Speicherbelegung



Excel-Version: 8.0 (Office 97)
nach unten

Betrifft: Speicherbelegung
von: Michael D.
Geschrieben am: 13.05.2002 - 14:26:45

Hallo allerseits,

ich habe eine Anwendung geschrieben die dazu dient statistische Auswertungen (inklusive Diagramme) über eine Reihe von Datensätzen auszuführen. Die Anzahl der Diagramme sowie ihr Inhalt und Aussehen können dabei flexibel gewählt werden.

Vor dem 'Bau' der neuen Diagramme lösche ich die vorhandenen alten mit:
Worksheets("Datenausgabe").ChartObjects.Delete

Nach einigen Durchläufen (Auswertungen) meldet Excel mir regelmäßig 'Nicht genügend Arbeitsspeicher' und schliesst sich selbstständig. Dies geschieht immer vor dem Einfügen eines weiteren leeren Diagrammrahmens. Der Taskmanager sagt jedoch, daß zum Einen noch genügend freier Speicher vorhanden ist und daß zum Anderen der benötigte Speicher während der Programmdurchläufe nicht angestiegen ist. Ich benutze zum Testen immer dieselben Parametersätze und Einstellungen - 26 funktioniert es, beim 27. mal nicht ... Es scheint mir, als ob Excel intern mit der Speicherverwaltung 'durcheinander' kommt.

Soweit ich weiß, kann man die Speicherbelegung in VBA nicht beeinflussen ... oder gibt es doch einen Weg? Oder weiß jemand einen 'Trick' der dieses Problem lösen könnte?

Gruß, Michael

nach oben   nach unten

Re: Speicherbelegung
von: Michael Doerr
Geschrieben am: 14.05.2002 - 15:40:19

... ich habe jetzt herausgefunden, wie man das Problem augenscheinlich umgehen kann (warum das so ist, ist eine ganz andere Frage):

Setze in allen Charts AutoScaleFont auf False!

 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Kalenderwoche"