Diagramm: Variable Länge

Bild

Betrifft: Diagramm: Variable Länge
von: Burghard
Geschrieben am: 10.07.2015 10:22:52

Hallo,
ich habe Datenspalten mit variabler Länge. Kann man bei einem Diagramm die Länge der Datenreihe variabel gestalten, z.B. so:
=Daten!$B$2:INDEX(B:B;VERWEIS(9^9;B:B))
Hilfe wäre nett.
Grüße Burghard

Bild

Betrifft: AW: Diagramm: Variable Länge
von: Beverly
Geschrieben am: 10.07.2015 11:44:24
Hi Burghard,
so direkt ist das nicht möglich, aber man kann es mithilfe definierter Namen lösen. Schau dir dazu auf meiner HP, Seite Diagramme die Beispielmappe Dynamisches Diagramm1 an.




Bild

Betrifft: AW: Diagramm: Variable Länge
von: Burghard
Geschrieben am: 10.07.2015 18:48:12
Hallo Beverly,
uih, Deine Dateien sind für mich als Anfänger zu schwer. Ich habe noch Excel 2000 und habe jetzt gelesen, dass sich damit dynamische Diagramme nicht erstellen lassen, soll erst ab Excel 2003 gehen. Hab vorher die Sache mit "Name definieren", "Bereich verschieben" und "Datenreihe ändern" in ... ausprobiert, hat aber alles nicht geklappt. Danke für Deine Info!
Grüße Burghard

Bild

Betrifft: AW: Diagramm: Variable Länge
von: Beverly
Geschrieben am: 10.07.2015 19:23:26
Hi Burghard,
aha, also mit Excel2000 ist das nicht möglich - wie seltsam, dann wurde anscheinend Excel97 NACH Excel2000 veröffentlicht?? Denn mit Excel97 geht es völlig problemlos...
Im Anhang mal ein Beispiel, dass mit Excel97 erstellt wurde.
https://www.herber.de/bbs/user/98761.xls




Bild

Betrifft: AW: Diagramm: Variable Länge
von: Burghard
Geschrieben am: 11.07.2015 00:08:03
Hallo Karin,
ist ja irre. Ich hab ganz Vieles versucht, insbesondere mit "Bereich verschieben ..." . Klappte einfach nicht. Dann habe ich an mehreren Stellen im Internet gelesen, dass dynamische Diagramme nicht mit Excel 2000 machbar sind. Du hast mir gezeigt, dass es doch geht. Du hast auch mit "Index ..." einen anderen Ansatz. Danke für Dein Beispiel! Ich konnte jetzt die Dinge, z.B. "Namen definieren" und "= Datenreihe ..." einfach nachvollziehen und auf meine Datei sinngemäß übertragen, funktioniert einwandfrei. Danke nochmals für Deine Hilfe!
Grüße Burghard

Bild

Betrifft: AW: Diagramm: Variable Länge
von: Beverly
Geschrieben am: 11.07.2015 08:46:38
Hi Burghard,
es funktioniert selbstverständlich auch mit BEREICH.VERSCHIEBEN, wobei die Funktion (bezogen auf das hochgeladene Beispiel) für die X-Werte so aussieht: =BEREICH.VERSCHIEBEN(Tabelle1!$A$1;;;ANZAHL(Tabelle1!$A:$A);1) und für die Y-Werte so: =BEREICH.VERSCHIEBEN(Tabelle1!$B$1;;;ANZAHL(Tabelle1!$A:$A);1)
Ich habe zu Anfang auch mit BEREICH.VERSCHIEBEN gearbeitet, da diese Funktion vom Verständnis her leicht nachvollziehbar ist. Allerdings habe ich dann gelesen, dass es sich dabei um eine volatile Funktion handelt, die bei jeder Berechnung im Tabellenblatt ebenfalls neu berechnet wird, auch wenn sich die geänderten Zellinhalte nicht auf sie beziehen - mit andren Worte: ständig, was natürlich die Performance beeinträchtigt. INDEX() dagegen ist nicht volatil und wenn man sich damit vertraut gemacht hat, durchaus auch gut und nachvollziehbar interpretierbar, weil mit ihr - ähnlich wie bei BEREICH.VERSCHIEBEN - Zellbereiche als Matrix zur Verfügung gestellt werden.




Bild

Betrifft: AW: Diagramm: Variable Länge
von: Burghard
Geschrieben am: 11.07.2015 10:47:39
Hallo Karin,
vielen Dank für die zusätzlichen Informationen und Deine Bemühungen!
Noch ein schönes Wochenende!
Grüße Burghard

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Diagramm: Variable Länge"