Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Hilfe zum komplexen Dateiaufbau - Preisliste

Betrifft: Hilfe zum komplexen Dateiaufbau - Preisliste von: trebor-robert
Geschrieben am: 06.09.2004 15:32:05

Hallo zusammen,

obwohl doch einige Erfahrung vorhanden ist stehe ich vor folgendem Problem.

Ich muss insg. 3 Preislisten erstellen mit verschiedenen Ausprägungen je Artikel (Farbe, Abmessungen, zweite Farbe usw.)

Ich habe zur Zeit Einfluss darauf wie mir die Rohdaten geliefert werden sollen.

Var. I Tabelle fertig formatiert jedoch je Preislisten Seite (hinterher als Papierdruck) ein seperates Tabellenblatt.

Var. II Tabelle mit allen Preisen und fertigen Inhalten als Liste ohne weitere Formatierungen runtegeschrieben z. B. in Spalte A1 und B1, A2 und B2 usw.

Bei welcher Variante ist der Arbeitsaufwand geringer, bzw. welche Variante ist mit einfacherem Formelaufwand zu realisieren. Leider geht es ja nicht, den Zellinhalt (z. B. F1) mit etwas zu berechnen und das Ergebnis in die Ursprungszelle (F1) wieder reinzuschreiben.

Letzendlich muss ich jeden Rohpreis mit 3 verschiedenen Kalkulationsfaktoren (stellvertretend für die Spanne) multiplizieren.

Wie sieht es z. B. mit den Formatierungen aus, sind diese einfacher zu realisieren bei Aufbau der Preisliste in einem Tabellenblatt oder in mehreren?

Das ganze hat einen Umfang von ca. 6000 Preisen für 3 Produktlinien und zugehörigen Artikelnummern. (letztendlich bleibt mir für das ganze ne Woche).

Ach ja Tipps ich sollte vielleicht mit Access arbeiten, scheiden aus, da ich hier noch nicht fit genug bin und daher mir die Kiste ein wenig zu heiss ist. Gleichwohl denke ich langfristig an eine Access Lösung, dass heisst die jetzige Interimslösung sollte später in Access weiterverwendbar sein.

Ich bin dankbar für jeden Hinweis

trebor-robert

  


Betrifft: AW: Hilfe zum komplexen Dateiaufbau - Preisliste von: Harald E
Geschrieben am: 07.09.2004 08:14:38

Hallo Robert,

ich würde meinen, eine Mischung aus beiden wäre sinnvoll.

1 Hilfsblatt mit Rohpreisen und Kalkulationsfaktoren und dann ein Tabellenblatt, in dem Du mit Sverweis die Spalten füllen kannst und eine Spalte, die deine Faktoren zu den Preisen hinzurechnet.

Beide Blätter sind später in Access verwendbar (sofern sauber gegliedert).

Gruß
Harald


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Hilfe zum komplexen Dateiaufbau - Preisliste"