Fehlertypbehandlung

Bild

Betrifft: Fehlertypbehandlung
von: Björn
Geschrieben am: 13.04.2005 08:56:29
Hallo Zusammen!
Ich möchte in einer Tabelle efolgendes machen:
In einem Feld (C12) würd über Verweise ein Betrag errechnet, der jedoch u.U. nicht immer vorhanden ist. Wenn dies der Fall ist, gibt Excel den Fehlercode "#NV" zurück, soweit auch ok.
Jetzt möchte ich allerdings in einem Summenspalte nicht #NV stehen haben, wenn der Betrag nicht vorhanden ist, sondern eals Betrag 0.
Wenn der Betrag vorhanden ist, soll er den selbigen aber nehmen.
Als Forme der Zelle habe ich =WENN(FEHLER.TYP(C12)>(6);0;C12)
Wenn #NV ursprünglich dasteht, klappt das auch, dass er 0 schreibt, aber wenn ein Betrag vorhanden ist, dann kommt final #NV raus.
In der Step-by-Step Hilfe scheint das Problem aufzutauchen, dass er bei einem vorhandenen Betrag (zB 389,12 EUR) FEHLER.TYP(389,12)ermittelt und dort dann #NV zurückgibt.
Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen könnte?
Danke im Voraus!

Bild

Betrifft: =WENN(ISTNV(C12);0;C12)
von: MichaV
Geschrieben am: 13.04.2005 09:01:05
Hi,
versuch mal so.
=WENN(ISTNV(C12);0;C12)
Gruß- Micha
 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "variable definieren, die Name der UF ersetzt"