Buchwert bei degressiver Abschreibung berechnen

Bild

Betrifft: Buchwert bei degressiver Abschreibung berechnen
von: Kaufmann Marcel
Geschrieben am: 26.08.2015 20:18:49

Guten Abend liebes Forum
Ich versuche das Thema Stille Reserven für Treuhänder zu vereinfachen. Dazu möchte ich ein einfaches File erstellen, welches unter anderem das Thema Anlagebuchhaltung abdeckt.
Ich erfasse also ein Anlagegut mit den Stammdaten wie Anschaffungswert, Anschaffungsjahr und Nutzungsdauer. Dazu unterscheide ich nun zwischen der steuerlichen Abschreibung (40% auf den Buchwert = degressiv) und der betriebswirtschaftlichen Abschreibung (nach Nutzungsdauer = linear).
Ich kenne die Funktion =GDA, welche mir den Abschreibungsbetrag berechnen kann, welcher in einer bestimmten Periode anfällt. Was ich aber suche ist eine Formel, die mir bei degressiver Abschreibung den Buchwert zeigt, welcher z.B. am Ende des 6. Jahres in der Bilanz stehen müsste. Mit so einer Formel könnte ich darauf verzichten, die ganze History des Anlageguts mitzuschleppen.
Natürlich würde ich dann die gleiche Formel versuchen abzuleiten für die Lineare Methode, denn da ergibt sich ja das gleiche Problem.
Wisst ihr, ob es eine solche Formel gibt? Ich bedanke mich herzlich für eure Rückmeldungen.
Beste Grüsse
Marcel

Bild

Betrifft: AW: Buchwert bei degressiver Abschreibung berechnen
von: Jack_D
Geschrieben am: 26.08.2015 23:50:48
Moin Moin Marcel.
Wie so häufig ist Google auch hier dein Freund.
http://www.rechnungswesen-portal.de/Fachinfo/Anlagevermoegen/Geometrisch-degressive-Abschreibung.html
Jetzt brauchst du die Formel lediglich noch umformen und deinem Ergebnis steht nichts mehr im Weg.
Das ganze kannst du auch über eine UDF lösen, dazu wären aber grundlegende vba Kenntnisse notwendig.
Dazu im Zweifel morgen mehr. Bis dahin kannst du deine Formel ja mal formulieren -)
Grüße

Bild

Betrifft: AW: Buchwert bei degressiver Abschreibung berechnen
von: Kaufmann Marcel
Geschrieben am: 27.08.2015 13:51:47
Hallo Jack_D
Besten Dank für deine Antwort. Vor meinem Forumeintrag bin ich auch auf der von dir empfohlenen Seite gelandet. Leider konnte ich daraus keine Formel ableiten. Auch hier arbeitet der Autor mit einer fortlaufenden Tabelle, was ich eben nicht möchte, da sonst die ganze Datenhistory immer mitgeschleppt werden muss.
Die Formel die ich suche soll nicht von einer Datentabelle abhängig sein. Das heisst aber, dass sie trotzdem alle vorangegangenen Buchwertberechnungen berücksichtigen soll.
Wenn ich deine Antwort lese bin ich voller Hoffnung dass du mir eine solche Formel basteln könntest :-). Es tut mir leid, mein Excel-Latein reicht nicht ganz soweit...
Die "degressiven Prozente" brauchen wir jedoch nicht zu berechnen. Die sind vom Steueramt vorgegeben und betragen 40% in diesem Fall.
Beste Grüsse und herzlichen Dank
Marcel

Bild

Betrifft: AW: Buchwert bei degressiver Abschreibung berechnen
von: Jack_d
Geschrieben am: 27.08.2015 16:08:14
Hallo Marcel,
ich hab grad ne Blokade im Kopf, aber theoretisch muss das auch in einer Formel gehen, ich krieg die nur grad nicht umgestellt.
Sei es drum. Anbei eine UDf (selbstgeschriebene Funktion)

Public Function DegAbschr(ByVal Anschaffungskosten As Long, ByVal Laufzeit As Single, ByVal  _
Abschreibungskoeffizient As Double)
AK = Abschreibungskoeffizient
BW = Anschaffungskosten
LZ = Laufzeit
For LZI = 1 To LZ
    BW = BW * (1 - AK)
Next LZI
DegAbschr = BW
End Function
Die Formel verwendet 3 Terme
1. Anschaffungskosten / Buchwert
2. Laufzeit /bzw. Zeitpunkt X (zu dem du den Wert haben willst)
3. Abschreibungskoeffizient (in deinem Beispiel 40% bzw. 0,4
Die UDF gehört in ein allgemeines Modul und kann dann aus allen Blättern der Mappe aufgerufen werden.
Wenn du sie für verschiedene Mappen benötigst macht es Sinn sich das ganze als Addin anzulegen. Aber dazu später bei Bedarf mehr
Grüße

Bild

Betrifft: AW: Buchwert bei degressiver Abschreibung berechnen
von: Kaufmann Marcel
Geschrieben am: 27.08.2015 16:14:48
Hallo Jack_D
Herzlichen Dank. Ich denke eben auch, dass es mit einer Formel gehen müsste. Aber dein UDF schreit danach, dass ich es ausprobiere. Vielen Dank für deine Bemühungen.
Grüsse
Marcel

Bild

Betrifft: Und nun noch die FML
von: JACK_D
Geschrieben am: 27.08.2015 17:51:55
Manchmal muss man eben erst nen Kaffee trinken. =)
Also

Wert(n) = Wert(1) *(1-Abschreibungssatz)^n
Wobei n die Laufzeit ist
und Wert(n) der Buchwert zum Zeitpunkt(n)
und der Wert(1) der initiale Buchwert
Grüße

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Buchwert bei degressiver Abschreibung berechnen"