Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Rundungsfehler bei Prozentrechnung? | Herbers Excel-Forum


Betrifft: Rundungsfehler bei Prozentrechnung? von: Sandra
Geschrieben am: 17.12.2009 12:04:27

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage. In einer Meiner Tabellen wird wie folgt berechnet:

=-G41*K39
G41 = 3% und K39 = 21.745,20

dann wird noch gerechnet:

=K41*19%
K41 = das Ergebnis, welches bei der oberen Rechnung rauskommt (negative Zahl mit zwei Stellen nach dem Komma)

Und dann soll bei der dritten Zelle gerechnet werden:

=K41+O41
Das ist dann das Ergebnis der Ersten Rechnung + das Ergebnis der zweiten Rechnung.

Bei der ersten Rechnung kommt raus: -652,36
Bei der zweiten Rechnung kommt raus: -123,95
Bei der dritten Rechnung sollte dann rauskommen: -776,31
Bei der dritten Rechnung kommt dann aber raus: -776,30

Ist nur ein Cent. Aber durch alle weiteren Rechnungen und Ergebnisse steht dann zum Schluss irgendwann:

Rechnungsbetrag netto: 3.632,84
MwSt: 690,24
Rechnungsbetrag brutto: 4.323,09

Das ist eine Sache die bei einem Rechnungsprüfprotokoll nicht passieren darf und der "Fehler" passiert halt schon ganz am Anfang des Protokolls - nämlich n o. g. Stelle.

Habt Ihr da einen Rat für mich?

Ich weiß dass es daran liegt, dass bei der Prozentrechnung eine Zahl mit mehr als zwei Stellen rauskommt. Aberr bei der dritten - entscheidenen Berechnung sollte er die Zahlen als zweistellige Zahlen berechnen und die "verborgenen" weiteren Stellen unbeachtet lassen.

Wäre super wenn Ihr da eine Idee habt.

P. s. Das ist glaube ich mein erster Beitrag bei dem ich mal nicht nach einem Makro frage. :-)

Liebe Grüße und vielen Dank
Sandra

  

Betrifft: AW: Rundungsfehler bei Prozentrechnung? von: {Boris}
Geschrieben am: 17.12.2009 12:06:38

Hi Sandra,

ermittle jedes einzelne Ergebnis mit der RUNDEN-Funktion.

Grüße Boris


  

Betrifft: AW: Rundungsfehler bei Prozentrechnung? von: Sandra
Geschrieben am: 17.12.2009 12:23:28

DU BIST EINE SCHATZ!!!!!!

Danke!!!! Das ging ja mal SUPERSCHNELL!!! :-) :-)


Liebe Grüße