Herbers Excel-Forum - das Archiv

Diagramm Zoom, Zeichenfläche verschieben

Bild

Betrifft: Diagramm Zoom, Zeichenfläche verschieben
von: Peter aus Berlin

Geschrieben am: 19.12.2006 18:42:17
Hallo Uwe und alle anderen,
ich muß mich leider immer noch mit meiem Problem herumschlagen und deshalb stelle ich wiederholt meine Anfrage hier rein.
Im Archivthread ( https://www.herber.de/forum/archiv/828to832/t828724.htm ) ist der Verlauf meines letztmaligen Fortkommens dokumentiert.
Da mir die funktionalität der jetzigen Programmierung, (Startpunkt-x, Startpunkt-y, Zoom-x, Zoom-y) für die Arbeit an x,y-Daten die ich erwarte( d.h. keine kurvenähnlichen Daten) nicht geeignet erschien, habe ich versucht einen meiner Wertebereiche einzusetzen.
Ich scheiterte schon bei der Anassung der Eigenschaften der Schieberegler.
Meine X- und Y-Werte sind GPS-Koordinaten, d.h. die Zahlen sind 6- und 7-stellig.
Die Schieberegler kann man in Maximum nur auf 30.000 setzen.
Außerdem wiederholen sich bei mir ganze Datensätze, da die Punkte die hier dargestellt werden offt in parallelen Reihen stehen.
Ich vermute deshalb, dass das derzeitige Konzept mit einer "Wanderung" über den Wertebereich so nicht aufrechterhalten werden kann.
Eine Lösungsmöglichkeit wäre, man legt eine Hilfstabelle mit x- und y-Werten von 1 bis 100 an.
Man bezieht den Schieberegler Zoom auf eine dieser Spalten (1 bis 100) und Schieberegler X-Achsen Position auf die Spalte mit den X-Werten (1 bis 100) und Schieberegler Y-Achsen Position (1 bis 100).
Im Makro oder erst in eine weiteren Hilfstabelle und dann im Makro stellt man über eine Verhältnisgleichung einen Zusammenhang zwischen allen ganzen Zahlen von 1 bis 100 zu den jeweiligen Zahlen aus dem darzustellenden Wertebereich (GPS-Koordinaten) her.
So hätte man keine Probleme mit den Schiebereglern und könnte X-Achsen-Zoom und Y-Achsen-Zoom zu einem Zoom-Schieberegler zusammenfassen.
In meiner aktuellen Beispieldatei habe ich im Tabellenblatt "Datenquelle1" ein Beispiel meiner X-,Y-Daten gegeben.
Die Beispieldaten zeigen im x,y-Punktdiagramm 2 schräge Reihen. (habe ich hier erstmal nicht in einem Diagramm dargestellt)
Zukünftigen Datensätzen werden bis zu 60 Punkte pro Reihe und 50 Reihen, d.h. 3000 Punkte haben können.
Außerdem werden zu jedem Punkt im Moment 8 Parameter erfasst und mit dem jeweileigen Punkt in einer Zeile abgespeichert. (zukünftig bis zu 20 Parameter)
In meinem derzeitigen Tool (nicht in der Beispieldatei) ist die Darstellung eines Datensatzes dieser Größe schon möglich. Desweteren kann ich per Mausklick auf einem Punkt mir die Punktbezogenen Parameter anzeigen lassen. Die Punkte werden, je nach Auswahl eines bestimmten Parameters in Farbe unterschiedlich benotet dargestellt.
Ander Features wie Parameter-Duchschnittsdarstellung und Auswertung in Kreisdiagrammen, Protokollierung der Benutzer usw. sind auch schon möglich. Das Tool ist auch schon so weit automatisiert, dass nach einfügen eines Datensatzes mit unterschiedlicher Größe zu seinem Vorgänger sofort alles fuktioniert.
Ich hoffe meine Erläuterung zeigt ausreichend was schon da ist und was notwendigerweise noch fehlt.
Es ist eifach unerlässlich bei solchen Datenmengen ein praktikables Werkzeug zu haben.
Man muß! sich (wie auf einer "Landkarte") auf dem Punktdiagramm bewegen können.
Um bei solch einer Menge von Punkten sich genau den richtigen Punkt anklicken zu können ("ihn zu erwischen"), ist es nötig einen bestimmten Bereich vergrößern zu können.
Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen!
Fragen des Layout spielen derzeit keine Rollen. Nur die formale Lösung ist jetzt wichtig.
aktuelle Beispieldatei: https://www.herber.de/bbs/user/39116.xls
PS. manchmal funktioniert der link zur Beispieldatei nicht, dann einfach über Ziel speichern unter auf dem Rechner speichern und dann öffnen
Gruß
Peter
Bild

Betrifft: AW: Diagramm Zoom, Zeichenfläche verschieben
von: ingUR

Geschrieben am: 19.12.2006 19:43:22
Hallo, Peter,
Deine Anwort vom 18.12.06 hatte ich bisher nicht gesehen und konnte ihn damit auch nicht lesen.
Ohne jetz auf alle Punkte Deiner Beiträge eingehen zu können, bist Du mit dem Gedanken, die tatsächliche Range aufen de Bereich 1....10'000 Abzubilden, auf de, richtigen Gedanken wek. Dieses kannn natürlich direkt im Makro erfolgen, ohne Hilfstabelle, da Du eben einen z.B. einen Bereich von 800'000 bis 900'000, durch 10'000 Zwischenschritte Darstellst.
830'000 wird also im gewähltem Wertbereich des Schiebers (0...10'000) durch 800'000+(830'000-800'000)*10'000/(900'000-800'000) dargestellt. Alle Werte sind über dem Wert des Schiebereglers bzw. der Max/Min-Werte der Datenreihe gegeben,
Im Detail werde ich Deine Aufgabe und Beispieldatei mit der Datenquelle1 erst später anschauen können, Wenn also bis dahin keine Lösung gefunden ist, werde ich versuchen meine Gedanken entsprechend in das bisher vorliegende einzubauen. Weitere Anmerkungen zu Deienn Texten von meiner Seiten dann später, mit der Präsentation meiner Versuche, so sie sich dann noch nicht erledigt haben.
Gruß,
Uwe
P.S.
Bezüglich einer Erörterung vor Ort am Gesmatprojekt, können wir gerne einen Termin vereinbaren, bei dem Du mir vielleicht auch einen Gesamtüberblick über Dein Projekt gestattest, damit ich so vielleicht übersehen kann, welche "Eckposten" nicht mehr umgesetzt werden können und welche Erweiterungen noch anvisieren kann ("Fadenkreuz" im Diagramm). Bist Du bei der Projektentwicklung an einen Terminplan gebunden oder hast Du alle Zeit der Welt?
Bild

Betrifft: Terminplan
von: Peter aus Berlin

Geschrieben am: 19.12.2006 20:43:50
Hallo Uwe,
die Fertigstellung meines Projekts ist in Etappen gegliedert.
Bis Mitte Januar sollte derzeitige Etappe beendet sein.
Inhalt ist jetzt noch Dir bekanntes Problem und 2 weitere schwierige Aufgabenstellungen.
Ich plane aktuelles Problem bis Jahresende und die 2 anderen in den beiden ersten Januarwochen gelöst zu haben.
Gruß
Peter
Bild

Betrifft: AW: Terminplan
von: ingUR

Geschrieben am: 20.12.2006 14:19:27
Hallo, Peter,
danke für die ergänzenden Informationen zu Dienem Zeitplan, der jedoch wohl keinen Raum läßt, für großartige Umgestaltungen.
Ich werde sehen, ob ich ein Grundgerüst für Deine Daten hinbekomme. Vielelicht kann man darauf aufbauennd, sich geeignete Steuerelemente anzulegen, denn die Lösung der "Doppelschieber", scheint mit nicht ideal zu sein.
Gruß,
Uwe
Bild

Betrifft: AW: Terminplan
von: ingUR

Geschrieben am: 21.12.2006 18:40:31
Hallo, Peter,
hier ein erster, noch nicht abgeschlossener Arbeitsschritt, der nun auf Deine Daten Bezug nimmt. Allerdings schlage ich vor, erst nur an der Funktion des "Tabellen-Schiebereglers" zu arbeiten.
Mit diesem Bearbeitungsstand ist die Offset-Funktion (scrollY/scrollY) umgesetzt. Zur Zoom-Funktion und zur bestimmung der abhängigen Skaliereung ist noch Entwicklungsarbeit erforderlich, da in der Datenreihe bei einem gewählten Zommbereich, der Spannenbereich der anderen Ordinaten ermittelt werden muß:
Beispiel
minX=1; MaxX=100
minY=1; MaxY=100
y = f(x) = x/2
wir nun X0 = 20 und xWeite=55 gewählt, so muß der Datenberich von Y auf die max- bze. min-Grenzen für {y1(x1=20) < yi < y2(x2=75) für x=20 bis 75} untersucht werden. Da dieses noch nicht so eingebaut ist, sehen so manche "Verschiebungen" seltsamm aus.
Gruß,
Uwe
Bild

Betrifft: AW: Terminplan - Datei vergessen
von: ingUR
Geschrieben am: 21.12.2006 18:42:16
https://www.herber.de/bbs/user/39151.xls
Bild

Betrifft: Weiterkommen!
von: Peter aus Berlin

Geschrieben am: 27.12.2006 16:57:38
Hallo Uwe,
du hast recht, die Verschiebung verzerrt das Bild.
Das liegt natürlich daran, dass der Zoom noch nicht eingebaut ist.
Ob die Schieberegler dann funktionieren wird sich zeigen.
Ich bin am Donnerstag den 28.12.2006 im Büro, ein Treffen wäre dann dieses Jahr noch möglich.
Gruß
Peter
Bild

Betrifft: AW: Weiterkommen!
von: ingUR
Geschrieben am: 28.12.2006 14:55:48
Hallo, Peter,
Deine Nachricht habe ich erst jetzt gelesen, so dass ich keine Möglichkeit hatte, meine Zeit entsprechend einzurichten, um ein Treffen wahrnehmen zu können. Ich werde mich per Email (bze. telefonisch, wenn's recht ist) melden.
Gruß,
Uwe
Bild

Betrifft: Wertebereich anpassen
von: Peter aus Berlin

Geschrieben am: 03.01.2007 12:49:49
Hallo Uwe,
ich hoffe Ihr seid gut ins neue Jahr gekommen.
Nun wieder zum Excel-Tool:
1. Ich habe die von mir im vollständigen Excel-Tool derzeit maximal getestete Punktmenge in die Beispieldatei eingefügt. (5115 Punkte)
2. Mit dem Recorder habe ich mir dann die Anpassung des Wertebereichs im Diagramm mitgeschnitten.
Sub Wertebereich()
ActiveChart.PlotArea.Select
ActiveChart.SeriesCollection(1).XValues = "=Datenquelle!R2C1:R5116C1"
ActiveChart.SeriesCollection(1).Values = "=Datenquelle!R2C2:R5116C2"
End Sub
3. Danach habe ich die Formatierung Achsen angepasst, so dass ich die gewünschte Ansicht erhalte. (nicht mit dem Recorder mitgeschnitten, im vollständigen Tool füntionierts schon automatisch!)
4. In das Blatt "Datenquelle" habe ich folgenden Code eingefügt:
Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Range)
If Intersect(Target, Range("A2:Z7000")) Is Nothing Then
Else
Sheets("Hilfe").Range("$E$2").Value = Date
'Application.Run ("Wertebereich")
End If
End Sub

wobei ich das Datum nur zur Kontrolle anzeigen lasse.
Das Makro "Wertebereich" ist bis jetzt nur der Mitschnitt vom Recorder.
Ich würde dich darum bitten es so umzuschreiben, dass sich der Wertebereich automatisch nach der Größe der eingefügten Datenmenge anpasst und ein fortkommen beim Zoom und Startpunkt gewährleistet ist.
Die Beispieldatei hat jetzt eine Größe von ca. 700 KB, wie kann ich dir meinen Arbeitsstand zukommen lassen?
Gruß
Peter
 Bild
Excel-Beispiele zum Thema "Diagramm Zoom, Zeichenfläche verschieben"
Diagramm in Userform Export von Diagrammen im Grafikformat
Diagramm aus Arbeitsblatt in Diagrammblatt übertragen Balkendiagramm simulieren
Diagramm aus Daten einer Bandbreite bilden Diagramm-Datenreihen blinken lassen und Linie langsam zeichnen
Diagramm exportieren und in Tabellenblatt importieren Eine Serie von Diagrammen erstellen und Druckansicht zeigen
Diagramm-Datenbereich über Schaltfläche festlegen Mit einer Diagramm-Bildlaufleiste durch Tabelle bewegen