Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Verständnisfrage | Herbers Excel-Forum


Betrifft: Verständnisfrage von: Gordon
Geschrieben am: 14.01.2010 01:03:04

Moin,

ich habe zwei Dateien:

Datei A ist 120MB groß, enthält viele Daten, Formeln und Sheets und brauht beim öffnen immer etwas, da dort die Berechnung gestartet wird. Gleiche Berechnung die etwas dauert, passiert auch, wenn man Zellen ändert.

Dann habe ich Datei B. Sie ist nur ein paar KB groß, enthält nur drei Sheets und wenig Daten/Formeln. Datei wurde aber per Makro aus Datei generiert bzw, mit Daten von dort gefüllt.

Nun das für mich Eigenartige:
Wenn ich Datei B öffne während Datei A schon offen ist, braucht Datei B ebenfalls nochmal solange zu öffnen, wie es bei Datei A der Fall war. Es wird etwas berechnet, wenn man unten links der Prozentanzeige rauen darf.
Wenn ich aber Datei B öffne während Datei A geschlossen ist, wird nicht berechnet und Datei B ist sofort da.

Woran liegt dieses? Kann mich jemand schlauer machen?
Die Dateien haben auf jeden Fall keine Verknüpfungen miteinander und bei beiden steht in den Options im Reiter 'Berechnung' automatisch makiert. Ist es so, dass alle Zellen aller gerade geöffneten Dateien berechnet werden, sobald ein Evant eintritt? Kann mir das so selbst nicht erklären! :-(

  

Betrifft: AW: Verständnisfrage von: Marco Bolten
Geschrieben am: 14.01.2010 01:32:05

Hi,
ich könnte mir vorstellen, dass einfach bei jedem Öffnen eines Dokumentes generell ein "Calculate" ausgelöst wird. Jetzt kenne ich das als "Application.Calculation" (es wird also *alles* neu berechnet) - man kann im Prinzip auch ein bestimmtes Workbook einzeln berechnen kann, aber löst das Problem auch nicht - die Berchnung wird ja vom System angestoßen. Du könntest evtl. versuchen, in Deinen Optionen global die Berechnung auf manuell zu stellen und beim Öffnen (über vba/Workbook_open) die Sheets beim Neustart zunächst einzeln zu berechnen. Danach das "Application.Calculation" wieder auf "Automatisch" setzen... aber das ist im Prinzip etwas viel Geballere. Vielleicht können Dir Andere da besser helfen :-)

Beste Grüße!


  

Betrifft: AW: Verständnisfrage von: BoskoBiati
Geschrieben am: 14.01.2010 06:26:03

Hallo,

möglicherweise wird beim Öffnen der Datei B die Datei A neu berechnet, so daß es eben länger dauert, die Datei B zu öffnen. Mach Dich mal schlau zum Thema "volatile Funktionen" und ihre Wirkungen:

http://www.online-excel.de/excel/singsel.php?f=171

Gruß

Bosko


  

Betrifft: AW: Verständnisfrage von: Gordon
Geschrieben am: 14.01.2010 12:42:27

Danke für den Tipp...werde ich mir mal anschauen....aber es ist schon recht verwunderlich..... :-(


  

Betrifft: AW: Verständnisfrage von: Gordon
Geschrieben am: 14.01.2010 12:44:40

Der Beitrag bzw. die Frage ist natürlich noch offen....falls doch noch jemand eine Idee haben sollte....


  

Betrifft: AW: Hast du den von Marco verlinkten von: Daniel
Geschrieben am: 14.01.2010 14:03:19

Beitrag gelesen und geprüft, ob die dort genannten volatilen Befehle in den Dateien vorkommen?
wenn diese der Fall wäre, bräuchte man ja nicht weiter rumrätseln.

Gruß, Daniel


  

Betrifft: AW: Hast du den von Marco verlinkten von: Gordon
Geschrieben am: 14.01.2010 16:33:22

Bin leider noch so weit gekommen...hab nur die ersten Absätze lesen können...werde es mir aber hoffentlich bald mal in einer ruhigen Minute anlesen können......