Herbers Excel-Forum - das Archiv

Überlauf (Fehler 6)

Bild

Betrifft: Überlauf (Fehler 6)
von: mario

Geschrieben am: 03.01.2007 14:31:13
Hallo allerseits,
ich habe ein VBA Programm geschrieben, dass auf eine FortranDll zugreift und danach die Ergebnisse in eine tabelle schreibt. wenn ich das programm ausführe erscheint der fehler überlauf ('6'). wenn ich allerdings auf debuggen gehe (dann ist eine vba zeile weit nach dem aufruf der dll markiert) kann ich das programm in einzelschritten problemlos beenden. auch wenn ich das program von anfang an in einzelschritten ausführe gibts keine fehler!
kann mir jemand helfen, der evtl schon erfahrung mit überlauffehlern hat?
danke - und a g'sunds neues!
mario
Bild

Betrifft: AW: Überlauf (Fehler 6)
von: ramses
Geschrieben am: 03.01.2007 14:35:10
Hallo
Das ist wie ein Blick in die Kristallkugel :-)
Aber deine Fehlermeldung deutet auf eine falsch deklarierte Variable hin.
Byte statt Integer oder Integer statt Long
Gruss Rainer
Bild

Betrifft: AW: Überlauf (Fehler 6)
von: Luc:-?

Geschrieben am: 03.01.2007 14:47:24
Hi, Mario!
Hängt wahrscheinlich auch mit dem Verhältnis von präkompilierten und zur Laufzeit interpretierten PgmTeilen zusammen. Müsstest du wohl auch mit der Befehlsreihenfolge und evtl Zwangsmaßnahmen zur Interpretation in der Laufzeit experimentieren. Aber dafür bin ich nun nicht gerade der Spezialist! Das kann Rainer sicher besser, wenn du ihm den Code zeigst.
Gesundes Neues!
Luc :-?
PS: Hatte sowas auch schon mal!
 Bild
Excel-Beispiele zum Thema "Überlauf (Fehler 6)"
Fehlermeldung #NV ausblenden Fehlermeldung abfangen
Fehler in Workbook_Open-Prozedur abfangen Fehlermeldung #DIV/0! verhindern
Fehler entfernen Fehlermeldung abfangen und in sequentielle Datei schreiben
Fortlaufende Suche unter Vermeidung eines Laufzeitfehlers VBA-Fehlermeldungen auflisten
Alle Zellen mit der #BEZUG!-Fehlermeldung auswählen Zahlenstring mit Formel auslesen und Fehlermeldung verhindern