AW: Ohne WENN() von: Iss klar......
Geschrieben am: 28.03.2005 19:25:33

N´abend Jörg,

also die Erklärung rahm ich mir ein, das ist mir der Rahmen wert!
Auch durch viel Eigenstudium währe ich nicht darauf gekommen.
Vor zwei Wochen bin ich das erste mal mit Excel in einer einwöchigen Fortbildung in Berührung gekommen und die Liste soll nun mein erstes "Werk" werden.
Zudem steh ich mächtig unter Zeitdruck bzgl. der Fertigstellung.
Wahrscheinlich sind es aber 4-5 Schritte zu viel, dass ich deshalb noch nicht die Zusammenhänge erkenne.

Vielen Dank nochmal....

Gruß Knut

P.S. Ich glaube Du wirst meinen Namen noch öfters im Forum lesen........


 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "INDEX und VERGLEICH? Vigenère-Chiffre"